Sonntag, 11. Januar 2015

Phenomena #1 - Die Auserwählten der Prophezeiung

Titel: Die Auserwählten der Prophezeiung
norwegischer Titel: Profetiens utvalgte
Reihe: Ja- Erster Band der - Phenomena - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Ruben Eliassen
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-4236-2397-1
Preis: 7,95 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 304
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erschienen: 1. Oktober 2007
"Ich bin einer der letzten Winterbären und habe schon einmal gegen dich gekämpft", knurrte er den Frostfürsten drohend an.
Es ist kaum vorstellbar, aber die Zeichen mehren sich, das die zwei Elfenkinder Alak und Ilke die Retter des versklavten Elfenvolks sein könnten. Der gute Zauberer Scha-Ra und der Winterbär Arul glauben fest daran. Zu viert machen sie sich auf, die bösen Mächte ein für alle Mal zu vertreiben.
Dieses Kinderbuch fesselt wohl alleine schon durch dieses wunderschöne und liebevoll gestaltete Cover. Ich jedenfalls konnte und wollte mich nicht davon losreißen. Die liebevollen Kleinigkeiten wie Ilkes magische Kette oder das Schwert von Alak (auch wenn er es ja in diesem Buch noch nicht bekommt ;) ) sind für den Leser auch gleich zu erkennen. Auch jede Seite hat noch mal schöne Randverzierungen
Die Schrift ist groß und macht es so gerade jungen Lesern leicht, gut durch das Buch zu wandern und sich in dieser tollen Welt zu verlieren.

Beim norwegischen Cover gehen dabei wohl die Geschmäcker auseinander. *lach*

https://p.gr-assets.com/max_square/fill/books/1337261270/3544456.jpg
 Erster Satz - Den ganzen Tag hatte es geschneit; und als der Abend kam, lag eine  weiße Decke über dem Santor-Gebirge.

Schon seit Jahren lebt das Elfenvolk in den fesseln der Knechtschaft.Die Tage sind überschattet von harter Arbeit und der furcht vor den Murtokks.
Es ist Winter als zwei Elfen sich inmitten eines Schneesturms davonmachen, um ihre neugeborenen Zwillinge fort von diesem Ort zu bringen. Ihr Ziel, der Zauberer Scha-Ra. Dort sollen ihre Kinder in frieden und Schutz aufwachsen. Was sie jedoch nicht wissen ist, das diese zwei Kinder, Teil einer uralten, wie mächtigen Prophezeiung aus dem Buch "Phenomena" ist. Nur der Zauberer Scha-Ra ahnt etwas und die Jahre vergehen, ehe die Zeichen unübersehbar sind. So macht er sich gemeinsam mit den Geschwistern auf eine gefahrvolle Reise durch das Winterreich.
Was sie jedoch nicht wissen, es gibt noch eine zweite Prophezeiung. Und in dieser sind sie nicht die Sieger . . .

 Wie ihr euch nach einem Blick auf die Altersangabe sicher denken konntet, ist der Stil dieses Buches wirklich kindgerecht, und dabei doch nicht langweilig. Zwar schmunzelte ich manchmal wirklich, wenn unser gutes Quartet so nett und freundlich zu ihren Feinden waren, und doch bestach es durch tollen Charm, welcher es alles andere als langweilig werden ließ. Immer war etwas los, und selbst wenn "Ruhe" herrschte, passierte etwas. Ich hoffe das versteht man. :)
Man tastet sich die ganze Zeit über zusammen mit Alak und Ilke durch dieses Fremde und Gefährliche, wie auch wunderschön-faszinierende Reich der Fantasie. 
Ein Buch in das man sich fallen lassen und einfach wieder richtig Kind sein kann.
 Auch in diesem Teil ist es natürlich ganz Kinderbuch. Und so weiß man schnell, wer gut ist, wer böse und wer, naja, irgendwie so dazwischensteht. Alles ist schwarz-weiß und für Kinder gut zu trennen und dann doch wieder mit genug grau durchsetzt, um doch noch Überraschungen bereithalten zu können.
Unsere zwei Jungen Helden sind da keine Ausnahme. Sie mögen zwar die Auserwählten sein, aber sie sind auch Kinder. Die spielen und vieles nicht so streng sehen wie die Erwachsenen. Die Mut finden können, wo andere schon aufgegeben haben. Und obgleich mal hier der eine, dort der andere Mal der Held ist, so stehen sich beide trotz kleiner neckerein doch sehr nah.
Besonders interessant finde ich die Fähigkeiten der Kinder. So ist Ilke ein Frostkind und Alak ein normaler Elfenjunge, welcher jedoch bald durch kleine Geschenke ebenfalls nicht wirklich normal ist. So bekommt er die Gabe geschenkt, mit den Tieren zu Kommunizieren, woraufhin sich ein Amel (Reittier) an seine Seite gesellt. Ich hoffe ja irgendwie das auch Ilke einen tierischen Begleiter bekommt. Ein Drache würde zu ihrer Art wunderbar passen. :)

Ein vergessener Schatz in den Regalen. Und das völlig zu Unrecht, den dieses Buch hat alles, was ich an Kinderbüchern liebe. Tolle Charaktere mit kleinen Schwächen, Moral und Mut, Anstrengung und Rückschläge, Hartnäckigkeit und Fantastische spielerein.
Kein Tier oder Mensch wird bis ins kleinste Detail beschrieben, die Welt nur durch kleine Worte umrissen, und doch erschafft sich im Geiste das ganze Winterreich, Ilkes Amulett oder der Frostfürst Hirsch wie von Zauberhand. Aber wer weiß, vielleicht hat da ja Scha-Ra seine Hände mit im Spiel. ;)
So wünsche ich mir meine Kinderbücher! Sie enthalten so viel, das es selbst Erwachsene Packt, und kurbeln ordentlich die Fantasie an.

6 von 6 möglichen Krümeltörtchen für dieses Buch, in das man sich fallen lassen und wieder ganz Kind sein kann. Ansprechend, anspruchsvoll-einfach und nie langweilig. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen