Freitag, 30. Januar 2015

Gefangene der Dunkelheit

Titel: Gefangene der Dunkelheit
englischer Titel: Dreamfever
Reihe: Ja- Vierter Band der - Fever - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Karen Marie Moning
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-548-28084-4
Preis: 8,95 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 544
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 10. November 2010
Wer bist du, zum Teufel!
Die junge Seherin MacKayla Lane, die sich in Dublin auf der Suche nach dem Mörder ihrer Schwester befindet, gerät in die Hände des gefährlichen Lord Master. Doch bevor der Herrscher über das Reich der Dunkelheit und seine Geschöpfe sie vollends in seinen Bann schlagen kann, wird Mac von ihren Freunden Dani und Barron gerettet. Vorerst in Sicherheit, erfährt sie, dass sich während ihrer Gefangenschaft Schreckliches ereignet hat: Die Barriere zwischen der Welt der Menschen und der der dunklen Mächte ist gefallen - und Macs Eltern sind in die Hände des Lord Master gefallen. Kann Mac sie retten und die Unseeligen in die Unterwelt zurückdrängen?
Toll!
Diesmal kann ich wirklich nicht am Cover herummeckern. Sie werden einfach immer besser. Hier kommt der Spruch "Übung macht den Meister" wohl wirklich zu tragen. Diese Stimmung durch die Wahl der Grüntöne, dann die ganze Pose und der durchaus herausfordere Blick. Im Hintergrund dann etwas, was wie Kirchenfenster aussehen könnten.
Toll!
Diesmal brauchen wir uns hinter dem Englischen wirklich nicht zu verstecken. :)

http://ecx.images-amazon.com/images/I/514Ht0mH2PL.jpg
 Erster Satz - Tod. Pest. Hunger.

 Das Ritual zur Rettung der Welt ist schiefgelaufen. Die Welt der Menschen und der Feen vermischt sich auf katastrophale Art und Weise. Menschen sterben. Die Schatten überfallen sie wie wilde Hunde und lassen nur eine brüchige Hülle dessen zurück, was einmal ein Leben gewesen war.
Und bald nicht mehr nur in Irland. Wie eine Wolke aus Pest und Tod verbreiten sich die Unseeli über die Erde. Hunderte Sterben. Tausende. Millionen.
Schutz gibt es kaum. Rettung ist keine in Sicht. Ist dies das Ende?
Mac selbst wird davon erst später wirklich etwas erfahren. Wie ein Tier ist sie in ihrem Pri-ya-Zustand kaum zu einem klaren Gedanken fähig.
Ihre Welt besteht nur noch aus den drei Unseeliprinzen. Ihren drei Meistern, die ihr gaben, was sie so sehnsuchtsvoll verlangt.
Als sie von Danni aus diesem Grauen gerettet wird, scheint ihr Leben verwirkt. Eine Pri-ya hat keine Hoffnung wieder zu ihrem alten selbst zurückzufinden.
Nur wie gut das Barrons an dieser Stelle wohl nicht ganz aufgepasst hat. Denn der wenig charmante Besitzer des Barrons Books an Bubbels steht wenig der Sinn nach einem neuem Feen-Objekt-Dedektor.
 Noch besser als die Vorgänger!
Wer glaubt das schreibe ich nur, weils im Band 2 so einen gemeinen Cliffhanger gab, der irrt sich wirklich. Denn obgleich es im Mittelteil einmal zu einer Stelle kam, welche sich dann doch etwas gezogen hat, war jede Seite dieses Buches ein Genuss. Gerade der Beginn war super. Da Mac in ihrem Zustand als Pri-ya nicht wirklich zu weit schweifenden Kommentaren fähig war, übernahm Dani einmal das Ruder und erzählte alles aus ihrer Sicht. Gerade weil ich das Kind so lieb gewonnen hatte, war ich begeistert. Aber auch die Szenen bis Mac wieder normal waren, zeigte das es eben doch möglich ist, erotische Anspielungen einzubringen, ohne gleich bis ins Detail zu beschreiben wie sich die Charaktere den nun genau bespringen. 
Das war einfach einmal anders, neu und erfrischend gut.
Ansonsten fehlt der Humor natürlich genauso wenig wie die Spannung. Und OH GOTT!!! Dieses Ende . . .  geht mal zwischenzeitlich sterben vor Neigier.
 In diesem Band ist mir mal wieder wirklich bewusst geworden, dass man bis auf Mac die anderen Charaktere schwer einschätzen kann. So weiß man nicht warum Vlane nun wirklich nett zu Mac ist (Liebe? Von einem Seeliprinzen? Berechnung? Etwas ganz anderes?),was Ro nun genau über ihre Eltern weiß oder warum sie so feindselig ist (Ist sie wirklich nur Sauer, weil Mac sich ihr nicht unterwirft oder steckt mehr dahinter?), und wo zum Teufel noch mal Barron überhaupt steht! (Und was ist er? Wasss! Das macht mich langsam wirklich fertig.)
All diese Dinge geben dem Charakteren das gewisse etwas. Leicht zu durchschauen ist hier jedenfalls nicht.
Geniale Stimmung beim Lesen und grüblerische Stunden sind vorprogrammiert

 Was ist das für ein Ende! 
Ja ich rede gleich mal vom Ende. Das war aber auch gemein. Ich habe vor Empörung über diesen Cliffhanger die halbe Nacht kein Auge zu tun können. Dabei kannte man so etwas ja schon von der lieben Autorin, welche ihre Leser bestimmt, hassen muss ;). Aber wo die anderen nur fies oder gemein waren, war dieser hier die reinste Qual!! Fragen schwirrten durchs Hirn und das Grübeln begann.
Schrecklich!!
Falls jemand also gerade mit dem Gedanken spielt, sich die Reihe zu holen. Greift gleich zu allen 5 Bänden. Dann könnt ihr gepflegt weiter suchten und müsst nicht erst eure Kollegen um den nächsten Band anschnorren ;).
Ein kurzer zäher Moment in der Mitte kann das Buch alles andere als aus meiner Begeisterung reißen. Solche tollen Charaktere wünsche ich mir gerne öfter, auch wenn man durch das Grübeln wohl graue Haare bekommt. ;)

Mit Bravour verdiente 6 von 6 Krümmeltörtchen. und ich suchte dann mal schnell den letzten Band, damit ich nicht noch durchdrehe. ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen