Montag, 12. Mai 2014

Montagsfrage ^-^


 Die Montagsfrage findet ihr wöchentlich auf dem Blog von  Libromanie.

Autor oder Autorin? Von wem lest ihr mehr Bücher?

Also um ehrlich zu sein, habe ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht. Aber für die Frage habe ich extra mal einen Blick in mein Bücherregal geworfen und muss sagen, bei mir ist Frau wie Mann eigentlich fast gleichermaßen vertreten. Klar, jeder von uns hat so seine Lieblingsautoren (Auch wenn mir auf den Sprung gerade nur die weiblichen einfallen *lach* - liegt an meinem zweifelhaftem Namensgedächtnis ^-^)
Im Grunde könnte auch der Hund von nebenan der Autor sein. Was gut klingt hat die Chance bei mir zu landen. Egal wie alt oder neu. Männlich oder weiblich.

Wie sieht es den bei euch aus? Seid ihr vielleicht der Meinung das Autoren besser in die Horror und Thrillergenre passen und Autorinen sich eher auf die Romanzen beschränken sollten? Oder ist es euch auch egal wer das Buch schreibt?



Kommentare:

  1. Hey Ruby,
    auf keinen Fall sollte man männliche oder weibliche Autoren in eine bestimmte Ecke drängen! Ich sehe das genauso wie du =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      schön das wir uns da einig sind ;) Wäre ja auch zu schade wenn uns vielleicht durch Geschlechterwahl gute Bücher entgehen würden ^-^

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Irgendwie scheine ich die einzige zu sein, bei der eindeutig mehr Frauen im Regal vertreten sind :D
    Dabei achte ich nie von welchem Autor das Buch ist bzw. ob weiblich oder männlich. *grins*
    Aber liegt wahrscheinlich an meinen bevorzugten Genres, die hauptsächlich von Frauen geschrieben werden :)

    Liebe Grüße
    Baka Monkey
    http://bakamonkeyliest.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      Welche Genre ließt du den vorranig?
      Aber Stimmt schon, manchmal ist wirklich der Wurm drin. Z.B. habe ich auch den Eindruck das ich bisher, was Thriller angeht, mehr Autoren gelesen habe. Erst letztens hatte ich mit "Singe, fliege, Vöglein Stirb" eine Autorin und es war der beste Thriller den ich seid ewigkeiten gelesen hatte :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  3. Hallo :)

    mir geht es da wie dir!
    Ich bin aber nicht der Meinung das Autoren besser ins Horror und Thrillergenre passen. Es gibt durchaus auch Autorinen die sehr gute Thriller und Horrorbücher schreiben können. Ebenso können Männer auch schöne Liebesgeschichten schreiben :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      Da gebe ich dir absolut recht. Jeder kann alles Schreiben. Und manchmal machen Autoren auch mal einen Sprung aus ihrer "gewohnten" Genre hinaus und schaffen etwas neues, tolles... etwas das die Leser fesselt. Spontan fällt mir da Kerstin Gier ein. Erst schrieb sie Romane wie "Auf der anderen Seite ist das Gras viel Grüner" oder "Müttermafia" und schlug dann mit der Edelsteintrilogie oder der Silber-Reihe ein wie eine Bombe.

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
    2. Stimmt, Kerstin Gier ist ein gutes Beispiel! :)
      Um die Edelstein-Trilogie schleiche ich ja schon länger rum. Aber irgendwie gab es bis jetzt doch immer andere Bücher die ich gekauft bzw. gelesen habe. Aber nach deiner tollen Rezi wandert die Trilogie sicher auch bald zu mir!

      Liebe Grüße

      Löschen