Donnerstag, 1. Februar 2018

Shadow Dragon #1 - Die falsche Prinzessin

Titel: TShadow Dragon #1 - Die falsche Prinzessin
englischer Titel: Shadow Wars - The false princess
Reihe: Ja - Band 1 der - Shado Dragon - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Kristin Briana Otts
Verlag: Oetinger
 Genre: Jugendbuch / Fantasy
ISBN: 978-3-7891-0844-0
Preis: 18,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 400
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 25. September 2017
     
Es war mir egal, dass ich aussah wie eine Idiotin - ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich den Großen Drachen einmal aus der Nähe sehen würde.
Vier Königreiche, ein mächtiger Drache und eine mutige Kämpferin: Folge dem Ruf des Shadow Dragon! Als Onna-Bugeisha kennt Kai nur Disziplin und Gehorsam. Das Leben der Kämpferin erfüllt nur einen Zweck: Prinzessin Noriko zu beschützen. Das ändert sich, als Kai nach einem Attentat auf die Prinzessin in deren Rolle schlüpfen muss. Allein in der intriganten Welt der Mächtigen und Reichen, lernt sie nicht nur Prinz Enlai, sondern auch den Drachenhüter Jao kennen. Nur kann sie ihnen wirklich trauen? Und soll sie dem Ruf des sagenumwobenen Shadow Dragon folgen, zu dem sie eine geheimnisvolle Verbindung zu haben scheint?
 Wenn man Drachen liebt, kommt man als Leser wohl nicht daran vorbei, diesem Buch einen näheren Blick zuzuwerfen. Ziemlich schade das ihr vom Bild her nicht sehr, das die Schuppen leicht erhaben gedruckt sind. Ein tolles Gefühl, wenn man darüberstreicht. Einfach ein echtes Schmuckstück.
Zudem wird jedes Kapitel durch eine schön verzierte Kapitalangabe geschmückt. 
Und obwohl im Buch der Titel der englischen Ausgabe im Impressum steht, finde ich leider kein Bild vom Cover. Mystery.

Erster Satz - Mit dem Gesicht nach unten liege ich am Flussufer, das Kinn fast im Wasser.

Als Kai der Prinzessin des Flussreiches das Leben rettet, sieht sie es noch als Teil ihrer Pflicht und nicht als Beginn eines unglaublichen Abenteuers. Denn da die verletzte Prinzessin so nicht zur Krönung des Kaisers gehen kann und sich das Reich keine Schwäche erlauben darf, muss nun Kai an ihre Stelle treten. Plötzlich muss sie sich mit Kleidern, einer anstrengenden Anstandsdame und Hofintrigen auseinandersetzen. Der einzige Lichtblick ist der Shadow Dragon, welcher sie durch seine bloße Anwesenheit von den Füßen weht. Doch das sie seine Stimme hört, darf niemand wissen.
Und dann wären da auch noch Prinz Enlain und Drachenhüter Jao, die ihre Welt auf den Kopf stellen. Und ein Attentäter, der es auf Kaiser abgesehen zu haben scheint.

Was das Buch auf jeden Fall konnte, war mich absolut zu fesseln. Die Autorin besitzt einen Stil, den ich ganz schlecht vergleichen kann. Ständig schwankt er zwischen dem eher trockenem Humor von Kai, zu einer fast familiären Stimmung zwischen den Kriegerinnen, dann wieder zur angespannten Stille, wenn Hofintrigen gesponnen werden. Alles im Wechsel. Man beginnt jedem zu misstrauen, dann an seiner Meinung zu zweifeln, andere lieb zu gewinnen und dann doch wieder alles umzuwerfen. Nicht einmal Kai als unsere Prota blieb davon verschont.
Ein wahres auf und ab. Und wenn der große Drache auftritt, liegt da eine nochmal ganz andere Stimmung in den Worten, als würde die Magie des Tieres auch nach dem Leser greifen. 

Beginnen wir doch gleich einmal mit Kai. Nicht nur, weil sie die Prota ist, nein auch, weil sie einen Charakter besitzt, der mich zwischenzeitlich ein wenig in die Knie gezwungen hat. Am Anfang lernt ihr sie kennen. Stark, viel zu Neugierig, aber beherrscht. Eine Kriegerin. Doch in ihrer Rolle als Prinzessin erlangt sie nach uns nach an Macht und hier fiel mir das Sprichwort ein "Zu viel Macht verdirbt den Charakter." Das bekommen wir auch hier zu spüren. Diese Stimmen in ihrem Kopf fand ich jedenfalls da etwas gewöhnungsbedürftig. Sie begann sich in eine Richtung zu entwickeln, die man als Leser nicht versteht. Sie entwickelt sich also mal weg aus der Komfortzone, würde ich sagen. Und das hat sie für mich spannend gemacht. Man hat eine wirkliche Wandlung gesehen, die sie später auch erkennt. Das vielleicht etwas überhetzt, aber ganz so kleinlich will ich mal nicht sein. Immerhin hat sie schon auch gute Gründe dafür. Es ist hier eben nichts nur schwarz und weiß.

Daneben haben wir noch andere. Wie Kais Kriegerschwester Akiko, die einfach eine richtige Freundin ist. Eine die auch nach dem größten Mist noch zu einem hält. Oder Jao und den Prinzen, die anderen Königskinder. Berater, die nervige Anstandsdame *hust*. Die Liebelei hätte nach meinem Geschmack ruhig noch etwas feiner eingewoben werden können, aber da warte ich erstmal den restlichen Verlauf ab. 

Ich habe mich ja über das Ende des ersten Bandes ziemlich geärgert. Es hört genau so auf, das man am liebsten in die Tischkante beißen will. Band zwei verspricht mit diesem Ende, das es hoffentlich mehr Szenen mit dem Drachen gibt, das Kai erkennt, was sie auch ohne Titel für eine Stärke besitzt. Vielleicht vertieft sich die Liebesgeschichte? Hunderte von Fragen schwirren in meinem Kopf herum.
Darum sagte ich, ziemlich gemein. Denn das Buch ist wirklich gut, abgesehen von kleineren Meckerei hatte ich wahnsinnig viel Spaß damit. Es ist eine besondere Geschichte, die nicht immer laut schreiend sein musste, um zu fesseln.

Ende April kommt Band zwei. Ich habe es mir gleich mal in den Kalender geschrieben. *Seufzer* Das dauert noch so lange. 
5 von 6 Krümeltörtchen ergaunert sich der erste Band der Shadow Drachen Reihe. Ich freue mich schon jetzt darauf, wieder mit Kai durch die Königreiche zu ziehen.

Kommentare:

  1. Huhu Ruby :)

    Bei mir steht das Buch auch im Regal, leider noch ungelesen. Aber wenn das Ende so gemein ist, wie du sagst, dann sollte ich vielleicht besser bis April mit dem Lesen Warten :D Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die Geschichte - Drachen sind einfach immer gut <3

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tigerchen,

      da gebe ich dir recht. :D Drachen sind immer gut. Und der Shadow Dragon ist nochmal ein ganz anderes Kaliber. :D

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Hey Ruby,
    ich freue mich, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat. Ich bin immer noch unsicher, ob ich Band 2 lesen möchte. Auf der einen Art mochte ich die Kulisse und die Sache mit dem Drachen sehr gerne und bin gespannt, wie es weiter geht. Aber auf der anderen Seite, gab es für mich leider auch ein paar Längen.

    Vielleicht warte ich auch einfach deine Rezi ab und lasse mich dann mitreißen :-D

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      :D Ich habe ja deine Rezi damals dazu gelesen und denke das dieses Buch wohl auch die Geister scheidet. Es ist eben auch sehr ruhig. Vielleicht gibts ja in Band 2 mehr Aktion :D Lassen wir uns überraschen.

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  3. Hallo Ruby,
    tolle Rezension hast du da geschrieben. Ich glaub, wenn ich mir alle Bücher kaufen würde, die ich auf anderen Blogs finde und die so eine super Rezi bekommen, muss ich bald anbauen, um mehr Platz für meine Bücher zu haben. XD
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ^^,

      oh das kann ich unterschreiben :D Wir werden irgendwan zusammen arm werden XD

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen