Neuerscheinung der Woche KW 20


Das Hochzeiten auch ziemlich viel Stress sein kann, davon kann die Protagonistin im neuen Buch von Ellen Berg ein Lied singen. Frisch geschieden und noch nicht ganz gelandet muss sie sich mit so mancher tragischer Braut herumschlagen. Als dann aber doch der - vielleicht - richtige auftaucht, steht der auch noch neben der falschen Frau. ... Alleine der Klappentext von Ellen Bergs neuen Buch bringt mich zum Grinsen. Wenn ihr etwas chaotisches, humorvolles und einfach richtig nettes sucht, seid ihr hier richtig. Aber Achtung, man wird leicht süchtig!

Cover-Bild Trau dich dochTitel: Trau dich doch
Autor: Ellen Berg
Genre: Roman / Romance
Verlag: Atlantik Verlag
Preis: 10,99 $ (D) Broschur
ISBN: 978-3-7466-3540-8
Seiten: 369
Erschienen: 17. Mai 2019
 
 Klappentext
 
Heirate doch selber!

Hochzeitsplanerin Amelie könnte vor Verzweiflung in den Brautstrauß beißen: Der Bräutigam kann vor Restalkohol kaum stehen, die Braut dreht ohnehin frei, die weißen Tauben haben keine Lust zu fliegen. Noch dazu ist Amelies eigener Traum vom Für immer gerade zerplatzt – nach ihrer unerfreulichen Scheidung muss sie sich in einem ganz neuen Leben zurechtfinden. Dass sie bei ihrem nächsten Auftrag einem Mann begegnet, der all das zu sein scheint, was sie sich sehnlichst wünscht, macht es auch nicht gerade besser. Denn dummerweise ist er der Bräutigam …
 

10 Stunden Tot

Titel: 10 Stunden Tot
englischer Titel: Motiv X
Reihe: Ja - Band 4 der - Fabian Risk - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Stefan Ahnem
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-5502-0005-2
Preis: 14,99 $ (D) Broschur
Seiten: 496
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 2. Mai 2019
Kurz darauf begann die Unterlage in verschiedene Richtungen zu kippeln, und sie musste jeden Muskel ihres Körpers anspannen, um sich auf allen vieren zu halten. Als kaltes Wasser über ihre Hände spülte, ging ihre allmählich auf, was sie erwartete.


Ein Mörder wählt seine Opfer scheinbar zufällig aus. So hinterlässt er keine Spuren. Kommissar Fabian Risk und das Helsingborger Kommissariat stehen vor einem Rätsel.

Helsingborg ist nicht mehr der idyllischen Ort an der schwedischen Küste, der er mal war. Während eine Reihe von Morden die Stadt erschüttert, kämpft Kommissar Fabian Risk gegen sein ganz persönliches Leid: Seine Familie droht an seiner Arbeit als Mordermittler zu zerbrechen. Aber sein Job ist sein Leben. Er kann nicht anders und nimmt sich der Aufklärung der Morde an, doch er findet keine Spur. Risk und seine Kollegen ahnen nicht, dass der Täter seine Opfer durch ein Würfelspiel rein zufällig auswählt, genau wie die Mordwaffe und den Tatort. So lassen sich keinerlei Verbindungen zu ihm herstellen. Wird dieser Fall ungelöst bleiben?

 
 Das Cover ist wieder klassisch Krimi und hat keine große Ähnlichkeit mit seinen Vorgängern. Abgesehen wann der Schrift, in welcher der Autorenname gehalten ist. Es sticht nun nicht zwischen seinen Thriller-Brüdern hervor, dennoch ist es okay. Nur ein bisschen mehr Kontrast hätte dem Cover nicht schlecht getan. Ich stelle mir das gerade auf dem eReader etwas undeutlich vor.
 

Erster Satz - Sie wagte kaum zu glauben, dass die Abreise nur noch wenige Stunden hin war.

 Während Fabian Risk noch versucht seinen letzten Fall zu überwinden und Zeit mit der Familie zu verbringen, stehen seine Kollegen mitten in der Arbeit. Ein Mord mit rassistischem Hintergrund, ein anderer der scheinbar wahllos passiert und dann stellt sich Fabian bald die Frage, ob man allen aus seinem Team trauen kann. Denn sein verstorbener Kollege hat keinen Selbstmord begannen. Es war Mord. Nun gilt es das nur zu beweisen. Und das, ehe der Verdächtige ahnt, dass er ihm auf der Spur ist.

Wow! Wow! WOW!!!
Ich liebe diesen Autoren ja seitdem ich damals den "Herzsammler" gelesen habe. Und er wird einfach immer besser. Und da denkt man besser als "Minus 18 Grad" wird er es nicht hinbekommen und dann haut er einen diesen Krimi vor die Nase.
Wie immer bei dem Autor wird man einfach mitten reingeworfen. Keine Vorgeschichte. Keine Erklärung. Es geht direkt los und die Spannung schraubt sich sofort hoch, weil einfach so viel passiert. Wir verfolgen ca. 3 Täter gleichzeitig und einen sogar aus den eigenen Reihen. Spannung pur.

Das einzige, was man wissen muss, ist dass dieser Band kein wirkliches Ende hat. Es gibt einen fiesen Cliffhanger der einen etwas wahnsinnig macht. Bedenkt man aber die Intelligenz des Täters und allem anderen, was sonst noch mit in diese Geschichte reinspielt,, so kann man wirklich froh sein, das er es auf zwei Teile splittet. Ich denke, sonst wäre es sehr schnell einfach zu überhetzt geworden. 


Ich mag ja Krimis nicht, wo übertrieben viel Drama im Privatleben der Ermittler passiert. Wenn das so überspitzt wird, angereichert mit den typischen Klischees, nimmt mir das viel Leselust... Deswegen mag ich diese Reihe hier. Man bekommt schon was mit, aber alle eben in Maßen. Es bleibt spannend, ohne so auseinandergezogen zu werden. Man erfährt mehr über Fabian und wie er sich nach den Ereignissen aus dem Vorband fühlt. Aber auch einiges über sein Team. Alles in gut schluckbaren Häppchen. Die Figuren werden runder, ohne das die Spannung des Falls verloren geht.
Besonders toll fand ich den Verdacht, dass einer von Fabians Kollegen ebenfalls ein Mörder sein könnte. Im Vorband ist ja einer seiner Kollegen tot aufgefunden worden. Da ahnte man schon, das da noch was kommt, zu was der Autor das nun aber aufbaut, verschlägt mir immer wieder beim Lesen die Sprache. Teilweise hielt man den Atem an vor Angst, dass Fabian zu weit gegangen sein könnte .... großartig!

 Wer einen super spannenden Krimi will, komplett ohne 300 Seiten Vorgeschichte und stattdessen voll mit Handlung, Handlung und klugen Tätern, bei denen einen die Luft wegbleibt, dann ist man hier richtig. Stefan Ahnem schreibt Krimis, wie sie sein sollten. Unglaublich spannend und voller einzigartiger Charaktere die man einfach lieb gewinnt. Und mancher davon hat ein dunkles Geheimnis.
Drei Täter, ein Team und keine Zeit. Denn wenn die Würfel fallen, stirbt der nächste.


Ein Krimi der wieder einfach total süchtig macht. Spannend, voller dunkler Winkel und Geheimnisse. 
 6 von 6 möglichen Krümeltörtchen für den neuen Fall für Fabian Risk. Ich binso gespannt auf den nächsten Teil. ♥

Montagsfrage ^^



Tolle Bücher, starke Mütter: Welche Mutter in einem Buch ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Im ersten Moment dachte ich, die Frage kriegst du total leicht beantwortet. Dann kam lange nichts. Dabei blieb es dann leider auch. Klar es gibt in Harry Potter die Weasly Mama, die wirklich einiges stemmt, aber für mich war sie nie wirklich so ganz präsent, das ich nun sagen kann, die hatte ich gleich auf dem Schirm. In den meisten Büchern sind es ziemliche Randfiguren. In manchen fehlt einfach aus "praktischen Gründen" ein Elternteil oder es sind so Mega-Mütter, die mir zumeist eher unsympathisch sind. Vielleicht lese ich ja einfach nur die falschen Bücher oder ich achte zu wenig auf den Elternpart. Wer weiß. ^^


Sind euch tolle Mütter im Gedächtnis geblieben?



Freitagsfüller

Freitags-Füller Grafik
1. Ich persönlich glaube, das ich im Herbst an den ganzen tollen Neuerscheinungen pleite gehen werde.
2.  Artikel 13 ist totaler Quatsch.
3. Meine Nachbarn haben anscheinend alle ein problem mit ihren Ohren.
4.  Dieses eine PS4-Game war ein Fehlkauf.
5.  Wenn ich frische Blumen kaufe, sind das jetzt am liebsten Bartnelken.
6.  Nudeln hatte ich gestern zum Abendessen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett , morgen habe ich geplant, einfach auf Arbeit zu überleben und Sonntag möchte ich ein neues Rezept ausprobieren und mich weiter an die Korektur setzen!


Sirenengesang im Mai


Hört ihr sie singen? Die Sirenen stimmen die verlockenden Klänge an und nur sehr schwer kann man ihnen Wiederstehen. In diesem Monat locken sie mit drei besonders schöne Büchern. Gerade "Clans of London" klingt so Vielversprechens. Auch habe ich schon einmal etwas von der Autorin gelesen und mochte ihren Stil sehr gerne.


 


Bildergebnis für flammenflug 

Magie ist eine gefährliche Waffe und muss gebändigt werden! Deswegen wird im Stadtstaat Raverra jeder Magier an einen sogenannten Falkner gebunden, der die Kraft seines schutzbefohlenen "Falken" kontrolliert. Die Feuermagierin Zaira konnte diesem Schicksal bislang entgehen. Als sie jedoch in Gefahr gerät, entfesselt sie einen magischen Feuersturm. Nur das Eingreifen der Grafentochter Amalia kann Schlimmeres verhindern. Aber nun sind die jungen Frauen magisch miteinander verbunden. Ein Bund, der nicht rückgängig gemacht werden kann und von beiden große Opfer fordert ...







Bildergebnis für Clans of London, Band 1: Hexentochter 


Eine uralte Prophezeiung.
Ein gefährlich charmanter Magier.
Und eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans …

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde – und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten. Während Caroline und Ash alles daransetzen, dieses Schicksal durch ein magisches Ritual abzuwenden, kommen sie sich immer näher. Doch dann erfährt Caroline, dass die beiden mächtigsten Hexenclans von London Jagd auf sie machen. Denn Caroline ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht … 





Bildergebnis für die glocke von whitechapel epub 

Constable und Zauberlehrling Peter Grant steht vor seiner größten Herausforderung: Das Schicksal Londons steht auf dem Spiel. Der gesichtslose Magier, verantwortlich für grauenvolle übernatürliche Verbrechen, ist zwar endlich demaskiert und auf der Flucht. Doch er verfolgt einen perfiden Plan, der ganz London in den Abgrund stürzen könnte. Um den Gesichtslosen zu stoppen, muss Peter all seine magischen Kräfte aufbieten – und einen bösen alten Bekannten kontaktieren: Mr. Punch, den mörderischen Geist des Aufruhrs und der Rebellion.








Bildergebnis für Kiss Me Once - Stella Tack 



Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Central Florida ihrem Traumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.






Neuerscheinung der Woche KW 19

Hallo ihr Lieben heute bringe ich euch mal einen alten-neuen Klassiker der Krimi Literatur mit. Die Rede ist natürlich von Agatha Christi. Kaum einer kennt sie nicht. Entweder weil man ihre Filme mit viel vergnügen geschaut hat oder eben die Bücher kennt. Und selbst wer so gar nichts mit Krimis anfangen kann, hat schon von ihr gehört. Die alte Dame ist wirklich beliebt und so freue ich mich wirklich immer auf Nachschub, auch wenn sie die natürlich nicht mehr selber schreibt. Aber oftmals merkt man das gar nicht.

Cover-Bild Das Geheimnis der vier BriefeTitel: Die Splitter der Macht
Autor: Brandon Sanderson
Genre: Krimi
Verlag: Atlantik Verlag
Preis: 16,00 $ (D) Broschur
ISBN: 978-3-45500-550-9
Seiten: 352
Erschienen: 6. Mai 2019
 
 Klappentext
 
Wer ist Barnabas Pandy und wurde er wirklich ermordet? Diese Frage stellt sich der berühmte Privatdetektiv Hercule Poirot, nachdem er Besuch von einer ihm vollkommen unbekannten und ebenso aufgebrachten Dame erhalten hat. Sie hat ihm einen Brief unter die Nase gehalten, in dem Poirot sie des Mordes an besagtem Herrn Pandy bezichtigt. Und es soll nicht bei dieser einen mysteriösen Begegnung bleiben. Wenig später wird Poirot von einem ihm ebenfalls unbekannten Herrn mit dem gleichen Brief aufgesucht.
Wie viele dieser Briefe sind noch im Umlauf? Wer hat sie geschrieben und mit welcher Absicht? Und kann Poirot diesen Fall aufklären, ohne weitere Menschen in Gefahr zu bringen?
 
 
 Ein Buch für euch?
 
 

Montagsfrage ^^


Was macht eine gute Buchhandlung aus?


Für mich muss ein guter Buchladen viele verschiedene Genre und Themen ansprechen. Ich will zwischen Kochbüchern und Krimis, historischen Romanen und Kinderbüchern schwelgen. Mal einen Abstecher in die Hobbyabteilung. Dazu liebe ich diese Thementische. Sie sind mein Tod und mein Geldbeutel hasst sie deswegen *lacht*. Aber es ist eine tolle Hass-Liebe. Bücher sollten zwar schon überwiegen, aber ich liebe es zwischen hochwertigem Kleinkram die Zeit zu vergessen. Ohne dieses sogenannte "Nonbook" würden Buchläden heute auch gar nicht mehr überleben können, nur so als Information am Rande.

Neben der Auswahl und der Atmosphäre sind es aber gerade die Buchhändler. Sie sie nett? Wird man wahrgenommen? Das muss nicht mal ein lauter Gruß sein, nein ein Lächeln, ein Nicken ist schon genug. Ich war 3 mal in der Hugendubel-Filiale in Frankfurt im Hesse Center und dort liefen gefühlt die Buchhändler vor den Kunden weg und verschanzten sich lieber schnatternd hinter der Kasse. Und wehe; man stellte sich dann auch noch an die Falsche! Da gabs ne ziemlich patzige Ansage. Ich war jedes Mal bestimmt fast ne Stunde mit ner Freundin drin und wir wurden nicht einmal angesprochen, geschweige den wahrgenommen. Man fühlte sich schon etwas störend. Das sollte es dann nicht sein.
Im Thalia in Bonn - dem tollen in dem ehemaligen Kino - und auch im Osiander in diversen Städten fühlte ich mich dagegen richtig willkommen. ♥

Neuerscheinung der Woche

Auf die Neuerscheinung in dieser Woche habe ich mich wirklich mal wieder sehr gefreut. Gerade wo ich ein großer Fan des Autors bin. ♥ So mag ich meine Krimis einfach. Spannend, ohne übertrieben und vor allen sinnlos Blutig zu sein und mit einem Täter, der durchaus auch mal seine eigene Geschichte haben kann. Klingen tut er auch wieder einfach so gut!

Titel: 10 Stunden Tod
Autor: Stefan Ahnhem
Genre: Thriller
Verlag: Heyne
Preis: 14,99 $ (D) Broschur
ISBN: 978-3-55020-005-2
Seiten: 492
Erschienen: 2. Mai 2019
 
 
 Klappentext

Ein Mörder wählt seine Opfer scheinbar zufällig aus. So hinterlässt er keine Spuren. Kommissar Fabian Risk und das Helsingborger Kommissariat stehen vor einem Rätsel.
Helsingborg ist nicht mehr der idyllischen Ort an der schwedischen Küste, der er mal war. Während eine Reihe von Morden die Stadt erschüttert, kämpft Kommissar Fabian Risk gegen sein ganz persönliches Leid: Seine Familie droht an seiner Arbeit als Mordermittler zu zerbrechen. Aber sein Job ist sein Leben. Er kann nicht anders und nimmt sich der Aufklärung der Morde an, doch er findet keine Spur. Risk und seine Kollegen ahnen nicht, dass der Täter seine Opfer durch ein Würfelspiel rein zufällig auswählt, genau wie die Mordwaffe und den Tatort. So lassen sich keinerlei Verbindungen zu ihm herstellen. Wird dieser Fall ungelöst bleiben?


 Steht schon auf meiner Leseliste für den Mai. ♥ Kennt ihr den Autoren schon?


Frostherz

Titel: Frostkuss
englischer Titel: Dark Frost
Reihe: Ja - Band 3 der - Mythos Academy - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Jennifer Estep
Verlag: ivi
ISBN: 978-3-492-70285-0
Preis: 14,99 $ (D) Broschur
9,99 $ (D) Taschenbuch 
Seiten: 432
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 12. März 2013
"Nein, bin ich nicht. Ich bin genau pünktlich."
Nickamedes schob den Ärmel seines schwarzen Pullovers nach oben und sah auf seine eigene Uhr. "Nein, bist du nicht. Es ist eine Minute nach, was bedeutet, dass du zu spät gekommen bist.

Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.




Die Cover mögen an sich vielleicht nicht so grell und überladen sein wie ihre andere Verwandtschaft im Regal, aber gerade deswegen finde ich passen sie einfach so gut zu dieser Reihe. Nicht nur, weil Gwen eben den Namen Frost trägt. Die Cover der Taschenbücher mag ich dagegen überhaupt nicht. Sie haben für mich einfach nichts mit dem Buch zu tun. 
Das englische Cover gefällt mir allerdings auch nicht, wie ich zugeben muss. *lacht* Bin ich zu Kritisch?
Bildergebnis für FROSTHERZ Bildergebnis für dark frost estep

 

Erster Satz - "Wenn ihr beide nicht aufhört, rumzuknutschen, wird mir schlecht."

Nach den letzten aufreibenden Erlebnissen mit Preston hoffen Gwen und ihre Freunde auf ein wenig Ruhe. Der letzte Tag vor dem Beginn des neuen Schuljahrs steht schon in den Startlöchern. Und wie könnte man diesen Tag am besten herumbekommen, als mit Hausaufgaben. Nicht. Doch den Freunden bleibt nichts anderes übrig, als im Museum sich die Altertümer anzuschauen. Alles scheint wie immer, bis plötzlich Schnitter eindringen und ein wahres Massaker veranstalten. Nur knapp entkommen die Freunde dem Tod und können Lokis Champion sogar eine Karte der Bibliothek der Altertümer abluchsen. Schnell wird klar, die Schnitter suchen den Hellheim-Dolch. Und wer diese Waffe zuerst in den Fingern hat, der hat den Schlüssel zu Lokis Gefängnis in den Händen.



 In diesem Kapitel hat Gwen das erste Mal wirklich etwas mit dem Krieg mit den Schnittern zu tun. Wo sie in den Vorbänden gegen jeweils nur einen kämpfen musste, erlebt sie hier die wahre Härte des ganzen. Sie sieht den Tod und wird gezwungen ebenfalls zu töten. Sie kämpft um ihr Leben und verliert jemanden, der ihr am Herzen liegt. Diese neuen Erfahrungen prägen Gwen und man sieht das sie nicht mehr so locker alles belächelt wie noch im ersten Band. Mir gefällt diese Entwicklung und ich bin gespannt, was uns die drei Bände noch geboten wird.

Auch Daphne, die Wallküre, steht vor einer ganz neuen Wendung, als ihre Magie eine gänzlich andere Form annimmt, als sie sich gewünscht hatte. Sie ist so durcheinander, dass sie ihre Freunde von sich schiebt, bis es fast zu spät ist. Ich war überrascht durch diese Wendung. Mal sehen was es mit ihr und ihrem Freund Carson - der genauso wie Logans Freunde eher eine nette Nebenfigur it - noch so passiert.






"Grandmah?", flüsterte ich und rannte in den Raum. "Geht es dir gut?
Grandma Frost schenkte mir ein grimmiges Lächeln. "So gut es mir eben gehen kann, während ein toter Schnitter meine Küche mit Blut besudelt und ein riesiger Wolf ein Leckerli haben will."

Wo wir bei unserem Lieblings Spartaner wären. In diesem Teil erfahren wir etwas über Logans größtes Geheimnis und lernen den guten noch besser kennen. ich mag diese verletzliche Seite an ihm, hoffe aber auch das er seinen Charakter trotzdem behält. Zu viele männliche Protagonisten verkommen zum Schoßhund, sobald sie anfangen zu nett zu sein. *lacht*

Ein ganz besonderes Highlight in diesem Buch war ein Wiedersehen mit einer guten Bekannten aus dem vorherigen Band. Der Fenriswölfin, welche hier den Namen Nott bekommt. Ein kluges, wunderschönes Tier, an das ich schon in Band 2 mein Herz verloren habe. Und allen, denen es genauso geht sei gesagt, in diesem Band wird es um sie ziemlich dramatisch.


Der Stil der Autorin ist genauso toll wie in den Teilen davor. Ich mag diese lockere Art, mit der sie einen durch die Geschichte führt. Spannung, freche Sprüche und tolle Figuren. Das einzige was ich - ebenso wie im 2. Teil der Reihe - wieder bemängeln muss, ist das sie ihren Plot viel zu absehbar konstruiert hat. Ich ahnte schon beim Anfang nach dem Schnitterangriff das da etwas ist. Die daraus resultierenden Situationen waren demnach zumeist recht absehbar. Das Ende dann hat mich dann doch umgehauen, weil ich mit etwas anderem gerechnet hatte. Zudem lag viel Drama in der Luft und ich muss zugeben, stellenweise hatte ich Tränen in den Augen. Der Weg bis zu diesem Klasse Bandfinale hätte jedoch gerne noch etwas mehr verborgen hätte werden können.



Das Ende dieses Teils ist wirklich ziemlich gemein. Im Grunde grinst euch dieses Buch an und sagt "Eigentlich fängt jetzt erst alles wirklich an." Ein wirklich cooles Zwischenfinale sozusagen. Nur der Weg bis dahin hätte für meinen Geschmack weniger offensichtlich sein können.
Nott dagegen war eine tolle Ergänzung und brachte auch Gwen´s Charakter weiter. Ich bin sehr gespannt, was sich da noch entwickeln wird.
Auch die Liebesgeschichte zwischen ihr und Logan wird auf eine neue Stufe gehoben. Zwischen den beiden steht ein großes Geheimnis von Logan, dass vielleicht alles zerstören kann. Denn er ist nicht bereit es aufzugeben. Und Gwen? Nun, die hat bald ganz andere Sorgen. Es gilt ein Rätsel zu lösen, seine Freunde zu beschützen und ganz klassisch natürlich, am Leben zu bleiben. Immerhin hat ihre Göttin noch großes mit ihr vor.

Auch wenn man gerade im Mittelteil ruhig noch mehr auf die falsche Spur hätte geleitet werden können, hat es mir dennoch viel Spaß gemacht. Das Ende war dann wirklich WOW! Da haben wir viel Potenzial für den nächsten Teil.
5 von 6 möglichen Krümeltörtchen für unsere tapfere Heldin.

Neuerscheinung der Woche KW 17


In dieser Woche kommen alle Fans von Brandon Sanderson auf ihre Kosten. Endlich erscheint bei uns der 6. Teil der Sturmlicht-Chroniken. Rein vom Cover her hat der Verlag auch wieder einen tollen Job gemacht. Er fügt sich Nahtlos an seine Geschwister an. Ohne das Wissen der Vorbände, sollte man aber nicht mitten in der Reihe starten. ^^
Ich selbst muss mich der Reihe dringend mal wieder anzuwenden. Dass ich den letzten Teil gelesen habe, liegt gefühlt schon ewig zurück. Das ruft doch glatt nach einem reread. ;)


Cover-Bild Die Splitter der MachtTitel: Die Splitter der Macht
Autor: Brandon Sanderson
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
Preis: 26,00 $ (D) Hardcover
ISBN: 978-3-45327-039-8
Seiten: 1120
Erschienen: 22. April 2019
 
 
 Klappentext

Hoch in den Bergen liegt die sagenumwobene Stadt Urithiru, erreichbar nur über die zwölf Eidtore. Hier versucht die junge Edelfrau Schallan Davar die Geheimnisse der uralten Ordensgemeinschaften zu entschlüsseln, die sich einst die Strahlenden Ritter nannten. Nur mit ihrer Hilfe können die Eidtore benutzt werden, und nur ihre Splitterklingen verleihen den Strahlenden übermenschliche Fähigkeiten. Aber wer waren sie wirklich, und warum wurden sie einst aufgelöst? Während Schallan nach Antworten sucht, die bei der Neugründung der Orden helfen können, begreift Fürst Dalinar, dass seine Vision, die Fürsten des Königreichs Alethkar wieder zu einen, noch viel zu klein gedacht war. Nicht nur die Alethi, sondern alle Völker von Roschar müssen vereint werden, denn es droht die alles verheerende Wüstwerdung und damit das Ende von ganz Roschar. Doch ein finsterer Schatten liegt auf dieser Hoffnung – Fürst Dalinars eigene, blutbefleckte Vergangenheit …


Na wessen Fantasy-Herz schlägt da höher?



Saphirblau

Titel: Saphirblau- Liebe geht durch alle Zeiten
Reihe: Ja, Band 2 der - Edelstein - Trilogie
Sprache: Deutsch 
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-4010-6347-8
Preis: 16,99 $ (D) Hardcover
15,99 $ (D) Brochiert
Seiten: 400
empfohlenes Alter: ab 12 Jahren 
Erschienen: 1. Januar 2010
Leseprobe 
"Also wenn du mich fragst - Heuhaufen", sagte Xemerius. "Mich können sie mit ihrem Gezänk nicht täuschen. Ich erkenne Heuhaufen-Bekanntshaften, wenn ich sie sehe."


Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt.

Bildergebnis für saphirblau buch englischBildergebnis für saphirblau buchSchon beim ersten Teil fand ich diese detaillierten Scherenschnitte einfach toll. Es gab so viel zu entdecken. So viele Details. Zum Beispiel sehen wir Ximerius in den Ecken. Aber auch einen Raben, welcher ja für Gwen steht. Dazu unsere Heldin und ihren Schwarm. Toll. Die Bände sind ein echter Hingucker.

Wie also, das muss man mir nämlich wirklich mal erklären, haben die das bei dem Filmcovern dermaßen versauen können? -> Mal ganz davon abgesehen das die Filme absoluter Mist sind <-
 
Das englische Cover ist dagegen wirklich hübsch.


 

Erster Satz Es war dunkel in den Gassen von Southwark, dunkel und einsam.


Gwendoyns Fragen sind, seid dem ersten Band nicht wirklich weniger geworden. Noch immer betrachtet die Loge sie mit viel Misstrauen und sie bekommt kaum das nötigste erklärt. Gut also, das wenigstens Gideon an ihrer Seite ist. So halb zumindest. Denn immer wieder legt er ein merkwürdiges Verhalten an den Tag. Steht er nur unter enormen Druck oder ist da mehr? Und wer nur könnte der Verräter unter ihnen sein?
Die Fragen werden immer mehr. Doch Gwen bekommt einen neuen Verbündeten an ihre Seite. Den frechen Dämonengeist Ximerius. Doch dann steht ihr zweites Treffen mit dem Grafen an. Und diese Begegnung verändert alles.


 An dieser Stelle kurz den Hinweis darauf, das ich das Buch gerne gelesen habe. Es hat Spaß gemacht und ich musste wirklich oft leise vor mich hin Lachen, was einfach dem tollen Stil der Autorin verschuldet war.
Aber, das muss man dazusagen, kam die Story an sich nicht wirklich voran. Es war mehr Alltag. Hier und da ein paar Geheimnisse angekratzt, aber wirklich vom Fleck kam die Story nicht. Wo wir im ersten Band einen Kampf im Park hatten, in dem Gwen Gwendoyn das Leben rettete, sucht man solche epischen Szenen in diesem Teil vergebens. Auf den letzten Seiten zog es dann wieder an und lässt mich auf einen sehr starken letzten Teil hoffen, der mehr enthält als Gwens brodelnde Hormone.

 Ich hab Gwendolyn eigentlich wirklich recht gerne. Sie ist normal und es ist so leicht sich mit ihr zu identifizieren. Dann kommt eine Szene und ich will sie einfach schütteln. Wie schrecklich verknallt kann man sein, um seinem Schwarm so manchen Mist ständig durchgehen zu lassen? Ich meine Gideon ist zwischendurch immer wieder ein echtes Ekel und dann wieder ach so freundlich zu ihr. Sie stellt das nicht einmal in Frage, sondern verzeiht ihm das viel zu schnell, weil ... weil er süß ist? Öh... ja, so ungefähr ...

 

Gideon ist schon im ersten Band sehr perfekt. Ich habe schon damals geschrieben, das ich glaube, dass er seine wahre Persönlichkeit gut zu verbergen weiß. Wer ist der echte Gideon? Wie weit kann man ihm trauen? Einerseits will ich ihn treten, dann wieder ist er so süß und wirkt ehrlich. Ein gemeines Spiel das die Autorin da mit ihren Lesern spielt.




 Dieser Band ist zwar wieder toll geschrieben und bietet neue Eindrücke, ist aber auch wirklich sehr ruhig. Mir fehlte da das klare Ziel. Stattdessen war viel von Gwens Schwärmerei - die ich teilweise ziemlich überspitzt dargestellt finde - enthalten. Ein absolutes Highlight dagegen war der kleine Dämon. Oh ich mag seine Art und hoffe, dass er im dritten Teil noch eine größere Rolle bekommt. Es gibt so viele Möglichkeiten. Und der berühmte Ball steht ja auch noch an. ^^

Den Film habe ich mir diesmal nicht angetan. Nachdem ich beim ersten schon das Würgen bekommen habe, da dachte ich mir, die Lebenszeit kann ich mir sparen. Alleine als ich die Filmbilder von Ximerius sah ... OH MEIN GOTT!! Nirgendwo, ich betone es NIRGENDWO!! wurde Ximerius als ein graues Baby mit Flügeln beschrieben. Nein. Im Buch fielen Andeutungen, wie ähnelt einer Katze mit Flügen und Eidechsenschwanz. Warum zum Teufel macht man so ein graues DING daraus? Mir fehlen die Worte.

 Eine Schippe hätte in diesem Buch ruhig noch draufgelegt werden können. Zwar hat es Spaß gemacht, aber es fehlte etwas. An die Spannung vom ersten Teil kommt es leider nicht ran. Gerade das Ende verspricht aber ein super Finale.

4 von 6 mögliche Krümeltörtchen gehen an den 2. Teil der Edelstein-Reihe. Sind wir gespannt aufs Finale.


 

Montagsfrage ^-^


Bildergebnis für Alice im Wunderland buch 

Ein Buch mit Hase. (Aufgabe)


 
Uff... da musste ich erst einmal schauen. Dabei war die Antwort irgendwie recht einfach, denn ich habe eine schöne Ausgabe von Alice im Wunderland im Regal stehen. Zu der Geschichte muss ich bestimmt nicht viel sagen und jeder kennt doch das weiße Kaninchen mit seiner Taschenuhr. Ach was habe ich dieses Buch geliebt. Vielleicht sollte ich die Gunst der Stunde nutzen und das Buch mal wieder zur Hand nehmen. Man ist nie zu Alt oder zu Jung für Alice. ♥

Klappentext

Die junge, clevere Alice kann ihren Augen und Ohre kaum trauen, als eines Tages ein sprechendes Kaninchen an ihr vorbei eilt. Sie verfolgt das seltsame Wesen bis an dessen Bau und fällt in die Tiefe.
Unten ankommen stellt sie fest, dass sie in ein sonderbares Land voller bizarrer Gestalten und absonderlicher Kreaturen geraten ist – und erlebt wunderbare Abenteuer, wie man sie nur erträumen kann …