Das Reich der dieben Höfe #3 - Sterne und Schwerter

Titel: Das Reich der sieben Höfe #3 - Flammen und Finsternis
englischer Titel: A Court of Mist and Fury
Reihe: Ja - Band 3 der - Das Reich der sieben Höfe - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
 Genre: Jugendbuch / Fantasy
ISBN: 978-3-423-76182-6
Preis: 19,95 $ (D) Hardcover
Seiten: 752
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 9. März 2018
     

Mor war zu uns gekommen, in ihrer dunklen Rüstung, und Amren, gekleidet wie ein illyrianischer Krieeger. Sie war so klein, dass die Leserklugt vermutlich von einem Kind stammte.
Stimmt, aber sag ihr das bloß nicht.

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?
Bildergebnis für A Court of Mist and Fury 
Feyre trägt auf diesem Band die Farben des Nachthofs. Und was soll ich sagen, es gefällt mir wieder einmal sehr gut. Die Verbandshaft mit den anderen Bänden ist kaum zu übersehen und zusammen sind sie ein echter Hingucker im Regal. Ich bin immer noch ganz begeistert von dieser Art den Schutzumschlag zu gestalten. Ich hoffe ja das der Kurzgeschichtenband auch auf diese Art gemacht wird. Drückt die Daumen.


Das englische hat auch was, aber ich glaube ich bin einfach so schrecklich in unsere deutschen Cover verliebt, dass sie außer Konkurenz laufen. *lacht*

Wie ist das bei euch?



Erster Satz - Nach den Kriegstrommeln kamen die Schreie der Überlebenden und das Summen der Fliegen.

Nach den Geschehnissen in Hybern ist Feyre wieder bei Tamlin. Doch nciht aus Liebe, sondern um die die sie Liebt zu beschützen. So beginnt sie langsam ihre Fäden zu spinnen, um sich an Tamlin für seinen Verrat zu rächen. Nur Lucien scheint etwas zu ahnen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Hyberns Generäle treiben ein teuflisches Spiel und versuchen Feyre in ihre Finger zu bekommen. Und sie haben ein sehr gefährliches Mittel bei sich.

Rhys grinste. "Ich bin froh, dass du deine spitze Zunge wiedergefunden hast, meine liebste Feyre."

Dieses Buch hat mich noch mehr fertig gemacht als die anderen beiden davor. Und das ist wirklich eine Leistung. Nicht nur, weil der Stil, der Autorin so grandios ist und die Spannung sich einfach wieder super hindurchzieht, nein auch, weil sie so toll Dinge aus den anderen Bänden miteinander verknüpft, das es eine richtige Achterbahnfahrt ist. Und immer wieder stellt sich die Frage, wem kann man trauen. Wer könnte ein Verräter sein und wer doch auf deiner Seite. Die Masken sind vielfältig und undurchdringlich.
Und immer wieder spürt man das Messer am Rücken.
Die einzige Kante, die sich das Buch eingehandelt hat, lag am Ende. Ich darf natürlich nicht zu viel verraten, weil ich selber kaum etwas so sehr hasse wie Spoiler. Deshalb nur so viel. Ich fand es etwas zu viel am Ende. Oder zumindest es zu .... falsch? ... gelöst. So wirklich in Worte fassen konnte ich es nicht.

Neben Feyre, Rhys und den anderen lieb gewonnen Gefährten aus den anderen Bänden treffen wir in diesem viele neue Gesichter. Zum einen die High Lords der anderen Höfe, die so manche Überraschung parat haben. Gleichzeitig zeigen uns aber auch unsere Freunde neue Seiten von sich. So erkennt Feyre wie frech Az sein kann, das Mor so manches Geheimnis hat.
Und auch der Knochenschnitzer und die Weberin treten wieder an unsere Seite.
Leider auch Nesta und Elaine. Gerade Nesta habe ich ja vom ersten Band an gefressen. Sie beachtete Feyre überhaupt nicht oder wirft ihr nur giftigkeiten vor die Füße. Aber Feyre hat sich verändert und sagt es ihr auch so manches Mal genauso, wie sie es braucht. Ein wenig bessert sich ihr Verhältnis. Mögen werde ich sie aber wohl nie.

Rhys zog die Augenbraue hoch. Möchtest du vielleicht eine Weile mit mir in dem Wagen dort verschwinden? Es ist zwar ein bisschen eng zwischen zwischen all den Waffen und Vorräten, aber das kriege ich schon hin. 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehe ich das Ende dieser Reihe. Es ist eine wunderschöne Geschichte, die absolut Süchtig macht. Alleine für dieses Buch sind mir so einige Stunden Schlaf entfallen. Die Charaktere sind herrlich lebendig, die Geschichte nicht so leicht zu durchschauen.
So liebe ich meine Bücher.
Toll fand ich auch, das am Ende eben auch nicht unbedingt alle Fragen geklärt wurden und der Leser also noch Platz zum "weiterspinnen" hat. Oder erstmal sehnsüchtig auf die Kurzgeschichten wartet. *-* Ich hoffe da ja das sie das Cover genauso ausbauen.
Zum Ende hin habe ich ja die Kante erwähnt und grübelte nun schon 2 Tage lang, wie ich es das nun bewerte. Im Anblick aber dieses genialen Buches, habe ich beschlossen das einfach unter den Tisch fallen zu lassen. Ein ganzes Krümeltörtchen abzuziehen wegen nicht einmal 2 Seiten, fände ich arg knausrig. Besonders wenn die anderen 700 so toll waren. 

Alles gute geht einmal zu Ende und so ist es leider auch hier. Rhys und Feyre haben ihr Abenteuer bestanden und ein wenig hoffe ich ja auf neues aus dieser Welt. Erstmal freuen wir uns auf die Kurzgeschichten und lauern auf Nachschub.
  Trotz einer kleinen Kerbe verleihe ich 6 von 6 Krümeltörtchen an ein Buch, das für Schlaflose Nächte sorgt.


Kommentare:

  1. Hallo Ruby,
    was hat dich denn am Ende gestört, die Sache mit A?
    Ich bin auch extrem gespannt auf die Spin-Offs. Ich mag Az unheimlich gerne und möchte so gerne ein HappyEnd für ihn, genauso wie für Lucien^^ Deswegen war ich mit den losen Fäden auch eher unzufrieden, weil ich nun vermutlich Jahre darauf warten muss, wenn es denn überhaupt passiert.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Weini,

      nicht wirklich wegen A. Eher die mit Rhys und am Ende nach dem Kessel-Drama. Ich fand das hätte man eleganter lösen können. So wirkte es eher wie eine Wiederholung von Band 1.
      Und soo lange musst du nicht warten :D Wir bekommen ja bald die Kurzgeschichten und ein anderer Band steht ja auch schon in den Startlöchern. :D

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Huhu Ruby :)

    Mir hat der Abschluss auch richtig gut gefallen und ich freue mich auf die ganzen Geschichten aus Prythian, die noch kommen werden. Hoffentlich müssen wir uns bis zum Zwischenband und den Spin-Offs nicht mehr allzu lange gedulden ;)

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tigerchen,

      also letztes mal ging es ja beim Übersetzen echt fix :D Und wie könnte man nicht noch mehr von Rhys wollen :D

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen