Book Whisper Challenge - White or Black - Aufgaben im Dezember

Wow! Es ist schon wieder soweit. Der letzte Monat ist geschafft. Ich bin wieder ganz begeistert von euch. So viele fleißige Leser, so viele tolle Bücher und soooo viele Dinge, die auf meine WuLi gesprungen sind. *hihih* Ihr macht mich mal noch arm.
Ich hoffe ihr Seid auch nächstes Mal mit dabei. Diesmal wieder in frischem gewandt. ^^ Was ich geplant habe? Nun, dazu an einer anderen Stelle mehr. Ich hoffe ihr Seid wieder mit dabei. 

Hautaufgabe (3P)
 
Frohe Weihnachten! Lies ein Buch deiner Wahl
 
 
Nebenaufgabe (je 1P) 
 
1.  Lies ein Buch mit einem ganz bunten Cover.
2. Lies eine Lies ein Buch mit einer Jahreszeit im Titel
 
 
 Zusatzaufgabe (1 Punkt.)
 
Nimmst du dir etwas für das neue Jahr vor? Wenn ja, verrate uns, was es ist.
 
 
 Quest (3P pro Teammitglied )
 
 Hättet ihr gerne für die nächste Runde einen bestimmten Typ an Aufgaben? Dann lasst mir hier eure Ideen da. Damit ich mein Challenge-Glas wieder füllen kann.
 
 

Montagsfrage ^-^

by Lauter-und Leise.com

Hat dich schon mal das Ende eines Buches wütend gemacht?

Ich denke, den meisten Büchersüchtigen geht es früher oder später einmal so. Ein Buch, das mir noch ganz in Erinnerung geblieben ist, ist die Mercy-Falls Reihe. Ich liebe diese Reihe und gerade Cole und Isabel haben es mir bald angetan. (Vielleicht muss ich da mal wieder ein re-read ansetzen ♥). Nun auf jeden fall endet die Reihe total offen, was diese Seite der Geschichte angeht und ich war sooo sauer. *lacht* Habe mich dann gleich an den PC gesetzt und gegoogelt und tatsächlich ging es nicht nur mir so. *hihih* Die Fans bestürmten die Autorin, bis dann endlich das Spin-Off kam. Erst in endlich und dann kurz danach die Ankündigung das es in Deutsch käme. Vermutlich hätte ich sonst sogar das englische gelesen. So süchtig bin ich! Sogar schon über ein halbes Jahr im Vorfeld damals vorbestellt. Inzwischen gibt es die normale Reihe noch, dieses wunderschöne Spin-Off-Band jedoch nur noch als eBook.



Die kleinen Wunder von Mayfair


Titel: Die kleinen Wunder von Mayfair
englischerTitel: The Toymakers
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor:  Robert Dinsdale
Verlag: Knaur
 Genre: Roman
ISBN: 978-3-426-22672-8
Preis: 20,00$ (D) Hardcover
Seiten: 464
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 1. Oktober 2018
Ja, sollte Kaspar sich doch zusammenträumen, was er wollte; das hier war die wahre Magie des Emporiums - die ganz alltägliche Magie spielender Kinder.




Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …




Ich habe mich absolut in dieses Cover verliebt. ♥ Ihr müsst es euch nur einmal ganz genau ansehen. Mit all dem schwarz, Gold und weiß wirkt es edel, verspielt und magisch zugleich. Ich blieb daran hängen und wusste, dieses Buch muss ich lesen. Unbedingt!

 Bildergebnis für Toymakers dinsdale Ähnliches Foto

Auch die englischen Cover sind ein Traum. Da kann man sich gar nicht entschieden, welches man nun besser findet.



Erster Satz - Das Emporium öffnet seine Tore am Tag des ersten Winterfrosts. 

Cathy ist 15 Jahre, weder verlobt noch verheiratet und schwanger. Eine Tatsache die für ihre Mutter kaum eine größere Schande sein könnte. So will sie Cathy in ein Heim für werdende Mütter stecken, so das diese dort ihr Kind bekommt. Anschließend würde es ihr weggenommen werden. Eine schreckliche Vorstellung für das Mädchen und so tut sie, das einzige was ihr in den Sinn kommt.
Sie läuft fort.
Fort nach London und sucht sich dort eine Anstellung in Papa Jacks Emporium, dem geheimnisumwobenen, magischen Spielzeugladen in Mayfair. Doch als sie ungewollte Aufmerksamkeit von Papa Jacks beiden Söhnen bekommt, ist ihr Geheimnis in Gefahr.




Was soll ich sagen? Es gibt wenige Bücher, die mich nach ein paar wenigen Seiten so absolut gefangen hatten wie dieses hier. Der Stil des Autors ist durchwoben von der Magie spielender Kinder, von dem zauber, wenn Erwachsene plötzlich wieder ganz klein werden und Kinder mit großen Augen Auslagen bestaunen. Dieses Buch ist einfach magisch und das ganz ohne den Zauberstab zu schwingen.
Wir begleiten Cathy durch ihr Leben und durch viele Weihnachten hinweg. Wir erleben die Sternstunden und den Ersten Weltkrieg mit ihr. Wir bangen um das Emporium und um ihre Liebe. Es ist eins ständiges auf und ab der Gefühle. Bald schon wollte ich selber durch das Emporium streifen und die Tausende von Wunder denken. Der schöne, bildhafte Stil verlieh der Geschichte eine Menge Farbe.


Cathy wuchs mir vom ersten Moment sehr ans Herz. Sie ist ehrlich, ein wenig ängstlich und doch stark genug um für ihre Überzeugungen zu kämpfen. Sie ist Loyal und im Herzen ein Kind geblieben. Ich habe so oft mit ihr mitgelitten, mitgehofft und so manches Mal den Atem angehalten.
Dann gibt es Kaspar ... hach! Ich gestehe ja das ich mich ein kleines bisschen in ihn verliebt habe. Mit ein Grund warum mir die Geschichte so arg ans Herz ging. Zu viel darf ich nicht verraten - sonst meuchelt ihr mich ;) - aber es wird dramatisch. Und nicht auf diese "zusammen-auseinander-zusammen" Art dramatisch.
Zum Schluss haben wir dann noch Emil, den zweiten Sohn von Papa Jack. Er steht im Schatten seines Bruders und ist auf der Suche nach Anerkennung. Man hat ihn gerne und ich hatte auch ein wenig Mitleid mit ihm, aber die Geschichte meint es auch mit ihm nicht gut. Auch wenn auf eine andere Art und Weise als Kaspar.

Die Nebenfiguren wie Cathys Tochter, Papa Jack und vor allen der Patchworkhund Sirus nehmen einen wichtigen Teil der Geschichte ein und hauchen ihm Leben ein. Es verstecken sich zwischen den Regalen des Spielwarenladens Abgründe, Albträume, Hoffnung und ein Zauber, der hoffentlich alles überstehen wird.

Ich liebes dieses Buch. Seinen Zauber, seine Abgründe und die vielen versteckten Dämonen darin. Ich habe mich zwischen den Spielzeug Soldaten, ihrer Geschichte und den zarten Anspielungen zu Hause gefühlt. Die Figuren sind eigen, anders und lebendig. Immer wieder schafften sie es mich zu überraschen und bis zur letzten Seite das Bangen auf ein gutes Ende nicht aufzugeben.
Liebst du Überraschungen? Charaktere die sich nicht in eine Schublade zwängen lassen? Einen zarten Hauch Romantik, eine mal komplett andere Art Magie und Dämonen? Dann ist dieses Buch genau das, was du brauchst! Eine andere Weihnachtsgeschichte mit viel Herz wartet darauf von euch entdeckt zu werden. 


Hier erwartet euch eine ganz besondere Geschichte, auf die man sich einlassen muss. Nur so kann sie ihren Zauber um euch weben und euch entführen. Vertraut darauf, es lohnt sich!
 6 von 6 Krümeltörtchen für eine Weihnachtsgeschichte der ganz besonderen Art.