Samstag, 24. März 2018

The Shape of Water

Titel: The Shape of Water
englischer Titel:
Reihe: Nein - Einzelband
Sprache: Deutsch
Autor: Guillermo Del Toro , Daniel Kraus
Verlag: Kanur
 Genre:  Fantasy / Roman
ISBN: 978-3-426-52307-0
Preis: 16,99 $ (D) Broschur
Seiten: 432
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 1. März 2018
     
Der Geier kreist nicht mehr. Strickland hat einen der beiden letzten indios bravos dazu gebracht, das Tier zu fangen. Ihm ist schleierhaft, wie der Mann das geschafft hat, und es ist ihm eigentlich auch egal. Er bindet den Vogel an einer Stange, die er am Heck der Josefina anbringt, und vertilft vor deen Augen sein Abendessen, das aus getrockneten Piranhas besteht.
Ein geheimes US-Militärlabor 1963: Im streng gesicherten Labortrakt F-1 wird eine Kreatur aus dem Amazonas gefangen gehalten, deren Erforschung einen Durchbruch im Wettrüsten des Kalten Krieges liefern soll. Doch eines Nachts entdeckt die Reinigungskraft Elisa das Wesen, das halb Mann und halb Amphibie ist. Die stumme junge Frau tut etwas, woran noch kein Wissenschaftler gedacht hat: Sie bringt dem Wasserwesen die Gebärdensprache bei und beginnt so entgegen aller Regeln eine vorsichtige, geheime Freundschaft mit ihm. Als sie erfährt, dass das »Projekt« schon bald auf dem Seziertisch enden soll, muss Elisa alles riskieren, um ihren Freund zu retten…
Bildergebnis für The Shape of Water english bookDas Cover dieses Buches einfach toll. Diese Zeichnung steckt so voll mit Gefühl, das er eine ganze Geschichte zu erzählen weiß. Gleichzeitig ist er jedoch auch eine Fehlleitung. Denn wer zwischen diesen Seiten eine schnulzige Liebesgeschichte erwartet, wird sehr schnell enttäuscht sein. Natürlich gibt es eine Liebesgeschichte, aber sie ist so wahnsinnig besonders, zart und einfach anders, dass es schade wäre, wenn jemand dieses Buch einfach nur als Schnulze abtut und deswegen zur Seite packt.  

Das englische Cover sieht bis auf eine kleine Verteilung der Autoren genau gleich aus.

Erster Satz - Richard Strickland liest den Auftrag von Genneral Hoyt in elftausend Fuß Höhe. 

 Elisa ist stumm und ihr Leben alles andere als einfach. Sie fristet es als Putzkraft und weiß genau, an welcher Stelle sie in der Gesellschaft steht. An einer nicht weit über dem Dreck, welcher jeden Tag im Rinnstein landet. Ihre einzigen Freunde sind der abgeschobene Künstler Giles und Zelda, ihre farbige Arbeitskollegin. Sie alle wissen wie es ist am Rand zu leben. Unsichtbar und übersehen.
Doch als eine seltsame Kreatur plötzlich in das Forschungslabor eingeliefert wird, verändert sich für Elisa alles. Sie geht eine besondere Bindung zu diesem Geschöpf ein und weiß bald, das sie alles tun würde, um es zu retten. Denn die Zeit läuft und es gibt genügend Menschen, die das Wesen tot sehen wollen.

 Das erste was man vor dem Lesen wissen sollte ist, das man die Handlung vielleicht in ein paar Sätzen zusammenpressen kann, dieses Buch aber gleichzeitig wahnsinnig komplex ist. Es ist nicht nur eine einfache Liebesgeschichte, sondern es ist Besonders. Tiefgreifend mit einem Finger auf der Gesellschaft von damals und ja, auch von heute.
Das Buch wird dabei in 5 Handlungsstränge unterteilt die sich zum Ende hin immer mehr verweben und so ein faszinierendes Geflecht bilden. Dabei ist es ergreifend, rührend, schockierend und noch so vieles mehr. Alleine der Stil der von mal schnörkellos dann wieder etwas verspielt, zu bedrohlich und gehetzt zu sanftmütig wechselt, hat mich gefangen genommen. Dabei sind die einzelnen Charakterpassagen nicht einmal lang. Doch es passiert so viel, das Langeweile in diesem Buch ein Fremdwort ist.
 Wenn wir eines in diesem Buch haben, dann sind es wunderbar gestreichelte Charaktere.
Da haben wir Elisa, welche durch ihre Stummheit gezwungen ist, am Rande der Gesellschaft zu leben. Die schon einigen Mist mitgemacht hat und sich dennoch eine sehr sanfte und mitfühlende Seite bewahren konnte. Sie ist stärker und klüger als ihr zugetraut wird.
Dann Strickland, welcher das Wesen aus dem Dschungel zu ihnen gebracht hat. Er hat zwei Kriege miterlebt und die Gräuel und alles verfolgen ihn. Zerfressen seine Psyche so das wir in ihm einen sehr gefährlichen Mann begegnen, den man trotz aller Abneigung auch als "Armes Schwein" ansehen kann.

Genau das tut Elisa gerade. Aber hier, am Rand der Welt, wo es jede Sekunde kälter zu werden scheint, macht sich Elisa auf einmal Gedanken, warum die Frau so bedrückt gewirkt hat. Wenn eine Frau, die all das hat, unglücklich ist, wie kann dann eine Putzfrau, die nur die Nachtschicht macht, gerade mal die Miete bezahlen kann, die aufgrund ihrer Stummheit vom Großteil der Gesellschaft abgeschnitten ist und in deren Badewanne zufälligerweise ein streng geheimer AMphibienmensch liegt, überhaupt darauf hoffen, je glücklich zu sein?


Dann Stricklands Frau, welche in der 13-monatigen Abwesenheit ihres Mannes langsam ihren eigenen Wert, ihr eigenes Leben, begreift. Sie beginnt die Dinge selber in die Hand zu nehmen und auch wenn sie von dem Wesen nichts ahnt, zeigt sich an ihr doch deutlich die Stellung der Frauen zu dieser Zeit, und wie sie sich daraus hervor kämpfen mussten.
Auch Giles darf nicht unerwähnt bleiben. Der großartige Künstler der wegen "moralischer Verfehlungen" seinen Job verloren hatte, kennt das Randleben genauso gut wie die Elisas einzige Freundin die farbige Zelda. Doch er hat das Herz am rechten Fleck und man muss ihn einfach lieb gewinnen. Denn trotz des Risikos würde er alles tun.

Bildergebnis für the shape of water
Ich hoffe, ich habe euch einen kleinen Einblick ermitteln können, was ihr alles von diesem Buch erwarten könnt. Ich bin einfach begeistert. Falls das irgendwie zwischen meinem Schwärmen unterging. *lacht* Diese Komplexe Geschichte hat mich einfach umgehauen, mitgerissen und ich war glücklich und traurig zugleich, als es zu Ende war. Ein Ende übrigens, das in einem echten Paukenschlag endet. Falls ihr also keine Angst davor habt euch mal auf etwas ganz neues einzulassen und euch Charakterwechsel nicht stören, wisst ihr, was euer nächstes Buch ist. 

 Den Film habe ich im übrigen inzwischen auch gesehen und muss eigentlich drei Kreuze an den Kalender machen. Denn der Film ist echt gut. Er hat jeden Preis mehr als verdient. Und dabei hält er sich großteils sehr nah ans Buch, hat aber auch noch ein paar eigene Ideen. Dabei schafft er es meiner Meinung nach auf eine Art Hand in Hand mit dem Buch zu gehen, wie ich es so noch nie erlebt habe. Großartig. Das Buch verleiht dabei den Figuren noch mehr Tiefe, klärt größere und kleinere Fragen und zeigt, wie viel mehr noch hinter jeder Figur steckt. Gerade Strickland fand ich als Gegenspieler genial. Innerlich ist er verdorben und wird von Fäulnis genauso zerfressen wie seine Finger. Nur das er auf diesem Weg eben nur selten eine Wahl hatte, bis diese Brutalität in ihm kaum noch wegzudenken ist.

 Dieses Buch ist einfach wunderschön. Eine ausgereifte Geschichte die nahtlos ineinander greift, dazu eine besondere Liebe so unglaublich zart . . . Einfach lesen. ♥
6 von 6 Krümeltörtchen für dieses Meisterwerk das einen ganz besonderen Platz in meinem Regal bekommen wird. Egal ob vor oder nach dem Film, dieses Buch lohnt sich einfnach.


Kommentare:

  1. Hey Ruby,
    oh deine Begeisterung kommt wirklich sehr gut an ^^ Ich würde ja am liebsten auch gleich in den Laden laufen und es mir kaufen. Das Cover hat mich eh schon sehr neugierig gemacht und die Geschichte hört sich auch so toll an. Ich glaube, es wird bald bei mir einziehen :-)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ^^,

      ja ein kleines bisschen begeistert bin ich *hust* Sehr *hust*. Du musst es einfach unbedingt lesen. Und dann bin ich auf deine Rezi gespannt.

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen