Donnerstag, 1. März 2018

Neuerscheinungen im März

Der März ist absolut kein guter Monat für meine Brieftasche. Das Gute daran ist nur, das der April vielleicht noch schlimmer wird. *lacht* Die Liste an Neuerscheinungen wird euch umhauen. Freut euch schonmal darauf.
Nichtsdestotrotz kommen in diesem Monat auch ein paar großartige Bücher heraus. Mal sehen was da so bei uns einziehen wird. 😋


Bildergebnis für reich der sieben höfe 3 
Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Seit fast einem Jahr warte ich nun sehnsüchtig auf den dritten Teil der Reihe. Ich bin wirklich süchtig und vermisste diese Welt total. Deshalb zähle ich schon die Tage bis zum. 9. März. Zählt ihr mit?


Bildergebnis für shape of water buch Ein geheimes US-Militärlabor 1963: Im streng gesicherten Labortrakt F-1 wird eine Kreatur aus dem Amazonas gefangen gehalten, deren Erforschung einen Durchbruch im Wettrüsten des Kalten Krieges liefern soll. Doch eines Nachts entdeckt die Reinigungskraft Elisa das Wesen, das halb Mann und halb Amphibie ist. Die stumme junge Frau tut etwas, woran noch kein Wissenschaftler gedacht hat: Sie bringt dem Wasserwesen die Gebärdensprache bei und beginnt so entgegen aller Regeln eine vorsichtige, geheime Freundschaft mit ihm. Als sie erfährt, dass das »Projekt« schon bald auf dem Seziertisch enden soll, muss Elisa alles riskieren, um ihren Freund zu retten…

Die ungewöhnlichste Liebesgeschichte des Jahres: Daniel Kraus und Guillermo del Toro erzählen ein ebenso unheimliches wie anrührendes Märchen für Erwachsene.

 Auch ein Buch, in dem ich wahnsinnig viel Potenzial sehe. Anfang März kommt es raus und ich habe es schon vorbestellt. In den Film will ich unbedingt auch noch gehen. Vermutlich dann nach dem Buch. Die begeisterten Stimmen lassen meine Erwartungen jedenfalls schon einmal fliegen.


Bildergebnis für Magic Academy - Das erste Jahr 
Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigtste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur die besten Schüler aufgenommen werden. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge werden die Ausbildung antreten dürfen. Der Wettkampf um die begehrten Plätze ist hart und die Rivalität groß. Vor allem, als Ry Prinz Darren näher kommt, macht sie sich Feinde. Wird sie trotz aller Widerstände gut genug sein und ihren Platz an der Akademie behaupten?

Es klingt vielleicht ein wenig nach einer Mischung aus Harry Potter und Tribute von Panen, aber ich mag ja gerne mal solche Schule-Magie-Geschichten. So einige Male versteckte sich dann mehr dahinter als nur eine schon dem Klappentext abzusehende Liebesgeschichte.



Bildergebnis für herz aus schatten laura kneidl

Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein …

 Laura Kneidl ist spätestens seit "Berühre mich. Nicht" und "Verliere mich. Nicht" ein Begriff. Ende März gibt es Nachschub für ihre Fans. Und auch wenn es diesmal eher in die Fantasy abschweift, bin ich optimistisch, dass es auch ein wenig liebe geben wird.



Bildergebnis für Höllenjazz in New Orleans 
Der mysteriöse »Axeman-Mörder« versetzt ganz New Orleans in Angst und Schrecken. Seine Waffe ist eine Axt, sein Markenzeichen Tarotkarten, die er bei seinen Opfern hinterlässt. Detective Michael Talbot ist mit dem Fall betraut und verzweifelt an der Wendigkeit des Killers. Der ehemalige Polizist Luca d'Andrea sucht ebenfalls nach dem Axeman – im Auftrag der Mafia. Und Ida, die Sekretärin der Pinkerton Detektivagentur, stolpert zufällig über einen Hinweis, der sie und ihren besten Freund Louis Armstrong mitten in den Fall hineinzieht. Als Michael, Luca, Ida und Louis der Identität des Axeman immer näherkommen, fordert der Killer die Bewohner von New Orleans heraus: Spielt Jazz – sonst komme ich, um euch zu holen.


Zum Abschluss gibt es mal einen anderen Krimi. New Orleans verbinde ich immer mit Werwölfen und anderen Kreaturen. Ich glaube ich habe, da einfach zu viele Bücher gelesen die da spielten. Deswegen blieb ich auch an diesem Buch hängen. Und ihr müsst zugeben, so ganz ohne klingt auch er nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen