Freitag, 3. Januar 2014

Haus der Vampire - Rendezvous mit einem Unbekannten

Titel: Haus der Vampire - Rendezvous mit einem Unbekannten (Band 3) 
englicher Titel:  Midnight Alley 
Reihe: Ja (Morganville Vampires-Buchserie umfast bisher 10 
ins Deutsche übersetzte Bände. 11-15 sind leider nur in Englisch erhältlich.) 
Sprache: deutsch 
Autor: Rachel Caine 
Verlag: Arena 
ISBN: 978-3-401-06362-1 
Preis: 12,95 $ (D) Lightcover 
Seiten: 313 
empfohlenes Alter: ab 14 
Erschienen: 1. Januar 2010 
Leseprobe (Klick ins Buch)
 Clarie dachte an Michael, daran, dass er sie plötzlich wie eine Erwachsene behandelte. Sie setzte sich neben Shane auf das Bett und starrte ein paar Sekunden den Fußboden an., bis sie den Mut aufbrachte, den Ärmel zurückzuschieben und das Armband zu enthüllen.


Im Haus der Vampire hat sich einiges verändert: Shane wird nicht damit fertig, dass Michael auf die Seite der Untoten gewechselt ist. Muss er nun nicht unweigerlich zur Gefahr für seine Mitbewohner werden? Gleichzeitig macht eine Untergrundorganisation jagt auf Michael, den jüngstem Vampir Morganvilles. Was sich nicht verändert hat: Clarie liebt Shane und sie vertraut Michael. Um ihre Freunde zu schützen, schließt Clarie einen gefährlichen Packt. Was das wirklich bedeutet wird ihr erst klar, als es schon zu spät ist.

Wieder einmal ein fast leidiges Thema bei dieser Reihe, obwohl ich es schon viel Ansprechender Finde als die Varianten von Band eins und zwei. Hier wirkt das Foto viel besser. Gut beleuchtet und nicht so "stümperhaft" wie die letzten beiden. Auch der schwarze Hintergrund mit den filigranen Ornamenten kommt jetzt viel besser zur Geltung. Definitiv schöner als die letzten beiden. 
An dieser Stelle schauen wir uns doch auch gleich mal die  amerikanisch Variante an. Ihr werdet es schon ahnen. Ich mag es lieber, trotz herber Verbesserung an dieser Stelle. 

http://3.bp.blogspot.com/-402rXW2HKT4/UOa304UqFdI/AAAAAAAAB1k/DBO4AaPJeFo/s1600/AA%2BMidnight%2BAlley.jpg



Erster Satz - "Als das Telefon klingelte, wusste Claire intuitiv, dass es ihre Mutter sein musste."

Die Veränderungen im Glass House sind nicht mehr zu übersehen. Und die Konsequenzen welche damit unweigerlich einher gehen sind nicht für alle so leicht zu akzeptieren. Besonders Shane hat es schwer getroffen. Sein bester Freund ist nun ein Untoter. Dass was er gelernt hatte zu hassen. Er denkt Michael ist fort. Der Michael den wir kennen und lieben gelernt haben, unweigerlich verloren. Nur Eve und Clarie halten dies für Unsinn.
Letztere hat jedoch bald noch andere Probleme. Das Ende des zweiten Bands hat es eingeläutet und ein Vertrag bindet. Bindet unwiderruflich. War es da gut oder schlecht das sie sich gerade an das mächtigste Vampirwesen der Stadt verkauft hatte? Erst schien er ihr nicht so schlecht. Amelie scheint nur etwas in ihrem Collegplan herumgefuchtelt zu haben. Denn Privatstunden und Fortgeschrittenkurse klangen doch nicht so schlecht? Dann lernt sie Myrnin kennen ... und erfährt ein erschreckendes Geheimnis über die sonst so übermächtig wirkenden Vampir.
 Als ihre Eltern ihr am Ende schließlich noch freudestrahlend von einem Umzug erzählen, spürt Clarie wie sich die Schlinge um ihren Hals enger zieht ...


Man sah es ja schon im zweiten Band und hier im dritten ist der Wandel besonders gut zu erkennen. Natürlich wir noch Jugendsprache benutzt aber was im ersten Band, wo Wows und Jay und co absolut Nerving waren, sucht man es hier vergeblich, beziehungsweise trifft so selten darauf dass es überhaupt nicht mehr auffällt. Mit gekonntem Stil jagt uns Rachel Cain von einer Seite zur anderen, sodass man nicht mal dazu kommt, in Erwägung zu ziehen das Buch weg legen zu wollen. Für diese enorme Steigerung in Stil und Sprache gibt es einfach nur einen Daumen nach oben.


Selbstverständlich sind wieder die üblichen Verdächtigen am Start. Eve, Claire, Michael und natürlich Shane, welcher sich ziemlich damit abmüht Michael als Michael, und nicht als Vampir zu sehen. 
Viel mehr Blick können wir in diesem Band auch auf die Undurchsichtige Amelie werfen. Es macht mir immer noch große Schwierigkeiten, ob ich sie nun in gut oder böse einordnen soll...
Ein neuer Charakter taucht ebenfalls auf. Myrnin. Er hatte ja vom erstem Moment an einen Platz in meinem Herzen. <3 Er war mal so anders. Nicht ganz greifbar und eine so schiere Mischung an Eigenschaften das mir von dem Wandel fast schwindlig wurde. Ich hoffe wirklich das der nächste Band ihn nochmals auftauchen lässt. Es wäre einfach Schade wenn er in der Versenkung verschwinden würde.


Geheimnisse, überstürzte Ereignis und mit einem psychopathischen kleinem Bruder Gewürzt. So serviert uns Rachsel Cain den dritten Band ihrer Haus der Vampire Reihe und enttäuscht meine Erwartungen absolut nicht. Ganz im Gegenteil. Es übertraf sie. Überraschte und schlug mich komplett in seinen Bann. 

"Ja, aber mir hat sie es als Letztes gesagt!" Eve funkelte die beiden Jungs an und stemmte die Hände in die Hüften. 
"Ich bin ihr Freund", sagte Shane  und steckte die Handflächen aus.
"Ich bin ihr Vermieter"stimmt Michael ein.
"Mist", seufzte Eve. 

Besonders das man etwas mehr über Amelie erfährt, der kleine Zitter-Moment als sie den "toten" Vampir vor ihrem Haus liegen sahen und dachten Michael... 
 Es war eine durchweg Zittere-Partie :3
Die ganze Geschichte mit Myrnin und das große Geheimnis der Vampire, dann das Ende und die Frage was Oliver wirklich mit Evs Bruder zu tun hat. All das macht Hunger auf mehr.

Letzter Satz - "Sag ihr, dass ihr Vater zu Besuch gekommen ist", sagte er. "Sind Familienzusammenführungen nicht wunderbar?"




 Ich gebe zu nach dem erstem Band hätte ich keine so enorme Steigerung erwartet. Vermutlich wäre ich nicht mal biss Band 2 gekommen wenn es sich der Teil nicht eh schon auf meinem SuB gemütlich gemacht hätte. Gemeinsam mit Band  drei hier. Ich glaube mich noch verschwommen daran zu erinnern sie mal im Pack geschenkt bekommen zu haben...
Lang lang ist es her :3
Jetzt bin ich aber schlauer und kann nur sagen, Leute bildet eure Meinung nicht nach der erste Hälfte des ersten Buchs. Lest weiter. Sonst werdet ihr eine super Story verpassen in der soviel drin steckt, dass ich mir den nächsten Band definitiv besorgen werde. Und nach meiner derzeitigen Sucht nach dieser Reihe, besser schnell. 

Ich vergebe verdiente 5 von 6 Krümeltörtchen :3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen