Montag, 29. August 2016

Das Vampirgeheimnis

Titel: Das Vampirgeheimnis
englischer Titel: My Sister the Vampire, Book two: Fangtastic
Reihe: Ja - Band 2 der - Lucy & Olivia - Buchreihe
Genre: Kinderbuch/ Vampire
Sprache: Deutsch
Autor: Sienna Mercer
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-22522-6
Preis: 5,00 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 384
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erschienen: 27 August 2008

Wie in aller Unterwelt sollen wir einen Vampir, der während einer Beerdigung aus einem Sarg springt, vertuschen?
Seit Olivia Lucys Geheimnis kennt, brennt sie darauf mehr über das verborgene Leben der Vampire zu erfahren. Doch das oberste Vampir-Gesetz besagt, dass kein normaler Mensch etwas wissen darf. Dennoch bekommt die Presse Wind von Vampir-Gerüchten. Eine Klatschreporterin nistet sich in der Stadt ein und beginnt, zu recherchieren . . .
Werden es Olivia und Lucy schaffen die Journalistin auf eine falsche Fährte zu locken?

Wer Band eins kennt, sieht hier gleich die Verwandtschaft der Buchcover. Und so finde ich dieses hier auch wieder richtig süß. Auch die beiden Schwestern, die sich ähnlich sind, aber doch unterschiedlich mag ich sehr. Und ist euch aufgefallen, dass der eine Hase oben Fangzähnchen hat?
Süß!! 




Das englische Cover ist vielleicht nicht so verspielt wie das deutsche, hat aber durchaus auch etwas. Auch wenn die Mädels da schon etwas älter aussehen. 

Erster Satz - Lucy Vega kam verschlafen ins Esszimmer geschlurft, ließ sich auf ihren Stuhl sinken und legte die Wange auf die kühle Steintischplatte.

Das Lucy ein Vampir ist darf genauso wenig einer wissen, wie das ihre Zwillingsschwester Olivia das ganze rund um die Blut trinkenden Mitmenschen weiß. Pech nur das dann gerade, da der wohl dümmste Vampir der Stadt sich diesen Zeitpunkt ausgesucht hatte, um während einer Beerdigung aus einem Sarg zu klettern.
Plötzlich steht die Presse auf dem Plan und beginnt herumzuschnüffeln. Lucy ist nervös. Wie soll sie so herausfinden, wer ihre lieblichen Eltern sind? Und noch wichtiger! Ist das große Geheimnis der Vampire plötzlich doch in ernsthafter Gefahr?

 Locker. Humorvoll und gespickt mit Überraschungen. Das ist der Stil von Sienna Mercer. Das die Geschichte nicht nur dem Hauptstrang rund um die Reporterin spielt, sondern es auch noch 1-2 kleinere Nebengeschichten gibt, macht die ganze Sache natürlich noch besser. So treten beispielsweise überraschende Probleme auf, wenn nach einem Zwillingstausch plötzlich die falsche Schwester mit dem Freund ihrer vampirischen Hälfte unterwegs sein muss. Spaß und Spannung also garantiert. 

 Genau wie im ersten Band mochte ich die beiden Schwestern auch in diesem sehr gerne. Ihr Zusammenhalt ist toll und auch wenn sie in manchen Dingen sehr verschieden sind, akzeptieren sie dies bei ihrem Gegenstück einfach. Solche Geschwister wünscht man sich doch!
Auch die "Bluthunde" haben mich wieder zum Grinsen gebracht. Sonderlich hochintelligent sind diese Jungs nun wirklich nicht, sorgen damit aber für gute Laune. 

Für große und kleine Vampirfreunde ist diese Geschichte wirklich einfach nur zum Liebgewinnen. Egal ob selber lesen ober auch zum Vorlesen. Da sich die Länge der Kapitel sehr in Grenzen hält, bietet sich das gut an. Die Geschichte jedenfalls hat einfach etwas ganz spezielles. Und oft genug war ich selber am grübeln, wie die beiden da wieder rauskommen sollen. Und ihren Eltern müssen sie es ja auch noch sagen. Das große Geheimnis bleibt noch immer geheim, auch wenn ich schon ein paar Ideen habe.
Nun das wird sich dann wohl zeigen. 

Eine einfach  super liebenswerte Geschichte um zwei Schwestern, Geheimnisse und die Große Frage wer ihre leiblichen Eltern sind. 
 
6 von 6 blutige Krümeltörtchen für Band 2 der Vampirgschwester-Reihe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen