Donnerstag, 25. Dezember 2014

Team Vampire

http://hoerbuchecke.blogspot.de/2014/12/bist-du-ein-mensch-ein-vampir-oder-ein.html 

Eigentlich hatte ich ja gedacht, das ich meine Challenge-Grenze schon erreicht hatte. Dann jedoch schlenderte Lady Moonlight einfach so mal auf meinen Blog und ließ, einfach so, eine tolle Einladung da. Und ich konnte einfach nicht widerstehen. Also schließe ich mit dem Team der Vampire an - mein SuB wird es mir sicherlich danken, und kämpfe zusammen mit meinen blutsaugefreudigen Kumpanen gegen Menschen und magische Wesen.
Wer den Sieg wohl davontragen wird?



Aufgaben:
1. Lies ein Buch von deutschsprachigen Autoren auf Deutsch (das zuerst auf Deutsch herauskam). Nymphenblut

2. Lies ein Buch von englischsprachigen Autoren in der Originalsprache.

Aufgaben: Lies zwei Bücher mit einem Titel aus nur einem Wort
Betrogen - House of Night #2
Aufgaben:
 Lies zwei Bücher mit einem Cover in einer Regenbogenfarbe (Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Violett)

Bruderkrieg
Grim #2
Der Kuss des Dämons
Ewige Liebe


Aufgaben:
Verkehrte Welt – lies zwei Bücher aus den anderen beiden Teams.
Animorphs #2 
Die Feenjägerin

Zusätzliche Bücher mit Vampiren.
 Glühende Dunkelheit


 
Aufgaben:
Lies zwei Bücher mit einem Roadtrip, einer Reise oder Flucht
Hades 
Das Gefühl das man liebe nennt

Aufgaben: 
Zwei Bücher mit Max 250 Seiten - 1x Sommerliches Cover soll dabei sein.
 
Zusätzliche Bücher mit Vampiren.

Aufgaben:

Alt vs. Neu – ein Buch das vor 2010 erschienen ist und eines das 2010 oder später auf den Markt kam.

Bis(s) zum Morgengrauen (2006)
Schattenträume

Aufgaben: Can you feel the love? – lest zwei Liebesromane

Zusätzliche Bücher mit Vampiren.

 Die Hexe
Aufgaben:
Die Toten, die ich rief - Lies zwei Bücher mit Geistern, Zombies oder Vampiren. 
Bedingung: Sie müssen gestorben sein, um so zu werden.


Zusätzliche Bücher mit Vampiren.


Aufgaben:
Aufgaben:




Mittwoch, 24. Dezember 2014

Fröhliche Weihnachten ^-^

http://cdn.jolie.de/bilder/weihnachtsgeschenke-580x300-955019.jpg 

Frohe Weihnacht meine Lieben und mögen bei euch heute auch das ein oder andere Buch unter dem Baum zu finden sein. ;) Trotz wachsendem SuB, sollte man sich schließlich nicht alles verwehren. *grins*
Und bei Plätzchen und duftendem Tee oder heißer Schokolade lässt es sich doch gleich noch mal um so besser schmökern.
Nun heißt es noch ein paar Stunden durchhalten und dann ist Bescherung. Aber erst ganz klassisch Nudelsalat mit Flügelchen mampfen ♥
♥ (Hier gestehe ich meine Liebe zu diesen beiden Dingen.)♥

Im Dezember wurde es ja hier zwar etwas ruhiger, ihr kennt das bestimmt auch von eurem Weihnachtstrubel, aber nun freue ich mich auf ruhe und viele viele gute Bücher :)

Euch allen ein tolles Weihnachten. Viele erholsame Tage und genießt die Zeit :)

Freitag, 19. Dezember 2014

Book Whisper Challenge - Aufgaben im Januar :D

 
In 4 Tagen ist Weihnachten.
In 11 ist Silvester.
Und wenn ihr dann wieder aufwacht . . . dann beginnt unsere Book Whisper Challenge 2015. *Trommelwirbel*

Das Ziel in diesem Jahr ist klar. Den SuB an die Leine nehmen, ihn abzubauen und nächstes Jahr mit stolzgeschwellter Brust, und einer Nuance Empörung in der Stimme, zu verkünden "Natürlich ist er kleiner geworden!!" *Gerne kann das zu gegebener Zeit vor dem Spiegel geübt werden*

Dann wünsche ich euch allen viel Spaß und frohes Lesen :)

Hier nun die Aufgaben für den Januar. Starten tun wir alle gemeinsam am 1. Januar.


Hauptaufgabe: 3-Punkte
 Neues Jahr, neues Glück, neue Vorsätze. Da wollen wir doch nicht mit der Tradition brechen. 
Also beginne auch für den Challengestart etwas Neues :)
Beginne eine Buchreihe. 

Nebenaufgabe: je 1-Punkt
1) Lies ein Buch mit einem Bären darauf.
(egal ob Plüschtier, Zeichnung, Tattoo, Tier . . .)
2) Lies ein Buch mit einem verzierten Buchschnitt
(z.B. farbiger Schnitt, Verzierungen, Worte ... Alles, was anders als normal ist, ^-^)
Zusatzaufgabeaufgabe: 5-Punkte
Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie sich so ein armes kleines vergessenes Buch in eurem Regal, eurem Stapel, fühlt? Ein Buch, das vielleicht schon Jahre dort liegt?
Nein?
Dann sollten wir das einmal ändern. :) 
Schreibt mir eine kurze Geschichte oder ein kurzes Gedicht darüber, wie sich ein solches Buch fühlen könnte. Seine Gedanken, Hoffnungen, Träume. Vielleicht auch Selbstzweifel, oder ist es eventuell froh, so ganz ohne Erwartungen einen Platz im warmen zu haben? 
Es liegt bei euch :).
Wenn ihr die Höhe eures SuB´s kennt, könnt ihr die Zahl gerne einbauen.

ES GIBT KEINE! VORGESCHRIEBENE WÖRTERZAHL!!! :)


Sonntag, 14. Dezember 2014

Der Winterpalast

Titel: Der Winterpalast
englischer Titel: The Winter Palace
Reihe: Ja-Erster Band der - Katharina die Große - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Eva Stachniak
Verlag: insel Taschenbuch
ISBN: 978-3-458-35970-8
Preis: 9,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 529
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 21. Oktober 2012
Wenn du jemanden findest, wirst du mich vergessen.
Wenn du jemand Schlechteren findest, werden deine Gedanken mich zurückbringen zu dir.
Ich dachte an den Tag, als sie in Moskau angekommen war, ein vierzehnjähriges Kind, das nicht wusste was aus ihm werden würde. Ich dachte an die junge Frau, die sie wurde. Man hatte ihr vieles weggenommen, aber ihr Herz war nicht gebrochen.
Meine Kaiserin, dachte ich.
Katharinas Stimme schallte weithin durch die Luft: "Ich schwöre, dass ich Russland größer machen werde als je zuvor."
Dieses Cover ist wohl wahrlich passend zur kalten Jahreszeit. Was wohl mit ein Grund ist, weswegen ich es mir nun vom SuB genommen habe. Ich hatte irgendwie richtig Lust darauf :)
Aber es ist schon ein Hingucker. Der Winterpalast im Hintergrund hebt sich vom winterlichen Weiß ab und strahlt vor Pracht geradezu. Dazu gibt es im Vordergrund eine Frau in einem Kleid. Als Leser kann ich nicht sicher sagen, ob es Katharina oder Warwara ist. Die Freiheit sich das Gesicht dazu im Kopf selber zu malen, gefiel mir schon immer besser, als wenn alles direkt vorgegeben wird, nur um sich das ganze Buch über dann mit meiner eigenen Vorstellung vom Charakter zu beißen.
 Erster Satz - Spione bleiben normalerweise unsichtbar, außer sie werden enttarnt, oder sie treten freiwillig ans Licht der Öffentlichkeit.

Die Wände haben Ohren.
An jeder Ecke lauern wachsame Augen.
Im kaiserlichen Palast ist selten ein Geheimnis sicher. Zu viele Spione kreisen wie die Geier über jeden, der sich zu weit ins Licht wagt. Eine Tatsache, die auch Warwara nur zu gut kennt, ist sie doch selbst eine dieser Zungen der Kaiserin.
Dann eines Tages trifft die Gemahlin des Königs ein. Prinzessin Sophia von Anhalt-Zerbst ist anders als die kalten Damen aus dem Winterpalast und schon bald entspannt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen diesen beiden Frauen. Eine Freundschaft, welche die Zukunft von ganz Russland verändern könnte.

Eva Stachniak´s Stil ist zum einen sehr beschreibend, zum anderen schafft sie es aber auch, die Stimmung dieser Zeit wunderbar einzufangen, so das man sich als Leser fast selber unter den Launen der Kaiserin ducken will, das System des Königshauses versteht und soviel für sich selber mitnimmt, dass man das Buch auch in den etwas langweiligeren Abschnitten gut durchlesen kann.
Die vielen Intrigen und immer die Gewissheit das nur ein falsches Wort alles Zerstören können, ließ durchweg eine gewisse Spannung in der Luft hängen. Eigentliche Kopf-ab-Aktion kann man jedoch nicht erwarten. Fans davon, sollten also lieber hier einen Bogen um dieses Buch machen. 
Vielleicht liegt es daran, dass man mit Warwara dieses Abenteuer erlebt, das es sehr einfach ist andere Charaktere in die Schubladen für gut und böse zu stecken. Überraschungen erlebt man da eher wenige.
Warwara selbst geht förmlich auf in der neuen Freundschaft mit der jungen Prinzessin. Sie sind nicht nur Verschwörerinnen und Helferinnen, vor allen sind die Freunde. Beide sind auch nach langer Trennung einfach füreinander da. Verbergen, Verdecken und helfen sich eine Menge. Ihr Standunterschied spielt da eine sehr geringe Rolle.
Die Kaiserin ist mir weniger positiv in Erinnerung geblieben. In der Umgangssprache hätte man sie wohl als "Launische Ziege" bezeichnen können. Und selbst das wäre noch reichlich positiv ausgedrückt.
Aber auch die anderen Parteien im Hintergrund, sei es der Großfürst Peter, der einfach nicht erwachsen werden will, die vielen Edeldamen, welche nur da waren um die Kaiserin mit Tratsch zu unterhaltene, oder die anderen Fädenspinner, waren da und man hat sich über sie geärgert.  Jedoch fehlte mir bei den Nebencharakteren wirklich die Plastizität der einzelnen Charakter.

Mein zweiter historischer Roman, der einen Großen Pluspunkt gemacht hat, weil es keine vor schmalz tropfende Liebesgeschichte gab, an der man herumknabbern musste. *Daumen hoch*
stattdessen erwartet den Leser zwar keine Aktion im eigentlichen Sinne, jedoch ein ausgefeiltes Intrigenspiel, welches immer an den Grenzen der Gefahr balancierte. Ein Spiel am Hof, welches so Alt wie gefährlich war. So schwang selbst in den etwas langweiligeren Passagen, zum Beispiel das Vorbereiten von diversen Festen, immer ein Hauch Spannung mit. Man wartete einfach auf den großen Knall.
Ohne Abzug kann es sich leider nicht bis zum Fazid durchmogeln.
Etwas, was mich wohl am meisten gestört hatte, war das viele viele Charakter mir zu wenig ausgearbeitet wurden. Da steckte einfach noch so viel Potenzial darin. Der Kanzler, zum Beispiel,  wurde irgendwann, so mein Gefühl, einfach vergessen. Wirklich schade. Er war ein Mistkerl, aber einer mit viel Potenzial. ;)
An anderer Stelle hätte ich mir die ein oder andere Szene doch etwas kürzer gewünscht: (Mich interessiert doch nicht was genau für Gerichte sie da zu jedem Fest gegessen haben!! Euch?) 
Alles in allem aber ein guter historischer Roman, welcher doch besonders durchs Cover sehr gut jetzt in die kalte Zeit passt. Für Fans von historischen Romanen, in denen eben mal nicht die liebe Liebe im Mittelpunkt steht, ein wundervoller Leckerbissen trotz der ein oder anderen Ecke und Kante.
4 von 6 guten Krümeltörtchen ergaunert sich dieses Buch, rund ums eisige Russland und die goldene Kaiserkrone. 


Dienstag, 9. Dezember 2014

Der Turm von Avempartha

Titel: Der Turm von Avempartha
englischer Titel: Making Faces
Reihe: Ja - Band 1 der - Riyria - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Avempartha
Verlag: Klett-Cotta
ISBN: 978-3-608-96013-6
Preis: 16,95 $ (D) Broschur
Seiten: 394
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 23. August 2014
So lustig die Vorstellung war, Royce könnte auf einer Hyazintha oder auch Rose oder Margerita sitzen, musster er doch einwenden, dass Blumennamen nun wirklich nicht zu Royces gedrungener, schmutziggrauerStute passten.
Hadrian und Royce wollen eigentlich nur ein paar Bauern in einer armen Gegend helfen. Doch plötzlich haben sie einen gefährlichen Auftrag am Hals und sind in die undurchschaubaren Pläne des Zauberers Esrahaddon verwickelt.
Genau wie im ersten Band, zeigt auch dieser hier einen der beiden Diebe auf eine sehr unverwechselbare Art und weise. Und genau wie das Cover steht in diesem Band Royce etwas mehr im Vordergrund als sein Kamerad Hadrian.
Aber erst mal zurück zum Cover. :) Ich liebe den Stil, in welchem das ganze Motiv gehalten hat. Es erinnert an eine Zeichnung und durch das vermummte Gesicht wirkt es verrucht und flüstert von einem Geheimnis.  
Das englische Cover gefällt mir auch wahnsinnig gut. Dieser elegante, verzweigte Turm, der Schatten einer fliegenden Kreatur, die Wahl der Farben. Einfach wunderschön. :)

 http://davebrendon.files.wordpress.com/2009/07/avempartha_cover_364_563.jpg
 Erster Satz - Als der Mann aus dem Schatten trat, wusste Wyatt Deminthal dass dies der schlimmste und womöglich letzte Tag seines Lebens sein würde.

Zwei Jahre sind seit ihrem letztem Abenteuer vergangen und Royce und Hadrian sind noch immer recht erfolgreich in ihrem "Beruf". Als ihnen von einer sehr unerwarteten Seite ein neuer Auftrag ins Haus flattert, ahnen sie noch nicht das ein alter Bekannter dahinter steckt.
So machen sie sich zusammen mit ihrer Auftraggeberin Trace auf den Weg in ihr Dorf um ein schreckliches Untier zu stellen. Doch wie sich bald herausstellt, ist dies gar nicht so leicht, wie man glauben mag. Besonders da noch jemand anders schon ganz andere Pläne mit diesem Wesen hat . . .
Genau wie im ersten Band begeistert mich der Autor einfach wieder durch einen Stil, der ein Auf und Ab an Spannung bannt, mit einem tollen Humor würzt und mit Überraschungen veredelt.
Die beiden Diebe tun dabei natürlich ihr Übriges zu. Selbst in den auswegslosesten Situationen haben sie noch einen Spruch auf den Lippen, welcher den Leser unwillkürlich zum Schmunzeln bringt. Aber auch ihr Zusammenhalt wir gerade in diesem Band toll herausgehoben, wie ich finde. :)
Zwei so unterschiedliche Charakter wie Royce und Hadrian in ein Team zu stecken kann schnell gegen den Baum laufen. Es kann für den Leser unharmonisch wirken oder die Freundschaft erzwungen rüberkommen.
Das ist hier anders.
Trotz der Unterschiede zwischen den Beiden, Hadrian mit seinem Hang zum Ritterlichen - Royce mit seiner Tendenz zu einer "Mir egal"- Haltung, sind sie im Duo einfach das Beste im ganzen Buch. ♥ Sie sind unterschiedlich aber daraus auch wieder gleich in ihrer Treue zueinander. 
Auch die Prinzessin fand ihren Auftritt, worüber ich mich wirklich gefreut habe. Sie ist nicht so eine typische Prinzessin, sondern ziemlich klug und pfiffig und, anders als ihr verzogener Bruder, absolut ohne nerviges Potenzial. ;)
Und Esra. Ach der alte Zauberer war mir ja schon damals ans Herz gewachsen. Nur fast schade, dass er nicht mehr so seltsam sprach. Das war immer ein kleiner Schmunzler.

Eigentlich müsste ich ein neues Kümmeltörtchen einführen. Ein Goldenes oder so, denn das sich das Buch nach dem genialem Erstem Teil, noch einmal um Längen verbessert hätte ich nicht gedacht.
Besonders der Fantasy-Teil schlägt nun viel besser durch. Wo man im Vorgänger sich oft in Tendenzen zu einer Abenteuergeschichte wiederfand, so schwingen hier mit Ungeheuern, Geheimnissen, Elben und Zauberei schon die Grundzutaten für ein tolles Buch in der Luft.
Einfach ein tolles Buch, das hohe Erwartungen an seinen dritten Band setzt, aber auch mehr als ein paar Fragen und Hoffnungen offen lässt .

Ein wahrer Überflieger! Wann wohl der dritte Band kommt?
Absolut verdiente 6 von 6 Krümeltörtchen ergaunert sich "Der Turm von Avempartha" mit Leichtigkeit.
Fantasie-Liebhaber lasst ihn euch nicht entgehen.


Samstag, 6. Dezember 2014

Nikolauswichteln ^-^


Wichtelpäckchen sind wirklich gemein. Besonders wenn sie so schön verpackt sind, und schon Tage vor dem auf machen so verschwörerisch und lockend auf meinem Regal liegen.
Ich schwöre es euch, es hat nach mir gerufen!!
Es war eine soo süße Folter. Aber heute war es endlich so weit!! Der Wecker klingelte. Ein Sprung aus dem Bett und das Päckchen wurde erfolgreich überwältigt.
Es hatte leider keine Chance.


 Auch wenn ich vor dem auspacken wirklich erst einmal dieses tolle Paket bewundern musste. :D Mein Erstes mit Feder. :D



 Ein großes Danke für dieses tolle Wichtelpaket an meine Wichtelmama :D Ich habe mich super darüber gefreut und kann es kaum abwarten, den Tee zu probieren. :D

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Eines Morgens in Paris

Titel: Eines Morgens in Paris
englischer Titel: The Emperor of Paris
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor: C.S.Richardson
Verlag: Atlantik
ISBN: 978-3-455-60013-1
Preis: 14,99 $ (D) Broshur
Seiten: 236
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 8. Oktober 2014
Ein mit Eis und Messern bewaffneter Dezemberwind, raffte in einer nordische See seine Röcke. Er stieg bei Calais an Land, schwankte, bis er die Straße nach Paris fand, stöhnte sich südwärts durch dichte, alte Wälder, zog auf der Hauptstraßein Beauvais ein, hielt inne vor der Kathedrale, kreiste um den Marktplatz, lüpfte dann seinen steifgefrorenen Rocksaum und schlüpfte ungebeten unter der Tür des einzigen Bekleidungsladens der Stadt durch.
Octavio ist Bäcker, sammelt Bücher und lernt durch eine Verkettung von Zufällen Isabeau kennen - die Liebe seines Lebens. Ein in grünes Leinen gebundenes Buch spielt dabei eine genauso große Rolle wie ein halbblinder Uhrmacher, eine Buchhändler-Familie und ein Künstler. Und dann ist da noch die schrullige Stammkundschaft der Boulangerie… 
Zurzeit scheinen diese "Scherenschnitt-Cover" wirklich beliebt zu sein. Erinnern wir uns an die Cover von Jojo Moyes oder von der Spielmann mit ihrem "Morgen kommt ein neuer Himmel". Diese Liste kann man wohl noch weiter führen. Auch der Roman von C.S. Richardson orientiert sich an diesem derzeit so beliebtem Stil. Mir gefällt es. Es wirkt verspielt, etwas durcheinander- und gleichzeitig versucht man doch die Geschichte auf dem Cover irgendwie zu erraten.
Zusammen mit der roten Grundfarbe ist es auf jeden Fall ein Blickfang. 
Und hier ein Blick auf das englische Cover. Davon gibt es zwei an der Zahl. Beim Ersten tauchen die Pfauenfedern auch im Buch wieder auf. Beim Zweiten (Das unserem Deutschem wirklich unheimlich ähnlich sieht) erkennt man viele Kleinigkeiten wieder.
Beide haben schon ihren Reiz. :) 

http://www.cookeagency.ca/books/images/Richardson-CS_Emperor-Paris.JPG

http://www.katieward.co.uk/blog/wp-content/uploads/2013/02/Emperor-of-Paris-CS-Richardson.jpg
 Erster Satz - Für die geschwätzige Stammkundschaft der Bäckerei wird es unwiderstehlich: der Rauch in ihrer Nase, die Stimmen unter ihren Fenstern, die Schritte der Neugier im Anmarsch. 

Normalerweise suche ich an dieser Stelle ja immer nach Worten um euch, über den Klappentext hinaus, einen kleinen Einblick in das Buch zu gewähren. Warum ihr stattdessen diesmal diese Zeilen lest, liegt daran, dass ich schon seit einen halbem Tag überlege, worum es den nun in diesem Buch überhaupt ging.
Eine seltsame Frage mögt ihr meinen. Immerhin habe ich die ca 230 Seiten ja bereits beendet. Jedoch war ich die ganze Zeit durchweg verwirrt.
Im Klappentext wir eine Liebesgeschichte erwähnt, diese scheint jedoch mit dem Ende des Buches überhaupt zu beginnen. Der Rest füllt sich mit Nebencharakteren und dem Leben der Eltern der beiden "Liebenden".

 

Was also will mir das Buch sagen?
Das Zufälle das Leben schreiben?
Das Bücher Leben verbinden?
Oder ist dies alles gar nicht "wirklich" passiert, sondern alles nur eine Geschichte, ausgedacht von dem Geschichten sammelndem Bäcker?
Ich weiß es wirklich nicht.
Ehrlich und Direkt. 
Solch einen Stil habe ich auch noch nie zwischen den Fingern gehabt. Die Abschnitte sind großteils kaum eine halbe Seite lang. Dann unterbrechen sie mit einem Absatz, nur um in derselben Szene fortzuführen. Regelmäßige und unerwartete Personenwechsel waren genauso an der Tagesordnung wie das Fehlen von Dialogzeichen. Es wirkte irgendwann auf mich so, als würde jemand diese Geschichte nur erzählen und dabei wild hin und herspringen. Da den Überblick zu behalten ist mir zwischendurch wirklich misslungen, sodass ich teilweise noch mal zurückblättern musste. Zwischendrin fragte ich mich sogar, ob man das etwas anders Lesen musste. Mhm...
 Der Schreibstil an sich war dann wieder sehr erzählend und beschreibend, nur um im nächsten Moment gerne etwas philosophisch zu werden. Die Geschichten, die der Bäcker im Verlauf des Buches erzählte, hatten vom Fantasiegehalt eine große Ähnlichkeit mit dem Buch an sich. Daher meine Frage.
Ist es ein Buch oder nur eine Geschichte in der Geschichte?
 Die Charaktere waren genauso. Welche sind nun die Hauptakteure und welche Nebenfiguren? Ich konnte es nicht trennen. Ein Künstler spielt darin, ein Bäcker, eine Modedesignerin und und . . .  dabei weiß man von allen bald gleich viel.
Ich kenne die Träume und Hoffnungen des Künstlers, und wohl auch sein Ende, oder ist er nur aus der Geschichte verschwunden?
Ich kenne die Eltern des Bäckerjungen und den Fluch seiner Mutter.
Ich kenne die stille liebe eines Buchhändlers zu einem grünen Buch und den Geschichten seines Großvaters.
Jeden lernt man kennen. Selbst den blinden Uhrmacher.
Doch wo sind die Protas? Wo die große Handlung und der rote Faden?
Spielt alles im Schoss des Zufalls? Da bin ich überfragt.

 Was soll ich von diesem Buch halten? Wie es überhaupt nehmen, wo ich glaube es kaum, bis gar nicht, verstanden zu haben?
Noch nie habe ich so etwas gelesen und doch kann ich es nicht einfach beiseitelegen, sondern ständig kreisen meine Gedanken um diesen oder jenen Aspekt. Versucht in dem erscheinenden Chaos eine Linie zu finden.
Es ist nicht einfach.
Dann das Ende, das vielleicht eher ein Anfang ist . . . Es ist nicht leicht. 
 Dazu kommt, dass der Klappentext im Grunde kaum etwas mit der Handlung im Buch zu tun hat. Es geht erst um die Eltern. Man erlebt Schicksalsschläge mit, ist dabei, wie die beiden Kinder aufwachsen und ihre Wege gehen. Beide unterschiedlich und doch beide mit einem Makel beladen, dass, wenn ihre Umgebung sich dessen wirklich bewusst wäre, es mit Blicken und Getuschel belohnt hätte.
Dann ein ganzer Berg von Zufällen und Geschichten zu Bildern, die es so nicht gab.
Aber eine Liebesgeschichte? Wo? Höchstens am Ende? Ich bin verwirrt, wie ihr seht.
Dazu kommt der Stil, und diese vielen kleinen Abschnitte. Es liest sich fast schon hektisch, unruhig. Die klare Linie ist nicht wirklich zu erkennen. 
Geht es um Zufälle? Ums Leben? Um unerwartete Ereignisse? 

Das Buch stellt mich vor eine ziemliche Herausforderung. Einerseits lässt es mich nicht gehen. Ständig kreisen meine Gedanken um die wenigen Seiten, das Hin und Her. Die Personen und Handlungen und Geschichten und andererseits wiederum kann ich nicht einmal wirklich sagen, worum es in diesem Buch geht.  
3 von 6 Krümeltörtchen vergebe ich nun nach langem Grübeln. Denn schlecht war es sicherlich nicht, nur verwirrend und gleichzeitig mag es mich nicht los lassen.
Kennt ihr solche Bücher aus?


Dienstag, 2. Dezember 2014

Wunschchallenge 2015

 

Wie schon im letzten Jahr, freue ich mich auch dieses mal wieder auf die Wunschchallenge der lieben Bücherfee :)
Und anders als im letzten Jahr werde ich dieses mal nicht vergessen meinen Monatlichen Erfolg zu melden ^-^ *Asche auf mein Haupt*

Für jedes gelesene Buch (auch Hörbuch) werden bei mir dieses Jahr 2 Euro in das Sparschwein wandern :) Mal sehen wie viel ich zusammenbekomme. :D


Januar = 16 $

Februar = 12 $

März = 14 $
April = 14 $

Mai = 14 $

Juni = $
2) Meine Seele so kalt

Juli = 16 $

August  = 14 $
3) Nebelmacher
4) Chalottes Traumpferd
5) Vampir Academy #3
6) Vampir Academy #4
7) H wie Habicht


September = 10 $

Oktober = 10 $
1) An Board der Smaragdsturm
2) Der Erdbeerpflücker
3) Tänzer der Schatten
4) Zweilicht
5) Hope


November =  $
1) Der Herr des Turms

Dezember
1) Aklak 
2) Die Katze



Montag, 1. Dezember 2014

Ruby´s Bücher-Horoskop im Dezember

 
Und wieder ein Monat geschafft. Ging das bei euch auch so schnell? Hier jedenfalls flog die Zeit im beginnenden Weihnachtstrubel nur so vor sich hin. Geschenke mussten überlegt und besorgt werden. Plätzchen backten sich auch nicht von alleine und Bücher wollte ich ja auch noch lesen ^-^. Und nun steht der Dezember schon in den Startlöchern. Und diesen will ja keiner unvorbereitet begrüßen, nicht? Dann schnell mal schauen was eure Seiten mir für diesen Monat flüstern. . .*einen geheimnisvollen alten Folianten aus einer mit sieben Schlössern verschlossenen Truhe hol* . . . Und ich sehe . . .  

Welches Buchzeichen bist du?


Wasssermann - Erotik
Fische -  Liebesroman
Widder - Abenteuerromane
Stier - Kinderbuch
Zwillinge - Horror
Krebs - Graphic Novels
Löwe - Dystopie
Jungfrau - Post-Apokalyptischer-Romane
Waage - Fantasy
Skorpion - Thriller
Schütze - Reiseliteratur
Steinbock - Krimi

Erotik 

Die Tage werden kürzer. Die Abende länger und zwischen all diesem Treiben solltest du dir dennoch einmal die Zeit nehmen, stehen zu bleiben. Schau dich um. Schau genau hin! Denn nur so kannst du das ein oder andere Chaos beseitigen, ehe du am ende noch darüber stolperst. Und hier bitte sei ehrlich, mein Freund, und bedenke, was auch immer du unter den Teppich kehrst, hat die schlechte Angewohnheit sich dort zu sammeln und hässliche Beulen zu schlagen.
Also ran an die Arbeit, so unbequem es für ein so lebenslustiges Bändchen, wie dich auch sein mag. Dein Lohn für deine Mühe wird sich dir bald offenbaren.


 Liebesroman

Kerzenschein. Räucherkerzen. Glitzerkugeln und eine dampfende Tasse Weihnachtstee.
Kaum ein anderes Zeichen verbindet die nahende Besinnlichkeit so sehr mit der Familie wie du, mein lieber Liebesroman. Doch bedenke, das kein Fest immer zu 100% einem Plan folgen kann. Missgeschicke passieren und auch mit der Tradition muss einmal gebrochen werden um alle Gemüter glücklich zu machen. Trau dich hier ruhig einmal einen Schritt von deinem festen Weg abzuweichen, es soll dein Schaden nicht sein.


Abenteuerroman

Du glaubst hier also du bist der König im Jungle? Der Bändiger der Meere? Der Heer der Wüste?
Richtig so! Denn dieser Monat hat dir einiges für dein abenteuerliches Herz zu bieten.
Die Singles unter euch sollten auf der Hut sein. Ein auf den ersten Blick peinliches Missgeschick kann euch mit Charm und einem Lächeln so einige Überraschungen einbringen. Ob da eine Karte mehr unter dem Weihnachtsbaum Platzfinden muss?
Pärchen aufgepasst! Die Zeit naht! Vergesst Weihnachtsstress und schaut schon jetzt nach dem passenden Geschenk für euren Liebsten. Und seid ruhig kreativ dabei! Keine Dinge mit vielen Gedanken stehen höher im Kurs.


Kinderbuch

Die Weihnachtszeit naht und Job und Arbeit werden bald ruhen. Du kannst also ganz beruhigt deine Nase einmal in das ein oder andere leicht angestaubte Buch stecken. Vielleicht entdeckst du dabei ja einen vergessenen Schatz?
Die Weihnachtszeit ist schon komplett durchgeplant, doch bedanke bitte, Besuch kann einige schererein ins Haus bringen. Und dabei rede ich nicht vom guten Tafelsilber, welches Mal wieder in Tante Friedas Handtasche auftaucht. Sei offen für die festlichen Eigenarten von anderen und ertränke nicht jeden gleich in Fichtenrauch und Plätzchenlawinen. Dann wird dir dieses Weihnachten noch lange in Erinnerung bleiben.



Horror

Ein gut gelaunter Horrorroman kann wirklich nichts anderes tun als etwas von seiner Lebensfreude an seine Umgebung abzugeben und damit sogar dem griesgrämigstem Folianten ein Zucken der Mundwinkel entlocken. Mit Motivation und Ausgeglichenheit werden für dich die Tage bis Weihnachten gut herumgehen. Denk nur daran auch die Geschenke rechtzeitig zu besorgen, sonst ist spätestens am 24. Schluss mit der Entspannung. Spar die die Hast auch am wichtigsten Tag des Monats und genieße ihn lieber zusammen mit Familie und Freunden unter einem schön geschmücktem Baum.



Graphic Novel

Auch für dich rückt der Heilige Abend immer näher und was hast du nicht schon an Rezeptbüchern gewälzt, ganze Designs für die Tischdekoration entworfen und die Geschenke bis ins kleinste Detail geplant. Dabei wird jedoch nicht jeder deine Probierfreude zu würdigen wissen. Greif in dieser Situation bitte nicht zu einer Priese Rattengift, auch wenn es noch so verlockend ist. Du bist ein Graphic Novel und stehst über jeglichem Kommentar. Lächel einfach und merke an, dass das nächste Weihnachten dann nächstes Jahr an ganz anderer Stelle stattfinden wird. Ein kleiner Schock hilft manchmal einfach wahre wunder.


Dystopie

Mit guter Laune und Tatendrang wirfst du dich in diesem Monat wieder ins Getümmel. Denn auch wenn es um dich hektisch ist und kaum ein wenig Luft zum Atmen, tut das deiner freundlichen Natur keinen Abbruch. Weiter so, denn nicht nur dir kommt diese Neigung zugute. Auch Kollegen werden in dieser stressigen Zeit aus deinem Lächeln Kraft schöpfen.
In der Hälfte des Monats wird sich dir jemand von der Seite nähern. Vertrau nicht gleich auf schöne Worte. Sei kritisch, und wenn er es wirklich ernst meint, wird er für deine Vorsicht Verständnis haben und sich so leicht nicht in die Flucht schlagen lassen.


Post-Apokalyptischer-Roman

Schon in den letzten Monaten hast du die Signale deiner Seiten mit Bravour ignoriert und dich teilweise wirklich bis über die Stränge vorangetrieben. Zügel dich, denn ewig wirst du dieses Tempo nicht durchhalten können. Vorsorge ist also besser als Nachsorge. Mach langsamer. Nimm dir einen Abend einmal nur für dich Zeit. Ein langes Bad, eine Tasse Tee und ein gutes Buch können wunder wirken für Körper und Seele. Solltest du jedoch weiter mit 180 in jedes Abenteuer donnern, kann es gut möglich sein das du den Heiligen Abend in der erhebenden Gesellschaft von Bazillus und Virus verbringst.

Fantasy

In beruflicher oder privater Hinsicht wird in diesem Monat Kritik an dich herangetragen werden. Dumm nur, dass du eigentlich der Ansicht bist, absolut richtig zu liegen. Wähle deine Worte trotz ärger weise und zücke nicht gleich ein Schwert, um wild um dich zu schlagen. Streit und böse Worte sind schließlich selten der richtige Weg um eine Ungereimtheit aus dem Weg zu räumen. Und wer weiß, vielleicht wird dich diese Situation durch ein kluges Handeln überraschend weiter bringen.


Thriller

Eine Veränderung steht dir ins Haus, mein Freund, aber glätte die Seiten und verkriech dich nicht ins hinterste Regalteil, denn sie muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Wandel muss sein. Nur so werden neue Reihen ermöglicht. Also hoch mit dir. Lass dich darauf ein, auch wenn leiser Schmerz sicherlich in der Verabschiedung mitschwingen wird. Denk jedoch daran, nach dem Abschied kommt immer etwas Neues, was diese Lücke schnell füllen wird, solange du es zulässt.


Reiseliteratur  

Dieser Monat wird ruhig für dich werden, vorausgesetzt du achtest auf deine Schritte und denkst früh daran für Weihnachten vorzusorgen. Sonst wirst du nur wieder dieselbe Krise wie letztes Jahr durchleiden.
Gegen Ende des Monats solltest du dein Handy trotz überflutender Weihnachtsgrüße am besten nicht aus der Hand legen, mein Freund. Denn jemand mit dem du eigentlich schon viel zu lange keinen Kontakt mehr hattest, wird sich in dieser Zeit überwinden den ersten Schritt zu tun. Sei freundlich und vergisss alte Streitereien. Das neues Jahr steht immerhin schon in den Startlöchern, wer will es da schon mit altem Zoff vergraulen?

Krimi

Ob leise oder lauter, hört gut hin, denn im Laufe des Monats wird ein kluger Rat von einer Frau an dich herangetragen werden. Dabei kann es sich um eine Familienangehörige, vielleicht aber Kollegin oder die nette alte Dame aus der Bahn handeln. Verwerfen sie ihn nicht gleich, es soll zu deinem Schaden nicht sein. Denn früher oder später wird er dir einmal viel Glück einbringen. Vergiss nur nicht etwas davon an deine Ratgeberin zurückzugeben. Sie wird es dir danken.


Als besonderen Monatstipp für alle liegt, ist der 6. Dezember. Ein herrlicher Wintervollmond ist hier zu bestaunen und wer weiß, vielleicht gibt es sogar bis dahin etwas Schnee? Und selbst wenn nicht, ein Abendspaziergang im Mondschein ist, nicht nur für Paare ein Highlight. 

Eure Ruby ^-^
 
P.S Falls ihr euer Buch-Zeichen gerne auf eurer Seite/Facebook posten wollt, könnt ihr das gerne tun. Freuen würde ich mich, wenn ihr mich mit verlinkt, gerne dürft ihr dazu auch den Banner benutzen. :)