Montagsfrage ^-^




Welches Buch, das man – nach allgemeiner Meinung – gelesen haben sollte, hast du noch nicht gelesen? Warum nicht?


Oh ich befürchte, da gibt es wohl recht viele. ^^ "Die Bestimmung"-Reihe habe ich zwar hier im Schuber stehen, aber noch nicht gelesen. Auch die "Pan"-Reihe wartet noch auf dem Sub. Beides wird ja heute noch extrem gelobt so das ich mich manchmal fast wie ein Ketzer fühle *lacht*. Gut möglich das auch viele vor Verzweiflung den Kopf schütteln, weil hier auch der ein oder andere moderne Klassiker noch liegt. Und auch noch ein paar alte Klassiker die noch lesen will. Klassiker lese ich über das Jahr eher wenig, dieses Jahr tatsächlich nicht einmal einen, wenn ich so zurückdenke. Aber bei mir findet eher das Buch mich als umgekehrt. Ich denke nicht, es schlimm ist, wenn man manche Muss-man-lesen-Bücher erst später zur Hand nimmt. Das ist ja das Gute an Büchern. Ihre Geschichten werden auch nach längerem liegen nicht schlechter. 


Wie siehst du das?

 

No Game No Life #3

Titel: No Game No Life 3
englischer Titel: No Game no Life3
Reihe: Ja - Band 3 der - No Game No Life - Novelreihe
Genre: Fantasy
Sprache: Englisch
Autor: Yuu Kamiya
Verlag: Yen Press
ISBN: 978-0-3163-8519-0
Preis: 12,74 $ (D) Taschenbuch (Englische Bücher sind nicht Preisgebunden!)
Seiten: 176
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 27. Oktober 2015

"Why, worry not, Chlammy. A woman´s value is not in her chest, you know?"



One of the gamer siblings has vanished! In the world of Disboard, everything is decided by games. And after rising to reign as the monarchs of the remnants of Disboard's humans, gamer siblings Sora and Shiro have now wagered the fate of every human being alive on the outcome of a game against the Eastern Union! But immediately after making this wager, Sora disappears, leaving only a cryptic message behind. ' ', the legendary two-in-one gamer, has been torn asunder! What is Sora thinking? What will Shiro do? What will become of humanity? And what about the paradise of animal girls?!In the third volume of the bestselling alternate-world fantasy series, it's a risky showdown against the Werebeasts!


Jah! Izuna ist auf dem Cover von Band 3. Hach ich liebe dieses kleine Werebeast einfach. ♥ Wobei ich immer noch nicht sicher bin ob sie in Richtung Hund/Wolf oder Fuchs geht. ^^ Ihr Großvater Ino sieht mir ja eher aus wie ein Hund/Wolf. Dass das mal näher erklärt wird glaube ich nicht. Nun ja vielleicht in einem anderen Band.
Genau wie die anderen Teile gibt es auch hier wieder illustrierte Seiten, die vom Stil her sehr dem Anime entsprechen. Manche sind dabei etwas freizügiger als andere. ^-^

Bildergebnis für no game no life 3 Ähnliches Foto 



Erster Satz - the frist moment of self-realization.

Sora und Shiro haben es wirklich getan. Sie haben sich auf ein hochgefährliches "Alles-oder-Nichts"-Spiel mit den Werebeats eingelassen. Doch schon die Beschaffung des letzten Trumpfs könnte ihr Ende sein. Denn damit Soras Plan wirklich aufgeht, brauchen sie entscheidende Hilfe.
Die Elfen.
In einem gefährlichen Othello Spiel um die eigene Existenz geben Sora und Clammy alles. Das am Ende alles an Shiro hängen wird, ahnt von den aufgebrachten Imanity keiner.
Doch auch die Werebeasts werden sich nicht so einfach schlagen lassen.
Alles oder Nichts.
Möge das Spiel beginnen.
Aschente.



Zu Sora und Shiro muss ich wohl kaum noch etwas sagen. Die zwei muss man einfach lieb gewinnen. Sie können, und das im warsten Sinne des Wortes, nicht ohneeinander, sind gleichzeitig hochintelligent und unfähig größere Menschenansammlungen zu ertragen. Ich mag ihre wieder strittigen Charaktere total gerne.
Auch Izuna, das junge Werebeat-Mädchen, lernen wir etwas besser kennen. Ich finde es sehr interessant, dass sie als Gegenpart zu ihrem Süßen aussehen gerne mal Schimpfworte benutzt. Das wertet ihren Charakter auf und hebt sie von den "nur" süßen Figuren sehr gut ab. Bin ja gespannt, was uns die Kleine noch so über sich preisgeben wird. ♥
Auch die Schreinpristerin, die Herrscherin der Werebeasts lernen wir kurz kennen. Ich bin gespannt, ob man noch ein wenig mehr über ihre Motive herausfindet.

Wer den Anime noch nicht kennt muss ihn sich unbedingt mal anschauen. ♥ Er adaptiert Band 1 bis 3 der Novel .



Der Schreibstil ist auch für nicht so geübte Englischleser sehr gut zu verstehen. Die wenigen unbekannten Worte haben sich schnell aus dem Sinn des Satzes ergeben, so das ich tatsächlich eher weniger nachschlagen musste. Auch dass das Buch gerade einmal 200 Seiten hat, schreckt nicht so ab, wie ich finde. Zudem ist die Story sehr abwechslungsreich und humorvoll gestaltet. Selbst ich, die den Anime inzwischen fast auswendig kennt ;) - nein ich bin gar nicht süchtig - musste immer wieder lachen und war ganz der Spannung erlegen. ^^
Ich bin gespannt, ob ich in die "neue" Story auch so gut reinkommen werde. Ich werde berichten. ♥



Das ist mein dritter No Game no life Band in diesem Jahr und ich bin ja wirklich schon ein kleines bisschen stolz auf mich. ^^ Wenn ich bedenke, dass ich vorher die englischen eher gemieden habe wie der Teufel das Weihwasser, dann grinse ich gerade im Kreis. :) Für die richtig dicken muss ich mir noch Mut ansammeln. *lacht*
Wer aber etwas Leichtes, spannendes und total witziges mit individuellen Charakteren sucht, sollte sich mal diese Serie näher anschauen. Es lohnt sich einfach. ^^ Und das sage ich ganz unvoreingenommen. ;) Zumindest versuche ich es.
Band 4 wird auf jeden Fall bald bestellt werden.



Auch Band 3 konnte mich wieder sehr gut Unterhalten. Meine damalige Englischlehrerin würde vermutlich vom Glauben abfallen, wenn sie wüsste das ich inzwischen sogar freiwillig Englisch lese. 
6 von 6 möglichen Krümeltörtchen für Sora, Shiro und die ganze lieb gewonnene Bande.



Freitagsfüller ^-^

Freitagsfüller


1.   Neuerdings muss ich hin und wieder schon die Heizung anmachen.
2.   Mein Sub ist einfach dieses Jahr einfach in die verkehrte Richtung gewachsen.
3.  Gerade jetzt höre ich  nihts besonders.
4.   Reis finde ich besonders sättigend.
5.  Die letzte Person, die ich umarmt habe war meine Mama ♥.
6.   Ich überlege ob ich die neue Reihe Kuschelsachen für meine Ratten aus rosa Eichhörnchenstoff nähen soll oder besser nicht/was anderes ?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein aktuelles Buch, morgen habe ich geplant, mein Bullet Journal für 2020 vorzubereiten und Sonntag möchte ich nach dem Verkaufsoffenen Sonntag mit meiner Fmailie beim Sushiessen entspannen!

Neuerscheinung der Woche KW 42

 

Urlaub!

Es ist Wahnsinn. Eigentlich habe ich noch 2 Wochen vor mir und bin schon jetzt absolut tiefenentspannt. ^^ So lässt es sich doch leben.
Nebenbei baue ich meine Leseliste für den Oktober auch fleißig ab. Ich habe mir ein wenig viel vorgenommen. :D Trotzdem hält mich das nicht davon ab einen Blick auf die Neuerscheinung der Woche zu werfen. Wer hat immerhin je behauptet, dass der Wunschzettel jemals lang genug ist? Ne?




Cover-Bild Harry Potter und der Feuerkelch (farbig illustrierte Schmuckausgabe) (Harry Potter 4)Titel:  Harry Potter und der Feuerkelch (farbig illustrierte Schmuckausgabe) (Harry Potter 4)
Autor: J.K Rowling
Genre: Jugendbuch / Schmuckausgabe
Verlag:  Carlsen
Preis: 38,00$ (D) Hardcover
ISBN: 978-3-80520-029-5
Seiten: 464
Erschienen: 8. Oktober 2019
 
 Klappentext

Potterheads weltweit können es kaum erwarten: Nach einem Jahr Pause erscheint endlich der vierte von Jim Kay illustrierte Band: »Harry Potter und der Feuerkelch«. Auch in diesem Band gibt es faszinierende neue Schauplätze und beliebte Figuren zu entdecken. Fans können sich auf Jim Kays Interpretation von Cedric Diggory und Mad-Eye Moody, der Quidditch-Weltmeisterschaft und des Trimagischen Turniers freuen. Und wie wird der wiederauferstandene Lord Voldemort aussehen? Fest steht: Diese Schmuckausgabe wird wieder ein wahrer Augenschmaus sein!


Einer der schönsten Schmuckausgaben findet seinen Weg in die Buchläden. Nachdem es letztes Jahr keinen gab, dürfen sich nun alle Potter-Fans über ein weiteres Schmuckstück im Regal freuen. ^^
Wirst du ihn dir auch holen/wünschen?


Der Stor

Titel: Der Store
englischerTitel:  The Store
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor:  Rob Hart
Verlag: Heyne
 Genre: Roman
ISBN: 978-3--4532-7230-9
Preis: 22,00 $ (D) Hardcover
Seiten: 592
empfohlenes Alter: ab 17 Jahren
Erschienen: 2. September 2019
Leseprobe

 
Paxton drängte sich nach vorn auf den mittleren Eingang zu. Die letzten paar Schritte rannte er beinahe. Als er eintrat, schlugen hinter ihm weitere Türen zu. Die Sonne verschwand, und kühle Luft hüllte ihn an. Sie fühlte sich wie ein Kuss an.




Du bekommst alles im Store.
Aber es hat seinen Preis.

Der Store liefert alles. Überallhin. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiß, was wir zum Leben brauchen. Aber alles hat seinen Preis.

Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.


Bildergebnis für rob warehouseDas Cover ist ... ungewöhnlich. Nicht so laut und schrill wie andere und doch hat es etwas, dass man stehenbleibt. Verharrt und es betrachtet. Es hat einen Zug an sich. Vielleicht wegen dieser eher ruhigen Art die es umgibt? Oder wegen dem Barcode aus Händen? So ganz kann ich es nicht sagen, muss aber gestehen, dass ich vermutlich an dem englischen Cover einfach vorbeigegangen wäre.

Geht es euch da genauso? Oder findet ihr das englische besser?

Nebenbei hat das deutsche Hardcover einen orangen Buchschnitt und ich liebe ja farbige Buchschnitte. ♥





Erster Satz - Tja, ich werde bald sterben!

 Der Store ist großartig! Wenn du es schaffst dort zu arbeiten ist dein Leben leichter. Klar, man muss arbeiten, aber die Vorteile sind nicht von der Hand zu wenden. Man bekommt eine Wohnung gestellt, ein festes Gehalt, hat Zugang zu perfekter medizinischer Versorgung, kommt sogar erschwinglich an echtes Rindfleisch ran.
WOW!

Das zumindest sollen wir denken. Doch Paxton und Zinnia merken bald, das vieles mehr Schein ist als Sein. Ihre zugeteilten Wohnungen würden nicht einmal die Mindestmaße eines Kaninchenkäfigs erfüllen. Die medizinische Versorgung hat mehr als nur einen Haken und in einem System, in dem immer und überall wert auf das eigene Ranking gelegt wird, fallen auch mehr als genug Dinge unter den Tisch.
Und genau dort arbeiten Zinnia und Paxton nun. Sie im Warendepot, wo sie täglich einen halben Marathon läuft, um unnütze Dinge für unnütze Menschen zusammenzutragen, während sie doch nur einen Moment belauert, in dem sie ihrem eigenen Ziel nachkommen kann. Denn Zinnia hat einen ganz anderen Job. Sie ist Wirtschaftsspionin. Und für ihre Aufträge geht sie über Leichen.
Auf der anderen Seite steht Paxton, er ist eher normal, doch auch ihn verbindet eine schmerzhafte Erinnerung mit Cloud. Eine Erinnerung die sein Leben komplett aus der Bahn geworfen hat. Denn anders als Zinnia hat Paxton schon erlebt, wie zermalmend die Kiefer dieser Firma sind.


 Das Buch wird abwechselnd aus Zinnias, Paxtons und der Sicht des Gründers Gibson Wells geschrieben. Wobei Wells eher aus seiner Vergangenheit erzählt und es schafft den Leser einzulullen. Seine Worte sind Honig und klingen so klug und logisch das man im ersten Moment nicken will. Das man beginnt Cloud - so nennt sich die Firma - toll zu finden. Und vielleicht würde das so bleiben, wenn wir nicht Zinnia und Paxton hätten, die direkt an der Quelle sitzen und die Lügen hinter den Worten erleben.
Doch einen derartig manipulativen Charakter wie Wells zu treffen, ist fast schon unheimlich.

Dann Paxton. Eigentlich ist er normal und durch seine vorherige Arbeit im Gefängnis ein sehr guter Beobachter. Seine eigene Vergangenheit mit Cloud konnte er nie ganz vergessen und scheint ihn zu verfolgen, während er sich gleichzeitig in diese übermacht ergibt. Denn was könnte er schon gegen eine derartig mächtige Firma tun? Gleichzeitig besitzt er aber auch starke moralische Maßstäbe und will eigentlich einfach nur irgendwo ankommen. Selbst wenn es beim verhassten Cloud ist, will er einen guten Job machen. Er will Anerkennung.


Zinnia ist ganz anders. Sie geht für ihren Job als Spionin viele Risiken ein, ist kaltblütig, durchdacht und mehr als bereit Menschen für ihren Zweck zu benutzen. Gleichzeitig hat sie aber auch eine sehr sensible Seite an sich. Eine Seite, die sich nach Wärme sehnt und treu ist bis in den Tod.
Gerade mit ihr blickt man sehr tief hinter die Propaganda von Cloud und ist mehr als nur einmal wirklich und absolut schockiert. 



 Dieses Buch ist auf eine ganz besondere Art schockierend. Es gibt uns einen Blick in die Zukunft. Die Erde wurde von den Menschen fast unbewohnbar gemacht und in Zeiten der Aufruhr, als Leute angst hatten auf die Straße zu gehen, gaben sie bereitwillig die Macht in die Hände eines einzigen Unternehmens.
Cloud.
Man könnte es auch Amazon nennen.
Und diese Firma beginnt systematisch größer zu werden und kleinere zu fressen. Größere Konkurrenten auszuhungern, Medien aufzukaufen und die Welt mit ihrer eigenen Propaganda zu überschwemmen, bis es keinen Menschen mehr gibt, der sich daran erinnert wie es vorher war. Es nutzt seine absolute Marktmacht aus, um auf eine erschreckende Art und Weise in die Gesellschaft einzugreifen. Und wenn der Einzelhandel erst tot ist, wenn es nur noch Cloud gibt, dann kann er beginnen sich zu überlegen, ob es nicht vielleicht auch Bücher gibt, die nicht mehr gelesen werden sollen. Weil sie Menschen dazu anregen zu denken?

Interessanterweise verteufelt dieses Buch Cloud auch nicht 100%. Es ist okay bei Cloud/Amazon zu bestellen, aber man sollte sich mit jedem Klick darüber im Klaren sein, das man damit Macht abgibt. Man sollte sich überlegen, ob man nicht doch lieber einfach mal 10 Minuten mit dem Bus in die Stadt zum nächsten Geschäft fährt, als aus reiner Bequemlichkeit den Klick am PC zu machen. 

 Das relativ offene Ende wird in einigen Kritiken sehr bemängelt. Witzigerweise muss ich sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Denn glaubt ihr wirklich, man könnte ein Ungeheuer wie Cloud so einfach besiegen? Das ist eher ein langsames Umdenken, das vorher durch zähen Schlamm waten musste.



 Ein aufwühlendes Buch das sehr zum Nachdenken anregt und zwischendurch immer wieder schockiert. Großartig, neu und einfach sehr lesenswert.
6 von 6 möglichen Krümeltörtchen für einen außergewöhnlichen Roman mit einer sehr, sehr gruseligen Zukunftsprognose.


Montagsfrage ^-^

 

 Die Montagsfrage #54 – Was haltet ihr von Buchcommunities wie Goodreads oder Lovelybooks (von Elli, wortmagieblog)


Ich bin selber Mitglied in einigen Communinties wie Lovlexbooks, Was liest du? Lesejurie und co. Ich bin da eher der ruhige Beobachter und lasse mich von Rezis und Buchempfehlungen verlocken. Rezis stelle ich dort tatsächlich eher seltener ein. Meistens bin ich dafür schlicht und ergreifend etwas zu faul. ^^
Aber ich nutze sie auch im die Neuerscheinungen im Blick zu behalten und - Asche auf mein Haupt - meine Wunschliste zu vergrößern. Alternativ auch den Sub *hust*

Das direkte, aktive Teilnehmen an der Community würde ich aber auch Zeitlich nicht so wirklich hinbekommen. Mit Arbeit, Hobbys, Blog und Co. bin ich eigentlich schon sehr ausgebucht. ^^ Also bleibe ich stiller Leser und freue mich über die vielen fleißigen Beitragsschreiber.

 Und wie ist das bei dir?




Neuzugänge

Also zu Beginn dieses Jahres habe ich mir ja vorgenommen das mein SuB sinkt. Naja ... ich gestehe, er wächst eher fleißig in die andere Richtung. Aber positiv betrachtet kann ich es mir dann zumindest für das neue Jahr wieder vornehmen. *lacht*  
Man soll sich ja langfristige Ziele setzen oder so. ;) 

Der Herbst ist dabei wirklich mein Tod. Habt ihr euch die tollen neuen Vorschauen angesehen? Wer soll da Wiederstehen? Besonders wenn es da noch ein paar Gutscheine gab, die man einlösen "musste". ^^ Ich gebe zu, ich bin leicht süchtig.

 Als erstes durfte die wunderschöne neue Ausgabe der Hexer-Saga bei mir einziehen. Es war liebe auf den ersten Blick. ♥

Als großer Fan der Spiele - ich bin immer noch nicht durch das ist einfach so unglaublich komplex XD - müssen die Bücher auch einfach sein. ♥ Vor Jahr und Tag habe ich sie sogar schonmal gelesen und nun habe ich sie selber. Vor der Netflix-Serie will ich unbedingt zumindest Band #1 nochmal gelesen haben.  

Alleine von der Hapitk sind sie übrigens echte Schmuckstücke. Und dann ergeben die Buchrücken auch noch das Wappen der Wolfsschule. ♥ 

Bildergebnis für meine wiedergeburt als schleim in einer anderen welt novel1Wenn man an den Herbst denkt, darf natürlich auch der neue Stephen King nicht fehlen. Und endlich, endlich kann ich auch wieder in die Welt von Leigh Bardugo abtauchen. Ihre Grisha-Reihe hatte ich damals noch aus der Bücherei bekommen, bevor sie dort geklaut wurden. Leider konnte ich so nie das Ende erfahren. Nun kann ich nochmal abtauchen.♥

Ich weiß was ich im Herbst tun werden. ^-^

Von "Wasteland" und der light Novel von "Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt" #1 und "Arifureta" #1 habe ich nun leider vergessen Bilder zu machen, deswegen setze ich euch gleich rein. Es war gar nicht gut das ich die Light Novel inzwischen für mich entdeckt habe. Das sind nun noch mehr Bücher, die ich lesen will. XD

Naja, wie gesagt. Im nächsten Jahr nehme ich es mir einfach wieder vor den Sub zu senken. ^^ Langfristige Ziele und so. 

Bildergebnis für Wasteland Vogt Bildergebnis für arifureta 1



Neuerscheinung der Woche KW 40

Auf die Neuerscheinung dieser Woche haben sicherlich schon eine Menge gewartet. Das neue Buch von Jojo Moyes "Wie ein Leuchten in tiefer Nacht" darf sich unter den Lesern beweisen. Erste begeisterte Stimmen gibt es da sogar schon. 



Bildergebnis für Wie ein Leuchten in tiefer NachtTitel:  Wie ein Leuchten in tiefer Nacht
Autor: Jojo Moyes
Genre: Roman / Romance
Verlag:  Wunderlich
Preis: 24,00$ (D) Hardcover
ISBN: 978-3-80520-029-5
Seiten: 544
Erschienen: 1. Oktober 2019
 
 Klappentext
 
 Der große neue Roman der Bestsellerautorin. Eine Feier des Lesens und der Freundschaft. Eine große Liebesgeschichte. Ein Buch, das Mut macht.

1937: Hals über Kopf folgt die Engländerin Alice ihrem Verlobten Bennett nach Amerika. Doch anstatt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten findet sie sich in Baileyville wieder, einem Nest in den Bergen Kentuckys. Mächtigster Mann ist der tyrannische Minenbesitzer Geoffrey Van Cleve, ihr Schwiegervater, unter dessen Dach sie leben muss.
Neuen Lebensmut schöpft Alice erst, als sie sich den Frauen der Packhorse Library anschließt, einer der Bibliotheken auf dem Lande, die auf Initiative von Eleanor Roosevelt gegründet wurden. Wer zu krank oder zu alt ist, dem bringen die Frauen die Bücher nach Hause. Tag für Tag reiten sie auf schwer bepackten Pferden in die Berge.
Alice liebt ihre Aufgabe, die wilde Natur und deren Bewohner. Und sie fasst den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen. Gegen alle Widerstände.
 
 
 
 Hast du auch schon auf dieses Buch gewartet?
 
 
 

Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle

Titel: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle
englischerTitel:  The Seve deaths of Evelyn Hardcastle
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor:  Stuart Turton
Verlag: Tropen
 Genre: Krimi
ISBN: 978-3-608-50421-7
Preis: 24,00 $ (D) Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 605
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 24. August 2019
Das Gebet dauert nur eine Minute und als es zu Ende ist, legt er sein Jackett über Evelyns Gesicht, als würde ihr starrer Blick größeren Anstoff erregen als das Blut, das ihr Kleid befleckt.




Maskenball auf dem Anwesen der Familie Hardcastle. Am Ende des Abends wird Evelyn, die Tochter des Hauses, sterben. Und das nicht nur ein Mal. Tag für Tag wird sich ihr mysteriöser Tod wiederholen – so lange, bis der Mörder endlich gefasst ist.

Familie Hardcastle lädt zu einem Ball auf ihr Anwesen Blackheath. Alle Gäste amüsieren sich, bis ein fataler Pistolenschuss die ausgelassene Feier beendet. Evelyn Hardcastle, die Tochter des Hauses, wird tot aufgefunden. Unter den Gästen befindet sich jemand, der mehr über diesen Tod weiß, denn am selben Tag hat Aiden Bishop eine seltsame Nachricht erreicht: »Heute Abend wird jemand ermordet werden. Es wird nicht wie ein Mord aussehen, und man wird den Mörder daher nicht fassen. Bereinigen Sie dieses Unrecht, und ich zeige Ihnen den Weg hinaus.« Tatsächlich wird Evelyn nicht nur ein Mal sterben. Bis der Mörder entlarvt ist, wiederholt sich der dramatische Tag in Endlosschleife. Doch damit nicht genug: Immer, wenn ein neuer Tag anbricht, erwacht Aiden im Körper eines anderen Gastes und muss das Geflecht aus Feind und Freund neu entwirren. Jemand will ihn mit allen Mitteln davon abhalten, Blackheath jemals wieder zu verlassen.



Es sieht gar nicht unbedingt wie ein Krimi aus, stimmts? Vielleicht eher noch wie einer der alten miss Marpel - die liebe ich übrigens ♥ - und nicht wie seine vor Blut und Gewalt triefenden Geschwister. Nein hier sucht man tote Vögel oder anderes Getier vergeblich auf dem Cover. Was aber nicht bedeutet, dass es derartig harmlos zugeht. Denn zwischen den Deckeln dieses Buches wird ziemlich rasch gestorben.
Das Cover ist so also eher ruhig und sticht trotzdem gerade deswegen für mich hervor. Es hütet ein Geheimnis, dem man einfach auf den Grund gehen will.



Erster Satz - Zwischen einem Schritt und dem nächsten vergesse ich alles.

Als Bell mitten im Wald aufwacht, hat er alles vergessen. Selbst seinen Namen. Nur eines liegt ihm auf der Zunge.
Anna.
Dann ein Schuss. Ein Schrei. Wurde hier jemand ermordet? Vielleicht Anna? Als er kurz darauf den Atem des Mörders im Nacken spürt und dann doch gerade von diesem aus dem Wald geleitet wird, weiß er längst nicht mehr was er glauben soll. Dabei ist dies erst der Anfang der Geschichte. Der erste Tag von Acht, welche alles entscheiden. Einmal wieder.
Denn Bell steckt in einer Zeitschleife fest und hat nur eine Chance zu entkommen. Er muss den Mord an Evelyn Hardcastle aufklären, welcher sich Punkt 11 Uhr am See abspielen wird. Dazu hat er nur acht Tage und acht verschiedene "Wirte" Zeit. Doch während er noch versucht sich einen Reim aus dem Ganzen zu machen, merkt er schnell das nicht nur dieses eine Geheimnis über Hardcastle liegt. Jeder seiner Wirte hat seine dunklen Ecken und in einem Haus, in dem der Tod an jeder Ecke lauert, kann das schon zu viel sein. Denn er ist nicht der einzige, der zu entkommen versucht.




