Sonntag, 30. August 2015

Schattenträume

Titel: Vampire Academy - Schattenträume
englischer Titel: Shadow Kiss
Reihe: Ja -Band 3 der - Vampire Academy - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: Richelle Mead
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-8025-8203-5
Preis: 12,95 $ (D) Brochur
Seiten: 298
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 14. September 2009
"Du hast es ein bisschen zu weit getrieben, wie?"
Ich drehte mich um und sah Ryan und Camille einige Schritte hinter mir gehen. Wäre ich ein Junge gewesen, wäre die geziemende Antwort gewesen: "Du meinst, mit deiner Mom?" Da ich jedoch kein Junge war und Manieren hatte, erwiderte ich nur: "Keine Ahnung, wovon du redest."
Rose Hathaway steht vor ihrem Abschluss an der Vampirakademie. Doch sie hat alles andere als Schule im Kopf. Die verbotene Liebe zu ihrem Mentor Dimitri brennt unvermindert in ihr, und seit sie zum ersten Mal einen Strigoi im Kampf getötet hat, wir sie von düsteren Visionen heimgesucht. Da wird Rose vor eine schwere Wahl gestellt. Und egal, wie sie sich entscheidet, sie droht jemanden zu verlieren, den sie liebt.
Band Drei hält sich in Sachen Stil natürlich artig an seine Vorgängern. Und damit macht er sich die Sache natürlich leicht. Mir jedenfalls gefällt diese düstere Stimmung, die Pose und der Blick. Herrlich! Da haben wir es, finde ich jedenfalls, besser getroffen als die englischen Leser und Leserinnen.

https://puretextuality.files.wordpress.com/2012/02/mead_shadowkiss.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/3/3f/ShadowKiss_Novel.jpg

Oder wie seht ihr das?

Erster Satz - Seine Fingerspitzen glitten über meinen Rücken, und obwohl sie dabei kaum Druck ausübten, sandten sie doch Schockwellen über mein Fleisch. 

Rose ist in Hochstimmung. Nur noch wenige Wochen sind es, bis sie ihren Abschluss in der Tasche hat und ihr Leben an der Seite ihrer besten Freundin verbringen kann.  Und sie freut sich richtig auf das Praktikum. Auch wenn die ganze Sache natürlich einen gehörigen Knacks bekommt, weil sie plötzlich anstatt Lissa, Christian zugeteilt wird.
Nicht gerade das, was sich Rose gewünscht hatte.

"Rose ist in Rot
Aber niemals in Blau
Scharf wie ein Dorn
Und kämpft so: Genau!"
Adrian ließ die Arme sinken und sah mich erwartungsvoll an.
Doch gerade als sich schon damit abgefunden hat . . . sieht sie Mason. Doch das ist unmöglich. Mason ist tot! Sie beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln und die Lehrer glauben, das sie, das Trauma des zurückliegenden Strigoi-Angriffs nicht überwunden hat. Nicht einmal ihre große Liebe Dimitri ist sich wirklich sicher, was er denken soll.
Doch dann wird es immer schlimmer und die Erkenntnis kommt fast zu spät . . .  
Ich bin ja ein riesiger Fan der Autorin.  Die Art, wie sie die Spannung aufbaut und in die Höhe schnellen lässt sorgt dafür, dass ich mich kaum losreißen kann. Man kann gar nicht anders als mit Rose an ihren Problemen zu knabbern, sich über Sachen den Kopf zu zerbrechen oder in kleine schwärmerein für Dimitrie ausbrechen.  Letzteres tue ich sehr gerne. ^-^
Selbst die Nebencharaktere sind lebendig und die Stimmung eine Mischung aus düsterer Spannung, tollem Humor und je Menge Aktion. Dazu einen Hauch Romatnik, der aber nie überhandnimmt sondern, dass ganze eher wunderbar abwürzt.

Hier treten natürlich wider die üblichen Verdächtigen in den Vordergrund und bleiben sich treu. Rose ist tough, stark, eigentlich immer ziemlich temperamentvoll und verbirgt ihre zarte Seite gerne mal hinter einem Boxhieb. Ihr Gegenstück Lissa ist dahingegend eher der ruhige Part. Vernünftig und total süß. Chstian, Lissis Freund, habe ich ja seit Band 1 ins Herz geschlossen. Seine wirklich gerne mal sarkastische Persönlichkeit verbirgt viel von seinem Potenzial. Er kann auch ein richtiger Kumpel sein. Ein Freund.
Dimitrie - mein Liebling ^^ - ist einfach nur cool. Er ist stark und einfach nur cool. Auch wenn das bestimmt eine dürftige Charakterbeschreibung ist. ^^ Seine Gefühle zu Rose machen es ihm nicht leicht. 


Ich glaube auch, nach dieser Rezi wundert es keinen, das ich hier nur weiter schwärme. Aber es ist auch einfach eines dieser Bücher, wo ich noch nix zu meckern gefunden habe. Die Charakterentwicklung ist toll, die Story toll durchdacht und spannend bis zur letzten Seite, die ja gerne noch mal etwas in den Raum wirft, was einen süchtig nach dem nächsten Band greifen lässt. 

 "Wie heißt du?", erkundigte ich mich.
"Jillian - Jill. Ich meine, nur Jill. Nicht beides. Jillian ist mein voller Name. Aber alle nennen mich Jill."

Man zittert und bang und vergießt auch mal - wie ich am Ende dieses Bandes - ein paar Tränen. Ein Grund, warum ich gleich nach dem nächstem greifen musste, obwohl ich dazwischen ja gerne mal noch was anderes lese.

Fans der Reihe werden mir zustimmen das Richelle Mead, damit einfach etwas Geniales geschaffen hat. Die ganze Gesellschaft der Vampire, ihre dunklen Seiten. Einfach alles. Das macht dieses Buch so wahnsinnig lebendig.
6 von 6 Krümeltörtchen bekommen meine Lieblingsvampire verliehen. Und das ganz ohne das Rose mir drohen musste.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen