Book Whisper Challenge 2021

 
Auch 2020 geht die Book Whisper Challenge in eine neue Runde. Ich freue mich schon auf ein Jahr voller vieler neuer Bücher, einem hoffentlich sinkendem Sub ;) - obwohl so ein wenig mehr Auswahl ja nun auch nicht übel ist - und vielen tollen Aufgaben.

Falls ihr also gerne im Team lest, euch Herausforderungen stellt und Leute treffen wollt, die ebenfalls süchtig und damit zufrieden sind, dann bist du gleich doppelt herzlich willkommen. Egal ob du deinen SuB killen willst - ich nehme es mir jedes Jahr vor, aber irgendwie wächst er stattdessen *-* mysteriös!! - oder einfach nur Inspiration bei der Buchwahl suchst. Für jeden ist etwas dabei. 
Interesse? Super! Aber was erwartet dich? Nun, jeden Monat gibt es 3 Aufgaben zum Lösen. Diese stehen unter einem bestimmten Thema.
Bitte hier keine Panik bekommen, denn eure Kreativität ist gefragt. Manchmal muss eine Aufgabe gar nicht so schwer zu lösen sein. 
Als Beispiel. "Lies ein Buch, auf dessen Cover eine Klinge abgebildet ist." Klingt erstmal nach Tod und Verderben und Krimis. Aber muss es das sein? Sowohl auf Fantasybüchern findet man gerne Klingen jeder Art und auch auf dem fluffigen Sommerroman neben dir, könnte ja eine Klinge sein. Ein Brotmesser hat ja auch eine.😉
 Die jeweiligen Aufgaben werden aber erst am 20. des Vormonat verraten. Ein wenig Zeit zum Planen muss man ja haben.
Abseits des Lesens wird es eine unterschiedlich geartete Zusatzaufgabe geben. Hier ist eure Kreativität gefragt, euer Sinn für Rätsel und es können sich auch Leserunden Termine dahinter verstecken. Russisch Roulette mal anders, sozusagen. 

Regeln im Überblick

 1. Die Anmeldung ist jederzeit möglich.
2. Eine Rezi ist nicht erforderlich. Eine kurze Meinung wäre aber gerade in der FB-Gruppe toll.
3. Die neuen Aufgaben kommen am 20. des Vormonats. Aufgaben dürfen vom 1. bis letzten des jeweiligen Monats bearbeitete werden. 
5. Um teilzunehmen, fertige einfach eine Challenge-Seite auf deinem Blog oder der FB-Seite der Book Whisper Challenge an. 
 6. Pro Aufgabe wird nur ein Buch gezählt!
7. Es zählen keine Mangas/ Bilderbücher außer eine Aufgabe verlangt genau dies.

Teilnehmer

1. Ich - Rubys Tintengewisper
2. Steffi - FB-Gruppe
3. Birte - FB-Gruppe
4. Julia - FB-Gruppe
5. Chrissy - FB-Gruppe
6.NiNa - FB-Gruppe
7.
8.
9.
10. 


Aufgaben


Juni

1. ??
2. ??
3. ??
 
Mai

 
1. Lies ein Buch mit einem Grabstein oder Sarg auf dem Cover.
2. Lies eine Sub-Leiche.
3.Lies ein Buch mit dem Wort Asche/Ash im Titel (Reihen- oder Untertitel) oder einem grauen Cover. (mind. 50%)


Zusatzaufgabe

Nutzt die Chance, geht einmal tief in euch und zeigt her eure ältesten Sub-Leichen.


April

1. Bücher sind treu - Lies einen 2,3 oder ect. Teil einer Reihe.
2. Bücher sind ein zu Hause - Lied ein Buch, in dem Bücher eine Rolle spielen.
3. Bücher sind Farbenfroh - Lies ein Buch mit einem farbigen Buchschnitt.

Zusatzaufgabe

Es gibt sie immer wieder. Die wunderschönen Buchcover die uns einfach anspringen und laut "Du willst es doch auch" flüstern. Zeigt sie uns. Deine schönsten Buchcover in deinem Regal. Was sind deine Lieblinge?


März

1. Lies ein Buch, dessen Cover hauptsächlich aus Pastelltönen besteht.
2. Lies ein Buch, mit einer Liebesgeschichte die unter keinem guten Stern steht. Zb. durch einen Fluch, verfeindete Familien, Arm-Reich Thematik oder was eine Liebe sonst noch so behindern kann.
3. Lies ein Buch, in dem eine Figur einen Blumennamen als Vornamen hat. Zb. Rose, Jasmin, Lilly, Flora. Es zählen alle Sprachen. also zb. Rose auf Französisch.

 Zusatzaufgabe

 In diesem Monat steht alles im Zeichen des Frühlings. Bastel dafür ein Blumen-Lesezeichen. Ganz gleich, ob du etwas malst, ausschneidest, klebst, Blumen trocknest oder am vielleicht sogar was ganz anderes tust. Am Ende soll ein schönes Blumen-Lesezeichen dabei herauskommen. Falls du Inspiration brauchst, gib einfach mal Blumen-Lesezeichen bei Google oder Pinterest ein. Du wirst sehen, die Möglichkeiten scheinen endlos.


Februar (3 / 3)

. . . Be mine 4 ever . . . 
 
1. Lies ein Buch, in dessen Titel  das Wort Blut/Blood oder Rot/Red vorkommt. Blutspiel
2. Lies ein Buch, in dem Schusswaffen, gleich welcher Art, zumindest einmal erwähnt werden. Sword Art Online #6 - Phantom Bullet
3. Lies ein Buch, in dem jemand kreativ zu Tode kommt.  These broken Stars #3
(Einfach Erschießen/Erstechen zählt nicht. Der Tod durch z.B. Enthaupten, ein Fantasy-Wesen, einen fiesen Zauber, einen kreativen Killer, einen fiesen Unfall usw. schon.)

Zusatzaufgabe

Habt ihr schon einmal (Valentins-)Schokolade selbst gemacht? Es klingt ziemlich kompliziert, richtig? Dabei geht es auch ganz einfach. Ich habe das letzte Mal das Rezept für eine Tafel mit verschiedenem Topping von dem Blog Heisse Himbeeren ausprobiert und es hat ziemlich viel Spaß gemacht.
Versucht euch also diesen Monat mal an selbstgemachter Schokolade. Zum selber essen oder verschenken toll geeignet. Und so im Vertrauen, ihr solltet definitiv auch welche für euch selber machen. :) Mann muss doch wissen, was man verschenkt. ;)


Januar (3 / 3)


 1. Lies ein Buch, in dem ein Charakter Rachegedanken hat.  Assassins Creed #1
2. Lies ein Buch, in dem die Geschichte zum Teil in einem Wald spielt und/ oder der Wald eine große Bedeutung hat. Mapf of Magic
3. Was wäre ein Waldspaziergang ohne die perfekte Stimmung? Lies dafür ein Buch mit einem Mond auf dem Cover. 
 
 Zusatzaufgabe
 
 Bei einem Waldspaziergang kann einiges passieren. Ihr könntet euch verlaufen und dann kann das ganze schon ziemlich unheimlich sein. Da tut es gut seine Umgebung etwas zu kennen. Um euch auf solch einen Ernstfall vorzubereiten, habe ich hier ein kleines Pfotenrätsel für euch. Versucht die Tieren hinter den Abdrücken zu erraten. Die Auflösung kommt am Monatsende. :)
 


Book Whisper Challenge - Aufgaben im Dezember

  

Hallo ihr Lieben,
 
Die mit schönste Zeit des Jahres steht schon in den Startlöchern. Wenn nur der Trubel nicht wäre. Geschenke müssen organisiert, gebastelt und gekauft werden, Kekse wollen gebacken werden und arbeiten muss man ja auch noch. ^^ Gerade jene im Einzelhandel brauchen nun extra Nerven für jedes "Den Preis haben Sie aber abgemacht, ja?". Bevor es also ruhig wird, wird es erstmal noch stressig. Dazu kommt dieses Jahr noch unser Lieblingsvirus. Alles wird etwas anders sein, aber wir denken einfach positiv. :D
 
1. Lies ein Buch mit rot-grünem Cover.
2. Lies ein Buch in dem es festlich zugeht. 
3. Lies ein Buch mit Süßigkeiten / Keksen auf dem Cover.
 
 Zusatzaufgabe
 
Was ist dein ganz großer Weihnachtswunsch für dieses Jahr?
 
 
 

Grisha #1 - Goldene Flamme

Titel: Goldene Flammen
Reihe: Ja - Band  der - Grisha - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor:  Leigh Bardugo
Verlag: Knaur
 Genre:  Fantasy
ISBN: 978-3-42652-444-2
Preis: 12,99 $ (D) Taschenbuch
39,00 $ (D) Alle 3 Bände im Schuber
Seiten: 352
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 1. Juli 2020 -> Einzeln. Im Schuber schon jetzt erhältlich

"Dein Trick im Zelt war aber ziemlich gut", erwiderte Iwan.
Ich verdrehte die Augen. "Ich warne euch rechtzeitig, falls ich irgendetwas Aufregendes plane. Ihr könnt also gern ein Nickerchen halten."



Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt. Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.


  Diese Reihe von Leigh Bardugo hat wirklich eine ziemlich interessante Geschichte hinter sich. Erst ist sie bei Carlsen erschienen mit einem wunderschönen Hardcover. Das Cover an sich ging zwar komplett gegen das englische, aber es war stimmungsvoll, anders und einfach cool. Die Reihe wurde geliebt! Dann erschien die nicht mehr ganz so tolle Taschenbuchausgabe - ich finde das Cover einfach total hässlich - und dann war die Reihe auch schon komplett verschwunden. Gebraucht überschlugen sich die Preise bis in den dreistelligen Bereich. Ein Hardcover - besonders der letzte - schien fast mit Gold aufzuwiegen zu sein.
Bildergebnis für grischa goldene flammen
Carlsen Hardcover
Bildergebnis für grischa goldene flammen
Carlsen Taschenbuch

Und dann feierte die Autorin mit "Lied der Krähen" unglaublich viel Erfolg bei Knaur. Der Verlag ließ sich nicht lumpen und ergaunerte sich die Rechte an Grisha und erhob den Titel aus der Asche. Und das in den wunderschönen englischen Covern und sogar - zur feier des Tages sozusagen - in einer traumhaft schönen Schuber Ausgabe. Ich bin natürlich gleich schwach geworden. Immerhin konnte ich damals die Reihe nicht zu Ende lesen. Bei uns in der Bücherei wurden die tollen gebundenen Ausgaben nämlich geklaut. Ich hoffe derjenige schmort in der Hölle.😁
Bildergebnis für grischa goldene flammen
Die wunderschönen neuen Knaur-Ausgaben
Auch im englischen hat es schon ein paar Covervarianten auf dem Buckel. 
Bildergebnis für grischa Gathering DarkBildergebnis für grischa Gathering Dark Bildergebnis für grischa Gathering Dark
Welche gefällt euch am besten?


Erster Satz - Die Diener nannten sieMalenchki, Geisterchen, denn die Kleinsten und Jüngsten suchten das Haus des Herzogs heim wie kichernde Phantome, rannten durch die Zimmer, versteckten sich in Schränken, um zu lauschen, und stahlen die letzten Pfirsucge des Sommers aus der Küche.
 Alina ist Kartografin in der Armee und auch wenn sie weder herausragend gut in ihrer Arbeit, noch besonders stark oder schnell ist, ist sie gerne dort. Der Grundd afür ist ihr Kindheitsfreund Mal. Er gilt als begnadeter Fährtenleser und genießt einen guten Ruf. Okay für Alina, solange sie nur in seiner Nähe sein darf. Alles wie immer.
Doch als sie eines tages die Ödsee durchqueren ändert sich alles. Grausame Kreaturen greifen das Schiff an, Mal wird verletzt und in Alina bricht sich eine Macht bar, die nur aus Legenden bekannt ist. Schneller als sie sich versieht sitzt sie auch schon im kleinen Palast und soll ihre Kraft zum wohle des Reiches benutzen. Doch das ist alles andere als einfach, besonders wenn nicht jeder will, das die Ödsee vernichtet wird . . .


 Der Stil ist gut, ohne wirkliche Längen und stattdessen mir einem schönen Tempo. Nur manchmal, wenn es zum Beispiel an die Erklärung von Wörtern, Rängen oder dergleichen geht, bricht sich das Tempo ein wenig das Genick. Denn solche Erklärungen finden sich eher selten. Oft muss man die Puzzleteile durch aufmerksames "zuhören" zusammensetzen. Eben, weil hier und da und dort drüben mal eine Figur so eine halbe Info fallen lässt. Manchmal ist das etwas anstrengend.
Der Aufbau der Story hat mir dagegen bis auf kleinere Kanten wirklich gut gefallen. ^^ Auch, wenn ich gestehen muss das ich manchen all zu netten Figuren schon vom beginn an nicht so ganz getraut habe. Die auftauchende Liebesgeschichte dagegen lässt mich etwas skeptisch zurück, da ich bisher noch finde, das diese Person nicht wirklich zu Alina passt. Ich bin gespannt, ob sich dieses Gefühl noch im verlauf der Geschichte ändert.

Ich mag Alina. Sie ist etwas dusselig, chaotisch aber hat ein Herz aus Gold. Gerade, das ihr nicht alles gleich gelingt, macht sie herrlich menschlich. Wir haben immerhin genug Marry-Sue auf der Welt.  Stattdessen erkennt sie nach und nach ihre stärken, überwindet Kindheitserinnerungen und ist bereit sich der nicht ganz so netten Welt gegenüberzustellen. Toll.


Der Dunkle, ja der scheint keinen wirklichen Namen zu tragen XD, stellt sich recht früh Alina an die Seite und will ihr helfen ihre Kräfte zu kontrollieren. Diese Figur ist ziemlich geheimniskrämerisch und etwas düster, gleichzeitig bin ich ein großer Fan von seinen tollen Augen. ♥ Sturmgrau!! Wer kann da Wiederstehen?

Neben einer netten Mischung aus anderen Nebenfiguren darf sich auch Mal etwas ins Rampenlicht rücken. Unser kleiner Playboy Fährtenleser ist eigentlich ziemlich niedlich und etwas dusselig, wenn es darum geht mal auf eigene Fehler zu gucken. Zusammen mit der Geschichte jedenfalls eine tolle Mischung aus unverbrauchten Ideen sie einige Wendungen ermöglichen. Auch, wenn sich gerade in diesen Wendungen doch ein paar Kanten verborgen haben. 

Dieses Band lässt uns die ersten Schritte ins Grishaverse tun und machen Lust auf mehr. Ein schöner Stil, ein tolles Tempo und die ein oder andere Wendung verzeiht doch die kleineren Kanten des Buches. So bin ich sehr auf die nächsten Bände gespannt und werde sie wohl im verlauf von 2020 von meinem SuB futtern. Das zumindest ist der Plan. Immerhin hat Netflix Anfang 2019 ja eine Verfilmung des Universums angekündigt. Ich bin gespannt, denn der Stoff bietet sicherlich einiges an Möglichkeiten.
Wer bis zur Serie - gibt ja leider noch keinen Termin - nicht warten möchte, kann sich also getrost und voll gutem Gewissen in die Bücher vergraben. ^^


 Eine tolle Idee, etwas verrückte Figuren und ein schönes Setting. Die Reihe hat trotz kleiner Kanten Potenzial nach oben.
5 von 6 mögliche Krümeltörtchen für Alina und ihren Kampf um Freiheit.
 

Ich bin Gideon

 

Titel: Ich bin Gideon
englischer Titel: Gideon the ninth
Reihe: Ja - Band 1 der - Ninth House - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Tamsyn Muir
Verlag: Heyne
 Genre: Science-Fiction
ISBN: 978-3-4534-2373-2
Preis: 14,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 608
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 13. April 2020
 
"Ganze dreißig Minuten, seit ich das Ding abgenommen habe, Cruy" sagte sie und putzte weiter. "Man könnte beinahe glauben, Sie wollten, dass ich für immer von hier verschwinde.. Ohhh, Scheiße, genau das wollen Sie."

 

Gideon Nav reicht es. Sie hat genug von dem düsteren Planeten voller verknöcherter Nonnen, starrer Regeln und schwarzer Klamotten, auf dem sie aufgewachsen ist. Genug von einem Leben als Dienerin des Neunten Hauses. Vor allem aber hat sie genug von Harrowhark Nonagesimus, der Erbin eben jenes Hauses, die Gideon mit ihrer herrischen Art das Leben schwer macht. Also packt Gideon ihr Schwert und ihre Pornohefte ein, um endlich von diesem gottverlassenen Planeten zu verschwinden. Doch sie wird erwischt. Die Strafe für ihren Fluchtversuch ist unangenehm: Sie soll Harrowhark als Schwertmeisterin an den kaiserlichen Hof begleiten, wo diese, gemeinsam mit den Erben der anderen royalen Häuser, an einem Wettkampf auf Leben und Tod teilnimmt. Wenn sie den Untergang des Neunten Hauses und ihres Planeten verhindern wollen, müssen die beiden wohl oder übel zusammenarbeiten. Und das, obwohl sie einander auf den Tod nicht ausstehen können – oder?


  
Die Stimmung des Covers ist einfach super und doch bin ich ja etwas traurig, das sie nicht das ganze englische übernommen haben. Warum eigentlich nicht? Zusammen mit den Knochen und Skeletten ist es doch einfach ein düsterer Traum. Doch zusammen mit der Gesichtsbemalung ist es schon cool. Besonders wenn man schnell merkt, das diese Gestalt der Gideon aus dem Buch wirklich sehr, sehr ähnlich sieht. 
 
Gideon the Ninth - Wikipedia 
 
 

Erster Satz - Im unzähligen Jahr des Herrn - dem zehntausendsten des Unsterblichen Königs, des gnädigen Fürsten des Todes!  - packte Gideon Nav ihr Schwert, ihre Schuhe und ihre Pornoheftchen zusammen und floh vom Haus des Neunten.

 Gideon gehört zum 9. Haus. Das bedeutet einem Haus voller neurotisch Knochen-klammernder Nekromanten mit übergroßem Ego und einem Hang zu Schwarz, Zähnen und muffigen Skeletten. Nicht gerade der herzlichste Ort, besonders nicht für Gideon, die es gewohnt ist seit dem sie denken kann nur Hass und Abneigung erfahren zu haben. Besonders von der obersten Tochter und Herrin über diesen ganzen Kult. Also steht abhauen auf dem Tagesplan, nur leider geht alles furchtbar schief. Ihre einzige Chance ist es Harrrowhark - kurz Harrow - bei ihrem Plan Lyctorin zu werden zu unterstützen. Was jedoch als lockere Aufgabe beginnt, wird bald ein Wettlauf um leben und tot, denn nicht alle Nekromanten die um diesen Titel buhlen spielen fair. 

 


Oh ich kann euch gar nicht sagen wie oft ich lachend vor diesem Buch saß. Gideon ist einfach großartig. Ihre bissigen, wenig schmuckvolle, sehr direkten und manchmal auch seltsamen Gedanken passten so gut in diese ganze Geschichte. Gerade das nichts umschrieben wird, sondern Gideon eben immer total direkt ist, ist einfach herrlich und treibt ihre Umgebung oft genug dazu, sie nicht sooo sympathisch zu finden. Oder eben auch genau deswegen. Und dann erst ihre Streitereien mit Harrow . . . Freut euch darauf.
Die Spannung steigt dabei sanft und manchmal hat man das Gefühl es passiert mehr Alltag, aber da sollte man aufpassen. Es verknüfen sich bald Szenen, die man eher für Nebensächlich gehalten hat und ergeben ein großes ganzes. Und langweilig wird es durch Gideon sowieso nie.

"Danke Gideon", sagt sie dann laut. "Ich steckte wirklich in der Klemme, und du hast mich gerettet, was ich eigentlich gar nicht hätte erwarten können, da ich ein Arschlos bin, das in einem Knochenkokon in einem Kellerraum festsaß. - War es das, was die die ganze Zeit ohne mcih gemacht hast? In einem Kellerloch herumschnüffeln?"

Schwarzer Humor, Sarkasmus und scharfzüngige Nekromanten. All das und noch mehr versteckt sich unter diesem Cover. Dazu Wendungen wo ich immer zwischen "XY sollte ich nicht trauen, obwohl ich ihn mag" zu "WASSSS!" hin udn herschwankte. Auch hat Gideion selbst einige Geheimnisse, von denen noch nicht einmal sie etwas ahnt. Und dann das Ende . . . einen Moment war ich nah dran auszuflippen. So lässt man doch kein Buch enden! Total gemein. Ich hoffe, Band 2 wird bald übersetzt. *Fingernägelkau*

 

Das ich Gideon liebe, wisst ihr ja schon, aber ich muss es einfach nochmal sagen. Ich liebe dieses Mädchen einfach. Sie sagt selbst von sich, dass sie nicht wirklich klug ist. Sie ist impulsiv, hat aber das Herz am rechten Fleck. Sie ist loyal, wenn sie es aus eigenem Antrieb heraus sein will und sie mag Mädels definitiv lieber als Kerle. Und hier hat das Buch ein unglaubliches Plus bekommen. Denn das Lieben des gleichen Geschlechts ist vollkommen normal. Es muss weder erklärt noch deswegen herumgedruckst werden. Es gibt keine blöden Sprüche, keine verächtlichen Blicke. Es ist genauso normal wie die Liebe zwischen Mann und Frau. Was es einfach auch ist. Und es so zu lesen, ohne dieses ganze Hin und her und co, war sooo gut und verpasste der Gesellschaft ein tolles Details

Was soll der schräge Schädelkram?
Ambiente.


Harrow ist anfangs schwer einzuschätzen, wächst mir aber im Verlauf des Buches sehr ans Herz. Warum darf ich euch nur jetzt nicht sagen, sonst würde ich euch Spoilern. Und das wollen wir nicht. ^^ Sie ist sehr geradlinig und trägt eine immense Verantwortung, die einem erst nach und nach klar wird. Doch trotz ihrer Vergangenheit und ihrem gebaren ist sie eigentlich ganz anders. Und unter diesen Panzer zu blicken macht unglaublich viel Spaß. Ich musste meine Meinung sehr revidieren und freue mich jetzt sehr darauf sie im 2. Buch zu begleiten. 

 Dazu gibt es noch ungefähr 16 Nebenfiguren, zu denen man allen einen gewissen Bezug aufbaut. Sie sind jeweils sehr anders und manche schließt man total ins Herz. Nur achtet darauf wem ihr euer Herz schenkt, denn man weiß nie was wirklich hinter ihnen steckt und so manches Mal wird man sogar ziemlich überrascht. Positiv wie negativ. 

 


Das Buch strotzt nicht unbedingt vor hektischen Kampfszenen. Vergleicht man es mit Büchern dieser Art, kommt es eher schlecht weg. Aber die Figuren, die Intriegen, Geheimnisse und Täuschungen machen es so gut und jap, Gideon schnezelt auch mal drauf los. ^^ Sie ist herrlich und ihre liebe zu ihrer Waffe ist so witzig teilweise. ♥ Das Ende ist extrem gemein und deswegen laure ich schon mal auf die Veröffentlichung des 2. Teils. 

 

Für jeden der wirklcih mal was anderes lesen will, ohne aber ewiges geschnezel zu erleben und einen Hang zu scharfen Zungen hat, sollte sich Gideon mal etwas genauer ansehen.

6 von 6 knochenplappernde Krümeltörtchen für die coolsten Nekromanten unter der Sonne.

Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt #1


Titel: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt
Reihe: Ja-Band  der - Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt- Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor:  Fuse
Verlag: altraverse
 Genre: Light Novel / Fantasy
ISBN: 978-3-96358-325-4
Preis: 12,00 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 300
empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Erschienen: 11. Juli 2019

Ein Wolf entwickelte sich zu einem Black Wolf, wenn er sich mithilfe des Dunkelheitselements weiterentwickelte. Zu einem Tempest Wolf wurde er hingegen, wenn er sich mithilfe des Sturmelements weiterentwickelte. Neben diesen beiden Arten gab es noch viele weitere.



Als Satoru Mikami im Alter von 37 Jahren von einem Attentäter getötet wird, fällt der Vorhang für sein belangloses Leben – zumindest dachte er das! Plötzlich findet er sich in einer anderen Welt wieder und merkt, dass er als Schleim wiedergeboren wurde. Als wäre das nicht schon verwirrend genug, trifft er kurz darauf auf den Sturmdrachen Veldora, eines der mächtigsten Wesen dieser Welt, und freundet sich mit ihm an. So beginnt Satorus wobbeliges Abenteuer durch eine Welt voller Goblins, Drachen und Zwerge!


Ich hätte ja vor gut einem halben Jahr vehement abgestritten das ich mich jemals für diese Novel interessieren würde. Nachdem ich aber den Anime geschaut habe, war ich dann doch ganz angetan. Das Schleim-Wiedergeburts-Thema ist nämlich nicht alles. Es geht um Krieg und Frieden, um Deals und mehr. Nun habe ich also auch der Novel eine Chance gegeben und vom Stil her gefällt mir das Cover recht gut. Eher düster, mit einigen wichtigen Figuren. Die Artworks im Band selber sind vom gleichen Stil. Für mich nicht unbedingt so arg hübsch, aber ganz nett. ^^ Alleine der Stil ist es übrigens das ich mich für den Manga nicht erwärmen kann.  
Bildergebnis für meine wiedergeburt als schleim in einer anderen welt light novel


Erster Satz - Ich führte ein völlig normales Leben.
 Satorus plötzliches ableben kommt nicht nur für ihn ziemlich überraschend. Vor allen als er dann wieder aufwacht und feststellt, das er seine typische Figur leicht verloren hat. Denn statt als Mensch oder naheliegend auch als Zombie, erwacht er als Schleim in einer Höhle und wird von einer "inneren Stimme" auch noch voll gequatscht. Als er dann auch noch einem leibhaftigem Drachen gegenübersteht, kann er es nicht mehr abstreiten.
Er ist in einer anderen Welt gelandet.
Einer Welt voll von Goblins, Drachen, Dämonen und vielem mehr. Gar nicht so einfach da den Überblick zu behalten. Besonders nicht als auch schon die erste Horde Goblins vor seinen Füßen liegt und um Beistand bittet. Ob er da als Schleim viel machen kann?
 Nach dem Anime waren meine Erwartungen schon hoch. Der Anime besticht durch Humor, ausgereiftem Charakterdesign und immer wieder Überraschungen. Und auch wenn mir die Story zwar schon bis zu einem gewissen Punkt bekannt ist - und das auch nicht Grund meiner Kritik ist - muss ich sagen das die Novel bisher eher hinterherhinkt. Das liegt aber auch einfach nur am Stil. Es liest sich fast durchgehend wie eine Spielbeschreibung für Anno XXXX. Ihr wisst schon, dieses Aufbauspiel nach dem doch jeder mal mehr oder weniger süchtig war. ^^ Es fehlt Spannung, der Humor kommt nicht gut durch und wenn es dann doch mal spannend wird ZACK! Wechselt es in den Erzähler und aus wars
Da hoffe ich das es im zweiten Teil vielleicht mal noch anzieht.
 Satorus, der als Schleim den wohlklingenden Namen Rimuru Tempest trägt, ist ein lebenswürdiger Kerl, auch wenn er sich manchmal das Lob und die Anerkennung zu Kopf steigen lässt. Aber er ist hilfsbereit, wenn auch manchmal eher unwillig, und zum knuddeln niedlich als Schleim. Als Mensch war er dagegen eher unattraktiv. Was seine Worte waren und nicht meine. Also definitiv eine Verbesserung. ^^
Neben einer Vielzahl an mehr oder weniger trotteligen Goblins treffen wird bald auch auf Ranga. Und Ranga ist mein Liebling. Oder könntet ihr einem riesigen Tempest-Wolf mit blau-grauem Fell und Hunde gebaren Wiederstehen? Und er sieht so flauschig aus. Ich hoffe, er bekommt im Verlauf auch in der Novel ein wenig mehr Focus. Der "Kleine" hätte es durchaus verdient.
Auch den Drachen Veldora lernen wir kurz kennen und wie schon im Anime mag ich ihn. Nicht nur, weil ich eine leichte Vorliebe für Klauen und Zähne habe, sondern weil er einfach ein wirklich cooler Drache ist. Ich bin gespannt, ob und wann er noch auftaucht.



Im Gegensatz zum Anime besitzt der Manga einen wesentlich ernsteren Klang, auch wenn sich die Story fast genau an seine Vorgabe hält ist der Anime doch wesentlich bunter gehalten. Auch vom Humor. Der kommt in der Novel noch nicht so gut heraus, aber ich habe ein wenig Hoffnung das sich das bessert, gerade wo Rimuro nun am Ende von Band 1 das Mimikry eines Menschen erlernt hat. Das könnte der Story den nötigen Pep geben, die ihr gefehlt hat. Auch beginnt nun erst die Story richtig. Die Einführung ist vorbei, die Stadt wird langsam erbaut und die großen Zwistigkeiten warten noch. Demnach übergehe ich diesen eher sehr ruhigen Einstieg und die etwas gewöhnungsbedürftigen Charakterwechsel und werde der Reihe nochmal eine Chance geben. Denn richtig schlecht war es nicht. Dafür gefällt mir die Idee und die Figuren zu gut, aber es steckt noch viel Potenzial dahinter. Warten wir es mal ab.
In Japan sind wir inzwischen übrigens bei 15 Light Novel Bänden ... ja ihr habt richtig gelesen 15! Das ist mal ... Wow.


Eine Geschichte um einen Schleim der versucht in einer fremden Welt Fuß zu fassen und dabei zum Herrscher über Goblins wird. Eine verrückte Geschichte mit leider ehem zähen Lesefluss. Da ist noch Luft nach oben. Mal sehen ob es ausgenutzt wird.
3 von 6 möglichen Krümeltörtchen für unseren schleimnigen Freund. Bisher nett, wenn auch nicht überragend. Mal sehen ob sich Band 2 besser schlägt.


Die Gaben der Quelle #6 - Entflammt

 

Titel: Die Gabe der Quelle - Entflammt
Reihe: Ja - Band 6 der - Die Gabe der Quelle - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Cea Oskolm
Verlag: Indie-Autor
 Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-74604-755-3
Preis: 3,99 $ (D) E-Book
13,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 400
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: Juli 2017

"Du hättest ruhig mehr Licht hier hineinbringen können!" beschwerte er sich.
"Wozu?", stichelte Windahl. "Ich dachte Tandrallis haben gute Augen? Oder stimmt das etwa nicht?"




Die finale Schlacht um die Quelle beginnt. Jean weiß, dass sein Geheimnis nicht mehr sicher ist, denn die Erweckung der Tandrallis scheint unumgänglich. Er muss alles geben, um die Seinen zu schützen, und gleichzeitig Salis helfen, den Krieg zu gewinnen: ein Spagat mit wenig Aussicht auf Erfolg. Verzweiflung, Vertrauen, Hoffnung ... Was bleibt, wenn die Welt untergeht?
 


So nun ist es so weit. Das letzte Cover reiht sich neben seine Geschwister ein und vervollständigt es toll. Ich mag es, wenn sich ein Stil durch die Cover ziehen und diesen Wunsch hat mir die Autorin total erfüllt. Und das mir der nostalgischen Stil super gefällt wisst ihr wohl inzwischen von den anderen 5 Coverschwärmereien.

 *hihi*


 
Erster Satz - Zweimal ließ der Erhabene Dram den grauen Raumgleiter über die üppige Parkanlage kreisen.

Der Krieg ist da, auch wenn Salis versucht die Schiffe noch in der Umlaufbahn der Planeten abzuwehren, ist es doch ein verlorener Kampf. Die ersten Gefechte werden auf eigenem Boden ausgetragen und mit dieser Pistole auf der Brust, entschließt sich Sallis die Hallen der Lebenden zu öffnen. Sehr zu Jeans missfallen, denn der Turmwächter hat ein Geheimnis zu wahren, für das er schon über Leichen gegangen ist. Ein Geheimnis, das seine Freundschaft zu Sallis in Gefahr bringen könnte . . .
Doch auch innerhalb ihrer eigenen Linien gibt es Intrigen, denn nicht jeder findet die derzeitige Besetzung des Königsamtes optimal. Als die Murta selbst auf seiner Abschussliste landet, scheint alles verloren.
 

Schon nach den ersten Seiten war ich wieder ganz in der Welt drin und ich weiß nicht, ob es 2 oder 3 relativ schlaflose Nächte waren, aber dann war das Buch auch schon durch und ich konnte mal wieder richtig schlafen. Alles die Schuld der Autorin, da lasse ich auch nicht mit mir verhandeln. *Lacht*
Im letzten Band geht alles Schlag auf Schlag und ich als großer Jean Fan musste wirklich ziemlich leiden. Und ja, zwischendrin habe ich Sallis die Pest an den Hals gewünscht und ihn sehr oft lauthals als Idiot beschimpft. Wie gut, dass ich zu Hause war. ^^ Die Wendungen waren jedenfalls wieder genau meins. ♥ Auch die Figurenentwicklung war toll, und ich bin zu dem Schluss gekommen das ich Aila wohl einfach nicht leiden mag. ^^ Was mit meiner Liebe zu Jean zu tun hat. Man möge es mir verzeihen. 
 
 

 Ach ja, Sallis, ich mag ihn eigentlich sehr gerne, wollte aber zwischendrin seinen Kopf einfach mehrmals gegen die Wand schlagen. Fest! Da findet er Jeans Geheimnis aus und reagiert wie ein gezwickter Pudel. Himmel ist der Kerl nachtragend und eingeschnappt. Ich meine Ailaya - die echt mehr mit Jean durchgemacht hat als Sallis - hat wesentlich cooler reagiert. Als super Freund sollte man vielleicht mal etwas über den Tellerrand blicken. Ich glaube darüber habe ich mich jedes Mal total aufgeregt. Er beißt sich einfach total am negativen Aspekt des ganzen fest. ( Übrigens ist es gerade echt schwer nicht zu spoilern ^^ ) Gleichzeitig sieht man natürlich auch an dem Beispiel, wie nah einem die Figuren einfach kommen. Ich schwankte zwischen Sallis knuddeln, weil er echt harte Entscheidungen vor sich hatte, und ihn schlagen. War ein ziemliches auf und ab.
Und dann kommt in dieses Gefühlschaos, das man beim Lesen eh noch hat Aila . . . nach 6 Bänden pendel ich mich glaube dabei ein sie nicht wirklich zu mögen. Sie ist ziemlich überheblich in meinen Augen. Zum Beispiel übernimmt sie mit ihren Kräften einmal Jean, obwohl sie weiß, dass er es hasst, und bringt ihn bei der Aktion fast um. In ihren Augen wäre das aber total okay gewesen. Ich frage mich, warum sie dann nicht Sallis gelenkt hat, wenn es eben so okay war. ^^ Ein bisschen mehr Empathie könnte ihr nicht schaden. Murta hin oder her. Aber Hassen tut man sie trotzdem nicht. Zwischendrin ist sie ja auch wieder süß. Himmel die Figuren machen mich fertig.

Jean als mein Liebling und seine Beziehung zu Ailaya war natürlich immer meine Lieblingsszene und ich bin höchstens ein kleines bisschen nachtragend, das die beiden keine süße Abschiedsszene bekommen haben. 
 
Ihr merkt, alleine auf der Charakterebene wird man schon richtig schön fertig gemacht. *lacht* 


Ich bin schon etwas traurig, das wir die Planeten schon verlassen müssen. Ich liebe die Orte, die Atmosphäre, die dichten Figuren und das Heraufschnellen des Pulses beim Lesen, wenn man mal wieder seinen Lieblingschara vor irgendwas retten will. *lacht* Es ist echt hart. ^^ Zwischendrin habe ich übrigens die Autorin bedroht, nur rein hypothetisch natürlich. ^^ Ich würde doch niemals in Erwägung ziehen sie in einen Lichtlosen Keller einzusperren, sollte mir das Ende nicht gefallen und/oder meine Lieblingsfiguren sterben. Aber wie gesagt, alles rein Hypothetisch.
Falls die Reihe noch nicht gelesen hast, solltest du es unbedingt mal probieren. Und lass dich von dem ruhigen Einstieg nicht täuschen. Das wird beinhart, sehr emotional und mit einer der großartigsten Pairings die ich noch heute heftig feier.Ich hätte gerne eine "Ich liebe Jean"-Tasse. 
 

Eine tolle Reihe findet ihr Ende und ich traure ein wenig. Alle die noch nicht damit angefangen haben, haben wohl Glück. Die müssen nicht wie ich soooo lange auf den nächsten Teil warten. 
6 von 6 mögliche Krümeltörtchen für das Ende einer echten WOW-Reihe. Einziger Kritikpunkt wäre wohl wirklich, das es schon zu Ende ist.