Trotz der ganzen Komplexität der Handlung ist der Stil überraschend leicht und lockend. Mit einer schönen Sprache die in diese Gesellschaft einfach passt, schafft der Autor eine tolle Stimmung. Dazu kommen die vielen Geheimnisse. Ich bewundere ihn unglaublich dafür solch eine Story gebaut zu haben, ohne ins Stolpern zu geraten. Die acht Tage, die acht Leben von unserem Protagonisten überlappen sich so oft, das ich immer irgendwie auf den Monet gewartet habe, das man beim Lesen ins Stolpern gerät. Dass man merkt, hier wurde etwas vergessen. Eine Kleinigkeit.
Dieser Moment kam nie. Alles griff wie ein perfektes Uhrwerk ineinander und erschuf eine Geschichte, die so viele Stolperfallen hatte das ich in jede Hineintrat. Denn kaum hatte ich ein Verdacht, war mir so unglaublich sicher, wechselte Aiden die Person und plötzlich hatte man wieder einen ganz anderen Blick auf das Geschehen. Es war großartig! Für alle Tüftler und Ratefüchse das beste Buch. Einziger Haken. Ihr müsst dranbleiben! Das ist definitiv kein Buch, das man mal für eine Woche beiseitelegen kann: Das für ist die ganze Handlung viel zu verwoben.

Trotz all meiner Bemühungen geschieht alles genau so, wie ich es in Erinnerung habe.


 
Die Vorstellung der Figuren ist leider etwas schwierig, da ich euch am liebsten alles von den verschiedenen Wirten verraten würde, aber ... dann würde ich euch ziemlich gemein Stolpern und ihr sollt doch auch, wenn ihr beschließt das Buch zu lesen, artig in die gleichen Sackgassen stolpern wie ich. ^^
Also erzähle ich euch nur das sie alle gleich gut ausgearbeitet sind und man tatsächlich manche liebgewinnt, manche total falsch einschätzt und manche auf den Tod nicht ausstehen kann.
Unsere Hauptfigur Aiden, welcher ja von einem Wirt zum anderen springt, hat einen guten Gerechtigkeitssinn und kann gleichzeitig auch vergeben. Er ist Loyal und ziemlich klug. Doch ob das sein wirklicher Charakter ist .... nun das kommt darauf an wie lange er dort schon ist.
Die anderen dürft ihr selber kennenlernen. Und es lohnt sich. ♥



 Wer einen komplexen Krimi mit vielen, vielen Fallstricken sucht, hat ihn hiermit gefunden. Er kommt ohne Serienmörder auf und hat doch mehr Leichen zu bieten als so mancher Thriller. Die Figuren sind komplex und haben alle ihre eigenen Abgründe, was die Story noch verworrener macht. Mir hat es so viel Spaß gemacht sie zu durchschauen und immer wieder auf die Nase zu fallen. Gerade da Aiden immer, sobald sein aktueller Wirt einschläft und er somit in einen neuen Springt, passiert es auch gerne mal das man von Tag 2 zu Acht springt. Diese Sprünge sind anfangs ungewohnt, wer jedoch gerne mit vielen Perspektiven liest, leicht zu folgen. Dabei sind die Handlungen der anderen Wirte immer wieder wichtig für die des aktuellen Aidens. Es strickt sich so ein komplexes Bild mit vielen Hinweisen. Manche davon führen in eine falsche Richtung, manche in die Richtige und alle lassen einen mit der Frage zurück wem man überhaupt noch trauen kann.
Auch das Ende fand ich großartig. Alle Fäden greifen in einer großen Auflösung ineinander und manchen einen nochmals sprachlos.


Dieser Krimi ist neu, erfrischend und ganz, ganz anders als alles andere was man sonst so in diesem Genre vorgesetzt bekommt. Wer glaubt, denn Mörder eher zu entlarven als Aiden soll gerne mal sein Glück versuchen. Passt nur auf ihr nicht dem falschen vertraut. Es könnte tödlich Enden.
6 von 6 möglichen Krümeltörtchen für dieses tolle Verwirrspiel. Für Fans von Aktion und Verfolgungsjagden vermutlich nichts, aber alle Knobelfüchse werden an diesem "Wer-war-es-Krimi" ihre helle Freude haben.


Freitagsfüller ^-^

Freitagsfüller
1. Ich vermisse auf Reisen eigentlich immer mein Bett und meine Tiere.
2. Mein Englisch könnte besser sein.
3. Mein Handy liegt gerne mal überall und nirgends.
4. Paprika mag ich in rot oder in gelb.
5. Schnarchen  finde ich unglaublich anstrengend.
6. Der neue Dracula-Schmuckband steht auf meiner Wunschliste ganz oben.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Stunden lesen, morgen habe ich geplant, erstmal die Arbeit zu überstehen und dann zu entspannen und Sonntag möchte ich neue Kuschelsachen für meine Ratten nähen!



Neuerscheinung der Woche KW 39

Ist bei euch inzwischen auf der Herbst angekommen? Sonnenstunden werden langsam selten und es lockt wieder Tee und Kuscheldecke. Die perfekte Zeit um sich etwas aus dem Trubel zurückzuziehen und auch einfach mal ein nettes Couch-Wochenende zu verbringen.
Ich gestehe ja, nach dem Sommertrubel genieße ich diese Zeit wieder. Auch wenn ich auf die ersten Weihnachtsmänner in den Regalen gut und gerne noch verzichten könnte. Auf was ich aber nicht verzichten will ich unsere heutige Neuerscheinung der Woche. Sie steht schon seit Monaten mit rot auf dem Wunschzettel.  
Ist er nicht wunderschön?

Titel: Dracula  - Große kommentierte Ausgabe
Autor: Bram Stoker
Genre: Klassiker/ Fantasy
Verlag:  Fischer Tor
Preis: 87,00$ (D) Hardcover
ISBN: 978-3-5967-0515-3
Seiten: 648
Erschienen: 26. September 2019
 Klappentext
 Dieser Prachtband enthält eine Neuübersetzung des Romans aus der Feder von Andreas Nohl sowie fast 300 meist vierfarbige Abbildungen von Originalillustrationen, Titelbildern, Filmplakaten, Originalschauplätzen und vielem mehr. Über 1000 Anmerkungen beleuchten sämtliche Aspekte von Stokers Werk und Zeit.
Herausgeber Leslie S. Klinger reist in seinen Anmerkungen durch zweihundert Jahre populärer Kultur. Dabei bringt er die politischen, ökonomischen, feministischen, psychologischen und historischen Fäden ans Licht, die »Dracula« durchziehen. Klingers Entdeckungen werden auch eingefleischte Fans begeistern und lassen den legendären Vampir in einem völlig neuen Licht erscheinen.
 

Book Whisper Challenge - Aufgaben im Oktober

 

Der Oktober naht und damit rückt auch Weihnachten immer näher. Und damit ... damit die tollen, tollen Neuerscheinungen die mich wieder fertig machen werden. *lacht* Ich denke mal wir leiden zusammen. :)
Aber der Oktober hat auch selbst so einiges zu bieten. Darunter eines der schönsten "Feste".

Happy Halloween

Ich liebe diesen Tag total und dekoriere alles gerne mit Spinnen und und und. :D Könnt ihr das verstehen? Was liegt also näher als passend-gruselige Aufgaben?


Aufgaben 

1. Lies ein Buch mit mindestens einem schwarzen Vogel auf dem Cover. ( Silhouetten o.ä. zählen natürlich auch.)
2. Lies ein Buch in dem Blut eine Rolle spielt. (Z.B. Vampire, ein blutiger Krimi, eine echt schwere Verletzung ...)
3. Lies ein Buch mit einem "wandlungsfähigem" Cover. Also einem Buch, das unter seinem Schutzumschlag nicht nur einen einfarbigen Einband verbirgt.
 
Beispiel
 
18652002
 
Zusatzaufgabe

 Der Herbst ist da und mit ihm die tollen Neuheiten. ^^ Plaudert mal aus dem Nähkästchen. Auf welches Buch/Bücher freut ihr euch aktuell am meisten?




Der Sommerdrache #1 - Die ewigen Gezeiten

Titel: Der Sommerdrache #1 - Die ewigen Gezeiten
englischerTitel:  The Summer Dragon - The First Book of the Evertide
Reihe: Ja - Band 1 der - Sommerdrache- Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor:  Todd Lockwood
Verlag: Fischer TOR
 Genre: Roman
ISBN: 978-3--596-29860-0
Preis: 16,99 $ (D) Broshur
Seiten: 656
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 4. April 2018
Plötzlich flog Maliks gewaltige Gestalt über unsere Köpfe hinweg und landete mit markerschütterndem Brüllen vor uns. Sofort stürzte er sich auf den Shrakk und seinen Reiter, schlug und biss wie wild um sich.





Maia wächst als Tochter des Brutmeisters in einem Aery auf, dem Ort, an dem Drachen ausgebrütet und großgezogen werden. Genau wie ihr Bruder Darian wartet sie gespannt auf den Tag, an dem sie ihr eigenes Drachenjunges bekommen wird. Doch sie hat Pech: Als sich der Nesttag nähert, zeichnet sich ab, dass die Delegation des Kaisers sämtliche Jungtiere für das Militär requirieren wird.
Enttäuscht und verärgert macht sie sich mit ihrem Bruder auf in die Wildnis – wo sie nicht nur auf die Leiche eines weiblichen Drachen stößt, der von Wilderern erlegt wurde, sondern auch dem mythischen Sommerdrachen begegnet. Zurück im Aery versetzt ihre Geschichte alle in helle Aufregung. Die religiösen und militärischen Autoritäten streiten darüber, wie der Sommerdrache gedeutet werden soll. Maia hat an all dem wenig Interesse. Sie fragt sich vor allem eines: Wenn es eine tote Drachenmutter gibt, wo ist dann ihr Junges? Kurzerhand macht sie sich auf eine gefährliche Reise in die Wildnis, um das Drachenjungtier zu finden.




Als großer Drachenfan hat mich dieses Cover einfach angemacht. Um so mehr, als ich bald im Buch das Bild wiedererkannte. Es spielt nämlich eine ziemlich große Rolle. Solche Verknüpfungen sind einfach genau meins. ♥ Da merkt man, das der Verlag sich wirklich mit dem Buch beschäftigt hat. Ich meine, einfach ein Gesicht drauf machen kann jeder. Ist langweilig. Zumindest in den meisten Fällen.
Hier jedoch leuchtet das Cover scheinbar von sich selbst heraus. Die zarten Blautöne sind klasse. Ich bin sehr gespannt, wie Band 2 gestaltet werden wird.
Bildergebnis für summer dragon lockwood

Das englische Cover ist unserem sehr ähnlich. Gott sei Dank hat sich TOR entschieden es zu übernehmen. Ich bin leicht verliebt.



Erster Satz - Sie fütterten gerade die Jungtiere, als das Gemetzel begann. 

Maia ist die Tochter des Zuchtmeisters. Zusammen mit ihrer Familie züchtet sie Drachen für die Arme des Kaisers. In diesem Jahr haben sie besonders viele Eier und so ist sich Maia und ihr Bruder sicher, dass sie in diesem Jahr ihr eigenes Küken bekommen.
Doch dann kommt alles ganz anders! Eine andere Zucht wurde von ihren Feinden, den grässlichen Shrakk angegriffen und vernichtet. Die Armee braucht alle Küken. Für Maia und ihren Bruder bleibt nichts.
Wütend und aufgebracht gegen die Geschwister in den Wald und treffen dort auf den Sommerdrachen. Doch sein erscheinen, in dem Maia nur gutes sieht, wird von Anhängern der Ordnung verzerrt. Aus einem guten Zeichen wird ein Fluch für Maia. Doch sie gibt nicht auch. Alleine macht sie sich auf, um ihr Drachenküken zu suchen und stößt dabei auf eine schreckliche Wahrheit. Denn die Feinde, welche alle so weit entfernt vermuteten, sind ihnen längst näher, als es scheint.

 Gleich von den ersten Seiten an, war ich gefangen. Ein toller Stil vermischt mit lebhaften, einzigartigen Figuren, die einem teilweise so ähnlich sind, das ich bei vielen Entscheidungen Maia fest die Daumen drückte. Dazu gibt es Beschreibungen der Zuchtstation, der Abläufe und bald fühlt man sich dort einfach wohl und Zuhause. Bei den Spannungsspitzen ist es ein auf und ab der Gefühle und wie oft ich Abends mal wieder viel zu lange gelesen habe, kann ich euch gar nicht sagen. Intrigen, undurchschaubare Charaktere und die tollen Drachen entfalten eine Sogwirkung, der man nur schwer entkommen kann. Gerade die Drachen sind toll. Endlich mal wieder ein Buch, wo sie nicht nur als bessere Pferde missbraucht werden. Sie sind intelligent und verfügen über eine eigene Sprache aus Klicklauten, Knurren, brummen und mehr. Maia und der Leser versuchen zusammen diese Sprache zu entwirren. Ich bin gespannt, ob man es schafft.
Aber auch die Drachen können die menschliche Sprache erlernen. Wenn auch nicht so normal. So bedeutet "Maup" Futter. oder "Bak Bak" Huhn. Derartige Vokabeln "lernt" man als Leser mit und benötigt keine Übersetzung.

Ähnliches Foto   Ähnliches Foto

Auch die herrlichen Illustrationen muss man mal hervorheben. Sie durchweben das Buch und geben schicksalhaften Szenen Gestalt.


Maia ist wie du und ich. Sie ist manchmal wütend, traurig, nagt an ihren eigenen Problemen und ist gleichzeitig stark genug für ihre Überzeugungen einzustehen. Sie macht Fehler und ist einfach normal. Und dieses normale Mädchen schafft es sich in ein Abenteuer zu stürzen, Mut zu beweisen, wo selbst ihr Bruder gekniffen hat. Ihr Bruder Darian dagegen hat ein Gespür dafür sich aus Ärger rauszuhalten. Was nicht bedeutet, dass er ihn nicht verursacht. Er geht einfach stiften ehe was passiert. Und er ist mehr als bereit, den Sommerdrachen als ein Zeichen für sich selbst zu sehen. Es ist nicht so, als würde er seine Schwester nicht mögen, ich denke einfach er sieht sich immer zuerst. Egal ob es wegen Aru - seinem Drachen - als auch im Beweisen seines eigenen Wertes ist.

Sie legte den Kopf auf die Seite und sah mich an. "Maup, Maia. Hwsch."
"Ein ganzer Satz! Du bist ja lustig!" Ich streichelte ihren Hals. "Dafür hast du eine Belohnung verdient. Du sollst deinen Fisch haben."

Wo wir bei Kirr sind. Kirr ist Maias Drache. Sie ist eigentlich ein Wilddrachenküken und die Art wie die beiden zusammengekommen sind, hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Eine hochemotionale Szene. Großartig. Dazu habe ich hohe Erwartungen an dieses Gespann. ich denke die beiden werden uns noch überraschen.
Dazu kommen Familienmitglieder, Drachen und viele Figuren, die einen ans Herz wachsen, denen man nicht traut und die man eher belustigt betrachtet. Eine tolle Mischung! 


 Ich bin Stockverliebt in dieses Buch. Alleine wegen den Darstellungen der Drachen. Dazu begegnet einem eine Figur nur im Prolog und dann in einer kurzen Szene im Buch. Ich denke, man sollte sie nicht aus den Augen verlieren. Bestimmt hat er seinen großen Auftritt im zweiten Teil. Das Ende von Band 1 ist, nebenbei bemerkt, wirklich gemein. Dafür gehört der Autor geteert und gefedert.
Den Fantasy-Fan erwartet hier eine komplexe, sich ausbreitende Welt dessen erste Intrigen nur an der Oberfläche kratzen. Wie Tief Maia durch den Sommerdrachen und ihre Abenteuer in Schwierigkeiten geraten ist, ahnt man erst auf den letzten Seiten des Buches. Dazu wird man immer wieder von Figuren überrascht. Ich denke, gerade Fans vom "Das Lied von Eis und Feuer" werden hier auf ihre Kosten kommen.

Ein großartiger Reihenauftakt, von dem wir sicherlich noch einiges erwarten können. Ich jedenfalls freu mich schon zusammen mit Maia und Kirr ein weiteres Abenteuer zu bestehen. 
6 von 6 Krümeltörtchen für eine tolle Geschichte, geniale Figuren und Drachen, die mehr sind als einfache Tiere.