Montag, 28. Juli 2014

Montagsfrage ^-^

 Die Montagsfrage findet ihr wöchentlich auf dem Blog von  Libromanie.
Happy End erwünscht?
Also ich kann mit gutem Recht behaupten, das ich nicht zu der Fraktion gehöre, die gerne mal ihre Bücher an die Wand wirft, wenn es eben kein Happy End gibt. Klar manchmal bin ich etwas angesäuert über das Ende, besonders wenn es wirklich der letzte Band ist.Wenn dann so viel offenbleibt, ist das schrecklich für mich. Da erinnere ich mich so ganz spontan an den letzten Band der Wölfe von Mercy-Falls Reihe. Dieses offene Ende mit Cole und Isabel . . . - da hätte ich schreien können vor frust. ^-^ Wurde aber dann bald wieder versöhnt als ich auf ihrer I-net Seite lass das sie auf Fandrängen noch an einem viertem schreibt. Brave. :D
Aber zurück zum Thema. Ein Happy End muss es nicht unbedingt sein. Manchmal passt ein ganz anderes Ende einfach viel besser und ja, manchmal, sogar ein offenes. Es ist einfach auch mal nett die Charaktere in den Sonnenuntergang reiten zu lassen, ohne in einer öden und langatmigen Nachblende zu erfahren das sie einen Stall voll Kinder haben und und und. Ich denke ihr wisst was ich meine. ^-^
Bei mir ist es also wirklich von Buch zu Buch abhängig. Mit einem guteN Cliffhanger kann ich Leben, vorausgesetzt er kommt nicht auf den letzten Band zu liegen. :)

Aber wie sieht es denn bei euch aus? Sollen die Guten immer Gewinnen? Der Prinz sein Mädchen bekommen? Oder darf es auch mal abseits eines Happy Ends gewildert werden? 


Kommentare:

  1. Das mit den Mehrteilern kann ich verstehen - ich hasse es bei Filmen auch, wenn am Ende zuviel offen bleibt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist immer ärgerlich. Außer es passt eben. Wie beim Buch "Ich und die Menschen". Da eben (Gut es ist ein Einzelband) hat das offene Ende besser gepasst als happy End oder totales Dysaster. Ist eben von Buch zu Buch unterschiedlich, auch wenn so schrecklich offe dann gerade bei einem mehrteiler wo man nach einer Antwort lechtzt eben sehr ärgerlich ist.

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen