Freitagsfüller ^^


1.  Heute wird noch ganz viel gelesen ♥.

2.  Heiße Erdbeeren mit Vanilleeis. Ein Traum.

3. Ich hatte gute Vorsätze und ein paar habe ich auch schon erreicht.

4.  Nach dem Regen gibt es immer den schönsten Sonnenuntergang.

5.  Zum Frühstück esse ich derzeit sehr gerne Müsli.

6.  Über manche Kunden habe ich mich schon ziemlich geärgert.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Buch und etwas Netflix, morgen habe ich geplant, an meinem Minuatur-Zimmer weiter zu arbeiten und Sonntag möchte ich ein neues Rezept testen!




Leseplanung Juli


Hallo ihr Lieben ♥

Für den Juli wühle ich mcih einmal tief in meinen SuB und grabe ein paar Leichen aus. ^^

Dhampir - Halbblut (Dhampir-Reihe 1) eBook: Hendee, Barb, Hendee ... Das Spiel - Nevernight 2 - Phantastik-Couch.de Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3) eBook ...

Animorphs, Bd.9, Das Geheimnis: Amazon.de: Applegate, Katherine ... The Android (Animorphs, Band 10): Amazon.de: Applegate, Katherine ... Liliane Susewind – Mit Elefanten spricht man nicht! eBook: Stewner ...

Wie gefällt euch die Liste? Kennt ihr etwas davon? Diesmal sind zumeist ältere dabei. Nach den Neuzugängen im Juni, geht es jetzt etwas an den Abbau. Auch muss ich noch 2 Bücher vom letzten Monat fertig lesen. ^^ Das soll bis Sonntag erledigt sein. :D Und dann gehts ran an die Leichen.


Neuerscheinung der Woche KW 27

Diese Woche wird magisch, denn Band 5 einer super süßen Buchreihe heraus. "Bitte nicht öffnen" begeistert mit ziemlich humorvollen Päckcheninhalten. Es macht einfach Spaß sie zu lesen. Und auch wenn ich mal langsam auf den aktuellen Stand lesen muss, freue ich mich euch auch Band 5 ans Herz zu legen.


  
Cover-Bild Bitte nicht öffnen 5: Magic!   Titel: Bitte nicht öffnen - Magic
Autor: Charlotte Habersack
Genre: Kinderbuch
Verlag: Carlsen
Preis: 12,00 $ (D) Hardcover
ISBN: 978-3-55165-215-7
Seiten: 240
Erschienen: 2.7.2020


"Bitte nicht öffnen!" steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt.
Also macht Nemo es auf ...


 Ding-dong, ein neues Päckchen ist da! Und was ist diesmal drin? Wow! Ein Einhorn namens Magic. Es rülpst, es pupst – und das Beste: Es kann Wünsche erfüllen! Nemo, Oda und Fred können ihr Glück kaum fassen. Jetzt können sie all ihre Träume wahr werden lassen! Und die der Boringer Bürger. Und das ist doch super – oder etwa nicht?


Kennt ihr die Reihe schon? Und noch viel wichtiger! Würdet ihr das Päckchen auch öffnen?



Montagsfrage ^-^


Wo befindest du dich gerade in deiner momentanen Lektüre?

Gerade bin ich in einer namentlich nicht konkret genannten Fantasy Welt - und zwar auf der bösen Seite - und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen. XD Ich lese gerade die Overlord Light Novel Band 2 und liebe sie einfach heiß und innig. Selbst mit meinen miesen Englischkenntnissen kommt man da gut zurecht und ist dann nach Beenden des Buches irgendwie total stolz auf sich. ^^ Auch, wenn ich bei englischen Büchern bedeutend länger mit dem Lesen brauche.


Und alleine die farbigen Illustrationen sind einfach Hammer. ♥ Alle farbig und voller Details.


Bann des Blutes

Titel: Bann des Blutes
englischer Titel: Blood Bound
Reihe: Ja - Band 2 der - Mercy Thompson - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Patricia Briggs
Verlag: Heyne -Verlag
 Genre: Fantasy, Romance
ISBN: 978-3-453-52400-2
Preis: 9,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 416
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 2. Juni 2008
 
Schon unter Menschen ist es schwer, anders zu sein. Unter Werwölfen ist es für gewöhnlich tödlich.



Mercy Thompson ist stolze Besitzerin einer kleinen Autowerkstatt. Und sie ist eine Walkerin – das heißt, sie kann sich in einen Kojoten verwandeln. Manchmal wäre Mercy gerne eine ganz normale junge Frau, mit normalen Freunden. Doch ihre Welt ist dunkel und gefährlich – wie sehr, erfährt Mercy, als ihr attraktiver Nachbar, ein Vampir, ihre Hilfe benötigt und sie in tödliche Gefahr bringt ...



Blood Bound: Mercy Thompson: Book 2 (English Edition) eBook ...Blood Bound (Mercy Thompson, Book 2) (English Edition) eBook ...
Auch Band 2 hat schon einige Jahre auf dem Buckel und hat dennoch einfach etwas. Vielleicht bin ich auch etwas angefixt von der Geschichte, das gebe ich gerne zu. ♥ Das linke, englische Cover mag ich dabei noch ein kleines bisschen mehr Würde sich auch auf unserem Markt gut machen. Das einzige, was mich gewundert hat, ist das ich keine neuere Covervariante zu diesem Teil gefunden habe. Band 1 hatte ja eins bekommen.




   

Erster Satz - Wie die meisten Leute, die ein eigenes Geschäft haben, beginne ich schon sehr früh am Morgen mit der Arbeit und bleibe oft sehr lange auf.

Mercy hat ihr letztes Abenteuer mit den abtrünnigen Werwölfen gut überstanden und versucht , nach ein paar prickelnden Dates mit dem hiesigen Werwolf Alpha Adam, selbigen aus dem Weg zu gehen. Zu tief geht der Wolf ihr unter die Haut. Da kommt ihm die bitte ihres Vampirfreundes Stefan doch gerade recht. Sie soll als neutrale Beobachterin fungieren um einen neuen Vampir zu Tadeln, doch dann geht alles schrecklich schief und Mercy findet sich plötzlich in einem Kampf wieder, der viel zu groß für so einen kleinen Kojoten ist.


Oh ich liebe den Stil der Autorin. Sie beschreibt, ohne auszuufern, hat einen tollen Humor und ein Händchen für Spannung und kleine Überraschungen. Aber vor allem liebe ich sie, weil sie die Liebesgeschichte nicht mit einem Vorschlaghammer einbringt. Stattdessen haben wir hier wirklich eine Entwicklung der Beziehungen. Das ist toll. Nicht nur, weil man die Figuren so viel besser ausbauen kann, es ist auch einfach glaubwürdiger.
Dazu steigen wir hier tiefer in die Kultur der Vampire ein und merken bald, was Mercy damit meint, das es keine wirklich netten Vampire gibt. Sie sind Raubtiere! Und Raubtiere töten bei der Jagd.
Das Ende des Buches, um genau zu sein der letzte Satz, hat dann wieder viele Fragen aufgeworfen und mich total fürs nächste Band angefixt.


Unsere geliebte Mechanikerin Mercy aus dem ersten Teil werden wir natürlich auch hier weiter begleiten und mir hat der Übergang vom Ende des Ersten, zu diesem Teil hier sehr gefallen. Man hat ja schon in Band 1 gemerkt das sie Adam doch ganz gerne mag, nun hat sie aber auch Angst vor ihren Gefühlen, denn sie kennt auch die Marotten der Werwölfe. So wurde die Liebe gut eingebaut, ohne Mercys oder Adams Charakter übers Knie zu brechen. Super!
Auch erfährt Mercy wieder etwas mehr, bezüglich ihrer Existenz als Walker. Ich bin gespannt, ob sie mal andere ihrer Art trifft und was das vielleicht auch für Adam und sie bedeuten würde.
Der Vampir Stefan rückt auch näher in den Vordergrund und ich mag ihn einfach. Und das, obwohl er wirklich alles andere als ein Kuschelvamp ist. ^^ Aber im Vergleich zu den anderen . . . na ja vielleicht doch Kuschelvamp. mit Reißzähnen. ;) Auch lernen wir ein paar neue Gesichter aus dem Vampirclan kennen, tasten uns langsam an ihre ganzen Regeln, Intrigen und Macken heran. Klasse!

Ich streckte die Hand aus und berührte das Armaturenbrett. Er hat das getan, weil man mir wehgetan hat, dachte ich. Er war mir ebenfalls nicht unwichtig - ich wollte nicht, das er tot war und blieb.

Auch die Nebenfiguren wie Jesse, Ben oder die anderen Werwölfe bekommen eine klarere Linie und mehr Farbe. Es ist toll ihre Macken auszuloten und auch zu erkennen, das man den ein oder anderen falsch eingeschätzt hat. Dieses nicht vernachlässigen der Nebenfiguren ist toll, den sie alle bieten viel Potenzial um die Story zu unterstützen.


Auch Band 2 war ziemlich gut und hat einfach total viel Spaß gemacht. Dieses ankratzen von Klischees nur um sie dann teilweise durch den Kakao zu ziehen fand ich toll. Vampirklischees werden verarbeitet und bald ist man sich nicht mehr so ganz sicher, welche davon von den Fangzahnträgern gar selbst in die Welt gesetzt wurden.
Aber auch die zarte Liebesgeschichte hat mir sehr gefallen. Beide Figuren bleiben sich treu und so ganz ist Sam ja auch noch nicht aus dem Rennen. Toll. Dazu Spannung, ein unerwartetes Ende und viele Fragen die noch offen sind. Man hat direkt Lust auf den nächsten Band!


Liebhaber von Werwölfen, Vampiren und anderen Schattenwesen aufgepasst! Mercy solltet ihr nicht verpassen. Und bei aktuell 11 Bänden - Band 12 kommt im Januar 2021 - habt ihr auch einiges zu tun. ;)
6 von 6 mögliche Krümeltörtchen für einen Walker mit Herz.


Freitagsfüller ^-^

 

1.  Ich möchte gerade unbedingt Marmorkuchen essen. (Ist schon im Herf ♥)

2. Das viele immer noch Trump unterstützen finde ich unheimlich.

3. Unterwegs zu sein mit meinen Freunden fehlt mir gerade sehr.

4.  Menschen sind mir manchmal zuviel.

5.  Können wir jetzt bitte aufhören über Rassismus zu diskutieren und endlich einsehen das Menschen, Menschen sind, egal wie sie verdammt nochmal aussehen?

6.  Sesam Offenkartoffeln mit Spargel sind ein schnelles und leckeres Abendessen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Horizon Zero Dawn, morgen habe ich geplant, nach der Arbeit viel zu lesen und Sonntag möchte ich an meinem Miniaturzimmer weiterarbeiten!




Neuerscheinung der Woche KW 26


Jay! Sonne! Sommer! Und Eis! Viel Eis, aber das kann man auch im Winter und im Regen essen. Eis geht schließlich immer. Wenn ihr es doch lieber wärmer wollt, dann habe ich hier eine vielversprechende Neuerscheinung für euch. Die brennende Rose sieht ja ziemlich cool aus. Der Klappentext klingt nach viel Handlung und wenn die Autorin es gut hinbekommt, dann wird das Spaß machen! :D


 

  
Cover-Bild Töchter der Freiheit   Titel: Töchter der Freiheit
Autor: Theresa Jeßberger
Genre: Jugendbuch
Verlag: Fischer
Preis: 13,00 $ (D) Taschenbuch
ISBN: 978-3-733506414
Seiten: 448
Erschienen: 24.06.2020


Schöne Kleider tragen und lächeln – das ist alles, was Elodeas Leben noch ausmacht. Denn Elodea war Teil einer Widerstandsgruppe aus Studentinnen, die sich gegen die Tyrannenherrschaft in Avendúr gewehrt hat und deren Mitglieder nun getrennt voneinander an den Adelshöfen des Landes auf Linie gebracht werden sollen. Doch plötzlich bekommen sie eine neue Chance, für ihre Ideen zu kämpfen.
Gleichzeitig suchen auch andere im Kampf der Ideologien ihren Weg: Avian, der von seinem Vater in das Amt des Vorsitzenden der Kirche gezwungen wurde, obwohl er als Atheist nichts vom Glauben hält, unterstützt aus Angst um seine Familie die Herrschenden und wird dafür von seiner Schwester verachtet. Lyonel, der verschollene Bruder der Königin, der aufgrund einer Behinderung von seiner Familie versteckt wurde, will sich mithilfe der Rebellen im Untergrund seinen Thron zurückerobern. Isobel, die als Gräfin in den Adelsstand geboren wurde, im Herzen aber eigentlich Demokratin ist, schmiedet heimlich Bündnisse für einen Umsturz.
Während Avendúrs psychisch labile Königin unbeirrbar ihre Ideologie der Herrschaft des Stärkeren verfolgt und das Land in einen Krieg führen will, verstricken sich die Rebellen immer mehr in einem Netz aus Schuld, Lüge und Verrat. Sie müssen sich entscheiden: Sind sie bereit, für ihre Ideale zu sterben?


Erinnert euch das Cover auch so sehr an "Die Chronik der Hinterbliebenen?"


Shadow Falls Camp #5 - Erwählt in tiefster Nacht


Titel:  Erwähltin tiefster Nacht
englischer Titel: Chosen at Nightfall
Reihe: Ja - Band 5 der - Shadow Falls Camp - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: C.C. Hunter
Verlag: FJB
 Genre: Jugendfantasy / Romance
ISBN: 978-3-8414-2163-0
Preis: 9,99 $ (D) Taschenbuch
14,99 $ (D) Broschur
Seiten: 583
empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Erschienen: 23. April 2015
Leseprobe  
 

"Wie weit wirst du gehen, um sie zu retten?" Kylie sah, wie sich ein Feuerball an seinen Fingerspitzen blidete.



Kylie hat das Shadow Falls Camp verlassen und ist zu ihrem Großvater und ihrer Großtante in die Chamäleon-Gemeinschaft gezogen. Dort will sie mit anderen Jugendlichen ihrer Art mehr über sich erfahren und lernen, wie sie ihre unglaublichen Kräfte anwenden kann. Aber Kylie vermisst das Shadow Falls Camp, vor allem ihre Freunde dort.
Als im Shadow Falls Camp etwas Schreckliches geschieht, das auch Kylie in Gefahr bringen könnte, tauchen Burnett und Derek auf, um sie zurückzuholen. Doch die Chamäleon-Gemeinschaft will Kylie nicht gehen lassen, und es bleibt nur eine Möglichkeit …
Kylie muss sich entscheiden: Wo ist ihr Zuhause? Und wen liebt sie wirklich – Lucas oder Derek?



 
Das finale Cover der Reihe gefällt mir auch wieder gut, nur das ich den direkten Blick der Figur nicht mag. Was wohl meiner Abneigung gegen Menschen auf Covern zu verschulden hatte. Ansonsten mag ich Farbe und Stimmung sehr. Und das, obwohl ich ja eigentlich kein rosa-Fan bin. ;)

  Chosen at Nightfall (Shadow Falls, Band 5): Amazon.de: HUNTER ...
  

Erster Satz - Kylie Galen sah von dem Peperoni-Salami-Pizzastück auf dem feinen Porzellanteller vor sich auf.

Nach einem kurzen Abstecher zu den Chamäleons, kehrt Kylie ins Shadow Falls Camp zurück. Doch hier muss sie neben einem reuevollen Werwolf und einem verliebten Fee auch noch einem seltsamen Schwert ausweichen. Zusammen mit ihrem aktuellen Geist, anscheinend eine verrückte Serienmörderin, bringt das nicht direkt ruhe in ihr Leben. Und auch Mario ist aus den Schatten zurückgekehrt ...



Also eigentlich liebe ich C.c Hunters Stil total. Ihren Humor und alles. Gut die letzten beiden Bände waren schwächer gewesen, aber nicht unspaßig. Wie also kommt sie dazu hier jetzt diesen derartigen Mist im Finale zu fabrizieren? Derartig viele Logikfehler auf den letzten Kapiteln haben schon weh getan beim Lesen. Ich hatte immer wieder das Gefühl, als wäre ihr jetzt alles egal, während sie über Bände aufgebaute große Storys innerhalb von 3-4 Seiten abfrühstückt und den Leser einfach nur unzufrieden zurücklässt. Oder sie ignoriert einfach alle selbst aufgestellten Regeln. Grrrr! Himmel das kotzt mich an. Und dann das Ende.. ich werde gleich noch genauer zu schreiben im Unterthema "Meinung" was mich angekotzt hat und ja, ich muss Spoilern, weil ich sonst vor Wut in die Tischkante beißen muss. *lacht* Hier ist also die erste Warnung.



Kylie ging mir in diesem Band die meiste Zeit absolut auf die Nerven. Klar ich kann verstehen das sie Sauer und verletzt ist, aber sie steigert sich derartig rein, zieht noch ihre Wut aus ihrem anderen Ex aus Band 1 - keine Ahnung wie der hieß, ich glaube es war ein Name mit T - und das dasf Lucas dann einfach ausbaden. Der Kerl kriecht zu kreuze, ihm tut es leid er entschuldigt sich dutzende Male und Kylie benimmt sich einfach absolut unfair und arschig ihm gegenüber. Dazu kommt das die Autorin noch mehr übermächtiges Zeug über sie ausleert und spätestens als das Wort "Heiliger Krieger" fiel, war für mich der Ofen aus. Irgendwann reicht es einfach.
Lucas dagegen kriecht artig zu kreuze und hat nun leider inzwischen komplett seine leicht düstere, freche Art verloren. Denn wer weiß ob Kylie nicht wieder an die Decke geht, sich ungerecht behandelt fühlt und und und.... Dabei reflektiert sie ihr arschiges Verhalten aus so manchem Vorband nie. Na ja, sind eben immer alle anderen Schuld.
Die Beziehung zwischen Miranda und ihrem Gestaltwandler war dagegen viel harmonischer. Kylie da aber wieder als super Beziehungstippsgeber auzuspielen ging mir auf die Nerven. Della war gewohnt cool und ich drücke ihr für ihre eigene Reihe die Daumen.


SPOILER!!!
Ab hier gehts los! Ich muss mich auskotzen also SPOILER! SPOILER! XD

Willkommen bei "Finden Sie den Logikfehler" ich bin Ruby ihre Kommentatorin des heutigen Abends. Dieser Text wird Spoiler enthalten und sollten Sie vorhaben unbeeinflusst die Reihe weiterzulesen, verlassen Sie bitte den Saal. Allen anderen viel Spaß. 😉😉

1.
Kylie bekommt ein Schwert von den Todesengeln geschickt, aber nicht irgendein Schwert, nein es leuchtet wie eine verdammte Taschenlampe, sobald Kylie es berührt. Es leuchtet so hell, das Della es in ihrem Zimmer noch sieht, wenn Kylie es in ihrem in der Hand hält. Was also tut unsere großartige - inzwischen übrigens zum heiligen Ritter ernannte - Heldin? Richtig, sie fliegt im Dunkeln, mit einem krass leuchtenden Schwert, zum Versteck des Bösewichts - dessen genau Position sie eigentlich nicht kennen dürfte aber hey! Intuition! - und niemand bemerkt es. Ermutigt durch ihr Geschick im Anschleichen macht sie sich unsichtbar - jop das kann sie jetzt auch - schleicht durch das Tor und versteckt sich mit dem krass leuchtenden Schwert wieder Sichtbar in einem Busch. Die Wachen bemerken sie natürlich nicht. Mitten in der Nacht leuchtet so ein Busch eben mal. Vollkommen unverdächtig.
Mario scheint seinen Leuten nicht genug zu bezahlen oder sie sind einfach blöd.

2.
Dann wird sie von einem Wolfshund aufgescheucht, in dem sie einen Teil Werwolf erkennt - welcher Werwolf da Unzucht getrieben hat wurde zum Glück nicht näher erklärt - und nach einem sinnlosen verweis darauf, dass sie in einem der ersten Bände mal einen Wolf dazu gebracht hat sich zu unterwerfen, tut dieser es auch. Warum sie plötzlich ihre Kräfte suppper kontrollieren kann und in den Fee Modus wechselt? ... schieben wir es auch hier auf Intuition. Oder den Stress. Der ist auch Schuld daran, dass sie es schafft sich mit einem fett leuchtendem Schwert durch eine Hundeklappe zu quetschen. Unerkannt natürlich.

3.
Im Haus findet sie ihre Mutter schnell un unkompliziert, entdeckt ein Weinglas und Kylie, die nur 1 mal mit ihrem Vater ein Bier getrunken hat untersucht fachmännisch den BODENSATZ!!! des Glases und findet ein paar komische Krümel darauf. Das können nur Drogen sein!
Welches 16. jährige Mädchen untersucht in solch einem Moment - besonders wenn sie Kylie heißt und nicht wirklich die hellste Kerze auf der Torte manchmal ist. Besonders nicht in diesem Band - das Glas und den Bodensatz?

4.
Dann der große Kampf gegen Mario. Es wird spannend .... nicht. Plötzlich hat Mario auch ein Schwert und nach einem öden Kampf ZACK! wir er von seinem Sohn erstochen der ..... nun auch plötzlich ein Schwert hat? Nur damit dieser Kylie angreift und Hilfe von Lucas bekommt - woher wusste der eigentlich wo Kylie ist? Wie ist er an den Wachen vorbeigekommen? Äh ... Intuition!!! Lucas geht also dazwischen .... also er springt mal und kläfft etwas und Kyle ersticht den Sohn .... tja so löst man heute die richtig bösen Feinde-Twists in Büchern auf. Genau so. Mit fehlender Logik .... äh ich meine mit Intuition und blöden Gegnern die sich fast freiwillig in das Schwert stürzen.


Das hier sind meine Best-Off. Nur auf den letzten Seiten. Von der Tatsache das die ganze Heiliger Krieger Sache vollkommen nutzlos war, das Ende der Feinde kaum den Namen Kampf verdient hat, man nicht weis, wie es mit der Vereinigung der Echsen nach dem Outen weitergeht, ob die jungen Chamäleons ins Camp dürfen. Man bekommt keine Erklärung dafür waren Kylie binnen 1,5 Wochen zum Schwertmeister mutiert und Lucas - der sein Leben lang trainiert hat - überflügelt. Die Hochzeit zwischen Burnett und Holliday ist fern jeder Romantik und nachdem das erste Mal so als großes Thema aufgebaut hat, planen Lucas und Kylie dessen Verlust nun in einem Hotel ... ja ne ist klar ...
Dazu das abfrühstücken großer Themen in ein paar Seiten ...



Uff ... jetzt habe ich wirklich eine Menge geschrieben. Aber ich ärger mich einfach so. Wie kann man eine tolle Story mit solch einem Ende versauen? Auch das man eigentlich sogut wie nichts über die Zeit bei ihren Großeltern erfährt, hat mich total genervt.
2 von 6 mögliche Krümeltörtchen für das Finale einer Reihe, die leider ab Band 4 immer schwächer wurde. Gerade beim Abschluss glaubte ich den Unlust der Autorin zu spüren. Anders kann ich es mir kaum erklären. Sehr schade. Der Spin-Off Reihe um Della werde ich aber dennoch eine Chance geben. 

P.s. Ich glaube ohne Burnett, Holliday, Miranda, Della und den anderen Nebenfiguren wäre die Wertung noch mieser ausgefallen.


Neuzugänge Juni ♥


Ein paar Neuzugänge sind bei mir eingezogen. ♥ Lasst sie mich euch vorstellen.




Als sie Ashton zum ersten Mal in die Augen sieht, stellt er Harpers Welt völlig auf den Kopf. Doch egal wie stark ihr Herz auch klopfen mag, sie kann sich nicht auf einen Flirt mit Ashton einlassen. Denn jeden Abend schlüpft sie aus ihrem sorglosen Studentenleben in die Rolle der fürsorglichen Schwester, die sich um ihren autistischen Bruder kümmert. Harper hat keine Zeit für Abenteuer, für Spontaneität, für Kompromisse. Und doch erobert Ashton nach und nach ihr Herz. Zum ersten Mal ist ihr etwas wichtiger als ihre Familie – und plötzlich steht Harper vor der wohl schwersten Entscheidung ihres Lebens …



Cover-Bild Code: OrestesIn Schweden wird die 12-jährige Malin von einem seltsamen Mann aufgehalten, der ihr hastig einen Brief in die Hände drückt. Sie muss versprechen, den Brief an ein Rutenkind zu übergeben, das in genau einhundert Tagen in die Nachbarschaft ziehen wird. Als Orestes einige Monate später mit seiner Mutter und kleinen Schwester ankommt, wird Malin klar, dass er das Rutenkind sein muss. Gemeinsam versuchen sie, den mysteriösen und teilweise verschlüsselten Brief eines jungen Ingenieurs aus dem Jahr 1857 zu entziffern. Und stoßen dabei auf geheimnisvolle Machenschaften, die sie auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd führen.




Cover-Bild Royal Horses (1). KronenherzGreta will nur noch weg: weg von ihrer Schule und weg von ihren Freunden, die sie so unendlich enttäuscht haben. Da kommt ihr der Ferienjob auf dem Gestüt der Royals gerade recht. Mit Pferden hat Greta zwar nichts am Hut - und mit Prinzen und Prinzessinnen noch viel weniger -, aber das Schloss der Königsfamilie lässt ihr Herz trotzdem höher schlagen. Doch schon am ersten Tag gerät sie mit Edward, dem Pferdetrainer, aneinander. Er ahnt, dass sie ein Geheimnis hat und will es um jeden Preis ans Licht bringen. Als kurz darauf auch Prinz Tristan auf dem Gestüt auftaucht, wird Gretas Leben endgültig durcheinandergebracht. Zu spät merkt sie, dass sie geradewegs dabei ist sich zu verlieben - ausgerechnet in den Jungen, von dem sie sich eigentlich fernhalten wollte.


Cover-Bild Serafin. Das Kalte Feuer
Serafins Venedig ist voller Magie. In einer Neumondnacht begibt er sich mit seiner geflügelten Katze auf Beutezug. Wie jeden Monat ist für eine Nacht das Wasser aus den Kanälen verschwunden. Doch statt Kostbarkeiten findet Serafin auf dem Grund des Canal Grande zwei fremde Mädchen, leblos am Fuß eines goldenen Spiegels. Mächtige Gegner machen Jagd auf die beiden. Die Gilde der Glasbrenner, die Kartographen der Spiegelwelt und eine legendäre Katzengöttin – sie alle sehen in den Mädchen Junipa und Merle den Schlüssel zu Venedigs uraltem Zauber.



Cover-Bild Das sternenlose Meer
Eigentlich arbeitet Zachary Ezra Rawlins an seiner Promotion, doch er kommt nicht weiter. Denn immer, wenn er in der Bibliothek ist, sucht er ein Buch auf, das zwischen den Regalen versteckt liegt. Ein Buch, in dem Zachary eines Tages eine Schilderung seiner eigenen Kindheit findet. Aber wie ist das möglich? Auf der Suche nach dem Geheimnis dieses Buches entdeckt Zachary eine unterirdische Welt voller Bücher am Ufer eines sternenlosen Meers, wo er schließlich eine Verschwörung aufdecken und für die Liebe seines Lebens kämpfen muss.




Cover-Bild Spellslinger – Karten des SchicksalsKellen wird bald 16 und steht kurz vor seiner Magierprüfung. Das Problem ist, dass seine Kräfte Stück für Stück schwinden. Und das noch viel größere Problem ist, dass er vom Sohn des mächtigsten Clan-Lords zum Diener absteigen würde, wenn er durchfällt! Doch so schnell gibt er nicht auf. Während andere mit Elementen zaubern, spielt Kellen geschickt mit Worten. Bisher hat er sich so durchs Leben getrickst – und gewinnt sogar sein erstes Duell, auch wenn er dabei fast draufgeht. Glücklicherweise erscheint genau in diesem Moment eine Fremde, die ihn ganz ohne Magie wiederbelebt. Zusammen stoßen die beiden auf Intrigen, die alles infrage stellen, woran Kellen je geglaubt hat


Cover-Bild Two can keep a secret
Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur allzu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann wurde vor fünf Jahren die Homecoming Queen der Highschool ermordet. Der »Murderland-Killer« machte landesweit Schlagzeilen. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun mit ihrem Zwillingsbruder. Zu einer Großmutter, die fast eine Fremde für sie ist. Als aus dem Nichts Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen zirkulieren, ermittelt Ellery auf eigene Faust. Dabei lernt sie Malcolm kennen, den jüngeren Bruder des Hauptverdächtigen. Dann verschwindet wieder ein Mädchen und plötzlich steht jeder unter Verdacht …