Sonntag, 10. August 2014

Lesung - Henrike Spor "Heilbronn 37°"


Ladenschluss und OSIANDER öffnet für die erste Lesung von Henrike Spor die Tore. Der Andrang war riesig. Über hundert Lesebegeisterte strömten herein, um sich von der Autorin persönlich von ihrem Krimi "Heilbronn 37°" fesseln zu lassen.  




Dann wurde es still. Die Begrüßungsworte wurden gesprochen, man konnte die Erwartungen fast aus der Luft greifen.
Noch ein Schluck Wasser um die Stimmbänder zu ölen.
Dann ging es los.
Mit herrlicher Betonung und einem Stimmenspiel, das keine Wünsche offen ließ, gewährte sie den zuhörern einen Einblick in Tamaras Leben. Erweckte Ahnungen über ihre Vergangenheit und Vermutungen über ihre Zukunft.


   
Besonders gut hat es mir gefallen, wie die Autorin es schaffte, die Stimmung der Abschnitte wiederzugeben. Dieses Auf und Ab ihrer Stimme schaffte Tiefe und verlieh der ganzen Story eine herrliche Dynamik. Man fand sich direkt im Geschehen. Konnte sich von der Stimme treiben lassen und war fast schon etwas traurig, als der letzte Satz verklungen war.



Noch ein paar Worte der Autorin, es wurden einige Fragen beantwortet und dann ging das Gewimmel erst einmal so richtig los. Der Ansturm auf die Bücher war riesig und bald schon war die ganze Ladung aus. Ein Ergebnis das Selbst die Buchhändler überrascht hatte.
Und die arme Frau Spohr hatte wohl nach diesem Abend einen Krampf in der Hand. So fleißig, wie sie Widmungen zu Papier gebracht hat.
Als Resümee kann ich wirklich nur sagen, dass es eine tolle Lesung war. Man mochte gar nicht glauben, dass es ihre Erste war. ^-^
Ihr wollt jetzt auch wissen, worum es in Heilbronn 37° geht? Na das werde ich euch doch mal nicht verheimlichen.
Drückende Hitze liegt über Süddeutschland. Tamara arbeitet wie eine Besessene an den Bildern für ihre erste Ausstellung. Doch mit jedem Tag wird das Gefühl, beobachtet und verfolgt zu werden, stärker, denn in ihrer Vergangenheit lauert eine dunkle Bedrohung: »Irgendwann, wenn du nicht daran denkst, werde ich zu dir kommen!« Doch dieses Mal will Tamara kein wehrloses Opfer sein . . .

 Ich jedenfalls Blicke sehr zufrieden auf die Lesung zurück. Es war einfach ein schön stimmiges Gesamtpaket und ihr kennt das bestimmt, wenn die Autorin gut ließt, ist es die halbe Miete.
Ich jedenfalls werde mir den Krimi auf jeden Fall einmal zu Gemüte führen. Schon um herauszufinden, ob es auch so gut endet, wie es beginnt. ;)


Kommentare:

  1. Hallo Ruby, ich hab mich soooo gefreut über deinen Beitrag zu meiner Lesung und, dass es dir gefallen hat.

    Liebe Grüße, Henrike Spohr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Spohr,

      was für ein überraschender Kommentat begrüßte mich heute hier. Vielen Dank dafür. Ich habe mich riesig gefreut und hoffe doch sehr das sie auch weiterhin die Feder schwingen. Ihr erster Krimi schlug ja ein wie eine Bombe :) Da müssen einfach noch mehr folgen :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Unbedingt muss da einer Folgen und ich hoffe sehr es wird wieder Heilbronn sein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      die Chancen stehen wirklich gut :) Denn wenn ich es richtig im Kopf habe, hat die Autorin gemeint, daas zumindest noch einer geplant ist, der in Heilbronn spielen soll :) Sind wir einfach mal Optimistisch. :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  3. Für mich war die Lesung zwar leider zu weit entfernt, aber ich hatte beim Lesen des Buches zuhause auf dem Sofa auch viel Freude und hoffe einfach, irgendwann in naher Zukunft die Gelegenheit zu bekommen, die sympathische Autorin persönlich kennenzulernen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      oh das ist natürlich schade, aber ich bin ganz optimistisch, das dies nicht die einzige Lesung von ihr war :D Und wenn du dich Chance hast, dann hoffe ich du bist genauso begeistert :D

      Tintengrüße von der Ruby

      PS. Der Hip um das Buch jedenfalls ist gerade riesig. Die Buchhandlungen kommen ja gar kaum hinterher das nachzuordern. :)

      Löschen
    2. Das freut mich zu hören, die Autorin hat es auch echt verdient! Und ich hoffe einfach auf die Zukunft, vielleicht ergibt sich ja mal was! :D

      Löschen
    3. Einfach fest Daumen drücken und der Verlag wird Frau Spohr bestimmt nach solch einem Hip nicht so leicht vom Hacken lassen ;)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  4. Ich bin gerade zufällig über den Beitrag gestolpert. Das Buch fand ich auch super!
    Die Autorin wird nochmals am 25.09. in einem Café in Heilbronn lesen - es gibt also noch Chancen (das will ich mir nämlich auch nicht entgehen lassen :)

    Lesung Henrike Spohr
    25.09.14, ab 20.30 Uhr
    Café & Bar / Complex23
    Salzstraße 23
    D-74076 Heilbronn

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute,

      na das sind doch einmal super neuigkeiten für jeden der bei ihrer ersten Lesung nicht dabei sein konnte :) Ich hoffe die Veranstalter decken sich schon einmal im Vorraus mit einem Berg ihrer Bücher ein :) Nicht das sie dann plötzlich auch auf dem Trockenem sitzen ;)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen