Mittwoch, 16. Mai 2018

Die Gabe der Quelle #3 - Entfesselt

Titel: Die Gabe der Quelle - Entfesselt
Reihe: Ja - Band 3 der - Die Gabe der Quelle - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Cea Oskolm
Verlag: Indie-Autor
 Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-
Preis: 3,99 $ (D) E-Book
Seiten: 328
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: Mai 2018

Die ganze Aktion hatte etwas von einer Entführung. Aila glaubte zumindest, dass Jean kein Nein akzeptiert hätte.
Beim Anblick des Fremden fährt Nele der Schreck in die Glieder. Kopflos flieht die Schülerin über das Garagendach, wohl wissend, dass es kein Entkommen gibt.
Der Hüne vor ihrer Haustür wird nicht einfach verschwinden. Sie selbst hatte sich als Kind an ihn gekettet und jetzt holt er sie zurück.
Denn sie ist Aila, Prinzessin der Drei Planeten, und ihre Zeit auf der Erde endet heute.
 
Wer die Bücher kennt, sieht auf den ersten Blick, welcher Reihe es gehört. Es schreit einen geradezu an und noch immer bin ich der Meinung, das die Cover - trotz oder vielleicht auch gerade wegen ihrer Einfachheit - passt es einfach sehr gut zu dieser Reihe. Vor allen da man bisher jedem Motiv darauf einer Bedeutung im Buch zuordnen konnte.

  Erster Satz - Nele hielt sich an der Stange gest.

10 Jahre sind seit Jeans Gefängnisaufenthalt vergangen. 10 Jahre in denen Königin Aileyja versucht hat über den Verlust ihres toten Kindes hinwegzukommen und ihren Geliebten zu vergessen. 10 Jahre in denen Salis bei der Arme sein neues zu Hause gefunden hat und sich auf einen unausweichlichen Krieg vorbereitet.
Nun sind alle wieder beisammen und die Lage wird ernst. Jemand hat die Königin unter einen Gedankenbann gelegt, der Jean davon abhält, ihre Gedanken zu lesen. Dann ist Aila wieder auf dem Planeten, Salis Partnerin und ein mehr als anstrengendes Persönchen das keine große Ahnung von den Gepflogenheiten hat. Neue Feinde heben ihre Köpfe und die Quelle droht aus ihrer Versiegelung zu brechen. 

 Wer die Reihe schon kennt, weiß das die Autorin es liebt ihre Leser so richtig fertig zu machen. So auch hier. Erst beginnt das Buch mit einem großen Fragezeichen. Nele? Wer war Nele? Habe ich überhaupt das richtige Buch? OMG! Habe ich Charaktere vergessen?!!! Aber Leute, holt tief Luft. Es ist das richtige Buch, ihr leidet nicht an Amnesie. Lest einfach weiter und es kommt der große Aha Effekt. Gleichzeitig bauen sich dadurch hundert Fragen auf und neben der Spannung - die auch von Anschlägen auf die Königin gezeichnet sind - baut sich immer mehr auf. Gleichzeitig hat Salis etwas unter seiner Partnerin zu leiden und ob sich das zwischen Jean und Aileyja wieder kitten lässt . . . Ständig passiert etwas Neues, man erfährt mehr und mehr und ahnt nur, in was für einer Katastrophe das alles enden kann. Die Autorin schafft es so viele losen Fäden und Fragen im Raum stehen zu lassen, ohne das die Story darunter leidet. Es macht mich wahnsinnig süchtig.


 Unsere typischen Lieblinge sind natürlich dabei und man, was haben sie sich gemacht. ♥ Da haben wir Salis der zu einem echt coolen Kerl herangewachsen ist. Stark, voller Selbstvertrauen und ein wirklich kluger Kopf. So schnell bringt den keiner zu Fall. Dann die Königin, endlich hat sie sich in ihre Rolle gefunden und spielt ihre Macht aus um sich Stück für Stück aus ihrem Käfig zu befreien. Ich sitze ja, wie auf Kohlen da man in diesem Teil etwas erfährt, was das Ganze im nächsten komplett über den Haufen werfen könnte. AH es macht mich verrückt!

"Ich weiß, ich habe zu lange gewartet. Aileiya, ich liebe dich." Als wäre er erschrocken über die Bedeutung seiner eigenen Worte hielt er inne.



Dann meinen Liebling Jean,d er endlich wieder auf freiem Fuß ist und der seine Aileyja sehr vermisst, aber auch sehr unsicher im Umgang mit ihr ist. Nicht ihre Gedanken lesen zu können zwingt ihn zu einem ganz neuen Umgang mit ihr und er liebt es. ♥ Und man als Leser auch. Ob die beiden noch eine Chance haben? Immerhin sagt er ihr das erste mal offen seine Gefühle. Ah ich kann sie beide so gut verstehen. Und dabei steht so manches großes Geheimnis noch zwischen ihnen.
Dann Aila, die neue/alte im Bunde und ich weiß immer noch nicht, ob ich sie nun mag oder nicht. Einerseits kann ich sie verstehen. Sie ist mächtig und diese macht ist so sehr teil von ihr, das sie keine Lust hat sich dafür zu entschuldigen. Dann wieder empfinde ich sie als sehr arrogant und überheblich, nutzt ihre Macht teilweise ziemlich aus um trotzig, wie ein Kind die Anschuldigungen bezüglich gewisser taten von sich zu weisen. Das macht einen echt fertig. Ich bin gespannt in welche Richtung sie sich noch entwickelt.

Eigentlich weiß ich ja, dass ich mir mit den Büchern Zeit lassen sollte. Aber es geht einfach nicht. Ich suchte sie weg und hey, schlaf wird auch einfach überbewertet. *lacht* Aber sie sind so mitreißend, traurig, humorvoll und so voller Gefühl und Fragen und allem drum und dran, dass ich weiß, dass ich mich gar nicht fern halten kann. Und ehrlich gesagt auch nicht will. Natürlich ist Jean mein Liebling geblieben und gerade bei dem Paaring mit der Königin gibt es gefühlt 100000 mögliche Enden. Mindestens. Ein wenig Angst habe ich ja, dass ich so manche Träne vergießen werde. Noch bleiben uns aber ein paar Bände. Und alle die es noch nicht kennen, unbedingt lesen. Sonst habt ihr wirklich etwas verpasst. Die Steigerung der Geschichte ist ein Wahnsinn. Ich habe Band 1 schon geliebt, aber im Vergleich zu diesem ist er fast schon der "langweiligste". Und das auf einem sehr hohen Niveau. Weiter so!

Verliebt und absolut süchtig heißt es nun auf Band 4 warten und dabei zumindest so tun, als wäre man super geduldig. *lacht*
6 von 6 Krümeltörtchen für den dritten Band der "Die Gabe der Quelle" Buchreihe, deren nächste Bände ich auf jeden Fall ebenfalls lesen muss. ♥♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen