Donnerstag, 19. April 2018

Fuchs und Feuer

Titel: Fuchs und Feuer
englischer Titel: Even the Darkest Stars
Reihe: Ja - Band 1 der - Fuchs und Feuer - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Heather Fawcett
Verlag: Dressler
 Genre: Jugendbuch / Fantasy
ISBN: 978-3-791500720
Preis: 19,95 $ (D) Hardcover
Seiten: 512
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 19. März 2018
     
"Ich habe ein schnaufen gehört", sagte ich langsam. "War es eine Schlange mit Schnupfen?"

Schwindelerregend: Liebe und Verrat auf dem magischen Dach der Welt. Kamzin ist glücklich, als sie der charismatische Entdecker River Shara zur Führerin auf den Mount Raksha auswählt. Sie weiß um die Gefahren der Expedition, doch nichts hätte sie darauf vorbereiten können, dass sich der Berg mit allen Mächten wehrt, mit eiskalten Naturgewalten und teuflischen Feuerdämonen. Am Gipfel ihrer Träume angelangt, erkennt Kamzin, dass Verrat die tödlichste Gefahr von allen ist.
Bildergebnis für Even the Darkest Stars
 Ist dieses Cover nicht wunderschön? Schaut euch mal alleine diese Farben an. Hach ich bin ganz verliebt. Dabei kommt das Foto gar nicht so richtig ans Original heran. Die Stimmung ist wirklich toll. Direkt zum Verlieben.


Das englische Cover ist diesmal ganz, ganz anders und ist wirklich cool. Allerdings wirkt von der Art als wäre es ein Buch das eher zur erwachsenen Fantasy passen würde. Vermutlich würde es so gar nicht bei uns in der Jugendbuchabteilung der Buchhandlungen funktionieren. Es fehlen eben schon durchaus die "lockenden" Farben. Trotzdem in meinen Augen auch mehr als nur ein Hingucker.

 Welches gefällt euch besser?


Erster Satz - Ich hielt meine Hände über die Dracheneier, konzentrierte mich nur auf ihre indigoblauen Schalen und murmelte die Beschwörung.

Nach dem Verschwinden ihrer Schwester soll Kamzin den kaiserlichen Entdecker River auf den sagenumwobenen Mount Raksha führen. Keine leichte Mission denn bislang ist noch niemand zurückgekommen. Dieser Berg weist mehr Gefahren aus als nur Eis und Schnee. Tückische Felsspalten, grässliche Vogelwesen und Geister machen ihnen den Aufstieg zur Qual. Doch es hängt viel mehr an diesem Erfolg als Ruhm und Ehre. Denn auf der Spitze des Mount Rakshas soll ein mächtiger Talisman verborgen sein. Und nur mit diesem kann der Kaiser das Land erneut vor dem Schrecken der Hexen bewahren. Doch dann beginnt misstrauen de Kopf zu heben und Kamzin muss sich entscheiden.


 Ein wenig fröstelt man schon wenn Heather Fawcett einen in die verschneiten Höhen des Raksha führt. Dabei verwebt sie gekonnt Bergsteigerabenteuer mit Fantasy und Tiefgang. Und gerade am Anfang wo ich dann dachte, cih weiß, in welche Richtung es sich nun entwickeln wird, landete ich recht schnell auf der Nase. Zweifel und Misstrauen gegenüber diesem oder jenem Charakter wogten in mir und zogen mich in den Bann des Buches. Zarte Gefühle erheben sich und dann ... dann war ich wieder vollkommen aus der Bahn geworfen. Besonders dieses Ende!
Das alles verpackt die Autorin in einem herrlichen Stil. Man glaubt fast zusammen mit Kamzin im Schneesturm zu stecken. Mehr als einmal hielt ich erwartungsvoll den Atem an und dachte jetzt aber! Und dann kam es doch immer ganz anders.

 Kamzin ist toll. Sie ist ein normales Mädchen das im Grunde keinerlei Begabung als Schamane hat. Dennoch wünscht sich ihr Vater nichts lieber, als das sie die nächste Schamanin des Dorfes wird. Damit ist sie gleichzeitig so etwas wie das schwarze Schaf der Familie, den ihre Schwester wird die nächste Älteste werden. Großartige Aussichten also. Ihre einzige Begeisterung gilt dem Klettern, Forschen und Abenteuer suchen. So freut sie sich, als River sie zu seiner Führerin macht. Nicht nur, weil sie ihn sehr bewundert. Endlich kann sie sich beweisen! Doch im verlauf des Abenteuers wächst sie immer wieder über sich heraus und erkennt ihren eigenen Wert. Sie macht eine tolle Charakterentwicklung durch, ohne sich plötzlich verstellen zu müssen. Und gerade weil sie wirklich so normal ist, kann man sich toll in sie hineinversetzen. Und ihr Vertrauter der Fuchs Ragtooth ist mein heimlicher Liebling.

"Kazin." Tem packte meine Hand fester. Kling, kling, kling, machte die schwarze Glocke. 
Ich fuhr herum. Aus dem Schneegestöber tauchten drei Figuren auf, sehr groß und schrecklich dünn. Viel mehr war nicht zu erkennen. Allersings war nicht zu übersehen, dass mit ihnen etwas nicht stimmte, etwas, das mich so frieren ließ, als wäre mein Herz vereist.

Abgesehen von dem liebenswerten Tem, der zwar ein ziemliches Händchen für Zauber ist, aber ansonsten eher die Rolle des braven Kerls einnimmt, gibt es da noch River. River einzuschätzen ist die Mammutaufgabe die dieses Buch stellt. Er verhält sich seltsam und widersprüchlich und trieb mich in die Verzweiflung. Ist dann wieder großartig und Mutig. Man beginnt ihn zu mögen und dann BAM! man erfährt etwas und muss beginnen sich zu entscheiden. Gut trauen wir ihm? Oder Vorsicht bei diesem Kerl? Nur das dieses hin und her nicht nur einmal, sondern ständig erfolgt. Genauso wie bei so manchen anderen Charakteren. Es ist großartig. Und am Ende passiert dann noch mal etwas und ich weiß bis jetzt immer noch nicht, ob ich weiß in welche Richtung das geht. Im Grunde ist nämlich alles, wirklich alles!, offen. Sei es Handlung oder Charaktere!


Ich habe das Buch am Abend fertig gelesen und ich glaube das war wohl mit der größte Fehler, den ich begehen konnte. Denn das Ende ist so fies! Fieser als Fies! Im Grunde kann nun alles und nichts passieren. Verdammt! Und dann kommt Band 2 wohl erst nächstes Jahr raus. Wie gemein ist das denn?
Perfekt wäre es natürlich jetzt jemanden zu haben der es auch gelesen hat. Es ist einfach eines dieser Bücher, über die man Diskutieren muss. Einen solch starken Plot habe ich dem ganzen anfangs gar nicht zugetraut. Es wirkte nach den ersten 100 Seiten nach einer spannenden, aber nicht so derartig ausgefuchsten Geschichte. Und gerade am Ende passierte dann nochmal etwas, das mich schon zwei-drei Tränchen hat verdrücken lassen.
Einen anderen meiner lieblingscharaktere darf ich euch leider noch nicht vorstellen, da ich sonst eine entscheidende Stelle im Buch verraten würde. Ihr bekommt die eingepackte Schwärmerei dann bei Band zwei dazu. ♥

Dieses Buch sit mehr als es auf den ersten Blick scheint. Ein großartiger Plot bei dem man auch so manches mal gehörig auf der Nase landet. Super. 
6 von 6 Krümeltörtchen für dieses Abenteuer zwischen Bergsteigen, Magie und vielen Stolperfallen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen