Donnerstag, 19. November 2015

Der Herr des Turms


Titel: Der Herr des Turms
englischer Titel: Tower Lord
Reihe: Ja - Band 2 der - Rabenschatten - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Anthony Ryan
Verlag: Klett-Cotta
ISBN: 978-3-6089-6018-1
Preis: 24,95 $ (D) Hardcover
Seiten: 859
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 26. September 2015
"Ein Mann der seine Schulden nicht bezahlen konnte", sagte die Frau vom Wagen herab, "hat weder Familie noch Haus noch Freiheit verdient."
Vaelin al Sorna kehrt aus den Schlachten zurück und die schwere Bürde der Erinnerung lastet auf ihm. Nie wieder will er töten. Zu viele haben in König Janus’ Krieg ihr Leben gelassen. Nicht nur, dass er für viele, die überlebt haben, das Ziel ihrer Rachegelüste ist. Zum Turmherrn der Nordlande ernannt, möchte er fern aller Intrigen Ruhe finden. Doch der neue König ist schwach und die Feinde des Reiches schmieden ein Bündnis, das mehr und mehr an Macht gewinnt. Wird Vaelin al Sorna, der das Töten hasst und in seiner Loyalität hin und her gerissen ist, doch wieder zum Schwert greifen?
 Na ihr habt es gleich erkannt, richtig? Der Stil des Covers ist auch recht eindeutig. Der zweite Teil der Rabenschattenreihe präsentiert sich wieder einmal mit einem einfach tollem Cover. Und es ist nicht nur Zierde. Denn Bogenschützen sind sozusagen der Große "Aufhänger" in diesem Buch. Kann man doch kaum eine Seite lesen, ohne sich vor fliegenden Pfeilen ducken zu müssen. ;)

http://3.bp.blogspot.com/-znDzJjpH1yY/U6Ii445EPYI/AAAAAAAAF7c/Avko6muB9Ko/s1600/TL+UK.jpg http://d.gr-assets.com/books/1382486392l/18138189.jpg

 Auch die englischen haben einfach etwas, wobei mir das zweite ja am besten gefällt. Vielleicht sogar etwas besser als unser deutsches. :)

 Erster Satz - Meine Kindheit und Jugend habe ich in großem Wohlstand verbracht.

Vaelin al Sorna kehrt zurück und die Narben auf seiner Seele sind für ihn spürbar wie nie. Als der König ihn zum neuen Turmheeren ernennt, hoffe er dort Ruhe zu finden. Doch das ist nicht so einfach, in einem Land, das von Krieg und Intrigen zerfressen wurde. Die nächste Schlacht steht an und plötzlich steht Vaelin nah daran, eine Schwester zu verlieren. 

"Du hast ihn auf seiner Überfahrt zu den Inseln begleitet", sagte der Mann. "Findest du es lächerlich, dass er kommen würde, um die zu retten, die ihn hassen?"

Reva, die Tochter der “Wahrklinge”, weiß, dass sie ihn hasst. Für all das was Vaelin getan hatte. Er hatte ihren Vater getötet und der Priester hatte ihr denn Hass auf ihn regelrecht eingeprügelt. Doch als sie denn Krieger einen Teil seines Weges begleitet, beginnt sie sich zu Fragen ob alles Wahrheit sein kann, oder doch mehr der Fanantik geschuldet ist.  

"Schon eine weile nicht mehr", sagte er. "Es ist eine Sache, das Lied zu hören, aber selbst zu singen . . . . das ist äußerst anstrengend. Wenn ich mich allzu sehr bemühe, kann ich dabei sogar sterben."

Prinzessin Lyrna ist in einem wichtigen Auftrag des Königs unterwegs. Ein "einfaches" unterfangen, mochte man meinen, würde ihr nicht ein ungeheuerliches Geschöpf aus der Dunkelheit nach dem Leben trachten. Doch das diese Reise erst der Anfang ist, konnte in diesem Augenblick keiner ahnen. Die Schatten sind längst länger geworden. 

„Das Göttliche weckt den Anschein von Erkenntnis“, las sie eines Abends mit tiefen Falten auf der Stirn. „Wenngleich es in Wirklichkeit die Unwissenheit preist. Seine Grundsätze bestehen ganz aus Ton, und wenn Ton aushärtet, wird er zu einem Dogma.“

Frentis lebt! Ein gutes Zeichen, auch wenn er es selber nicht so sieht. Als Sklave den Launen seiner neuen Herrin ausgesetzt, zieht er mit ihr mordend und stehlend durch die Lande. Und immer scheinen es ganz bestimmte Personen zu sein. Kein Wahlloses töten und doch für den Bruder des sechsten Ordens nicht in Einklang miteinander zu bringen.

Der ganze Aufbau des Buches ist anders, als wir ihn aus Band 1 kannten. Dieses Mal ist nicht Vaelin alleine die Person des Interesses, vielmehr splittet sich der Fanden in gleich 4 Schicksale auf. Die von Vaelin, Fentis, Reva und der Prinzessin Lyrna . Auf Sprünge zwischen den einzelnen Personen muss man also gefasst sein. Diese sind aber so glatt gesetzt, das ich damit keinerlei Probleme hatte, auch wenn es oft mit so einem gemeinem Cliffhanger endete, das die Verlockung groß war einfach Mal vor zu blättern. ;)
Der Stil dagegen bleibt unverändert und beherbergt die Richtige Mischung von steigender Spannung, Aktion und etwas schwarzem Humor um sich einfach fallen zu lassen. 

Vaelin ist hier natürlich außen vor. Einfach weil er ein unheimlich spannender Charakter ist, der das Wort Ehre wohl fast schon lebt, allerdings mit einem Hauch eigener Interpretation.
Die wirkliche Überraschung für mich in diesem Buch war Lyrna. Im ersten Band mochte ich sie gar nicht, aber hier verändert sie sich, steht mehr zu sich, wächst an ihren Herausforderungen und ja auch an einer unerwarteten Freundschaft. Sie entwickelt einen tollen Charakter und ich freue mich wahnsinnig darauf, in Band 3 zu erfahren, was aus ihr weiter werden wird.
Auch Reva hat gleich als Charakterneuling viel Potenzial mit in das Buch gebracht. Sie ist klug und stark und hat die Kraft dazu, sich gegen Jahrelange schlangenzünigkeit zu behaupten. 
Aber auch die anderen Charaktere brauchen sich nicht zu verstecken. Sei es die Horde oder Lyrna´s neue Freundin. Sogar die Pferde haben ihre Charakter bekommen. ^-^

"Der Herr des Turms" als Fortsetzung einer Geschichte, die vielleicht mit dem Ersten Band als erzählt hätte abgeschlossen werden können, setzt natürlich hohe Maßstäbe. Und sie übertrumpft es sogar noch. Mir hat dieser Band sogar noch besser gefallen als der Erste. Man spürte die Entwicklung der Charaktere, hoffte Und weinte um so manchen Recken und staunte über die Wunder, die der Autor erschuf. Besonders der Rothai bleibt mir da in Erinnerung.
Das Springen zwischen den Charakteren wird dagegen vielleicht für einige unbequem sein, aber nur Mut. Man fuchst sich da eigentlich recht schnell rein. Und es lohnt sich wirklich!

"Der Herr des Turms" Topt sogar noch seinen Vorgänger und setzt die Latte für Band 3 noch einmal hoch an.
Kompromisslose 6 von 6 Krümeltörtchen und eine Bitte an die lieben Übersetzer. Lasst uns nicht so lange warten. ^-^


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen