Samstag, 22. August 2015

Charlottes Traumpferd #4 – Erste Liebe, erstes Turnier

Titel:  Erste Liebe, erstes Turnier
Reihe: Ja - Vierter Band der - Charlottes Traumpferd - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: Nele Neuhaus
Verlag: cbj/cbj-audio
Genre: Jugendbuch / - Pferdebuch
ISBN: 978-3-551-58149-5
Preis: 9,99 $ (D) Hardcover
9,99 $ (D) Taschenbuch / eBook
12,99 $ (D) CD - 4 Std. 52 min.
Seiten: 272
empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Erschienen: 13. Juli 2015

Ihre Mutter, der Dora den heimlich Spitznamen "Dragon-Mom" verpasst hatte, hatte ständig versucht, ihren Kindern irgendwelche Vorteile zu verschaffen.
Gleich bei ihrem ersten Turnier mit ihrem Traumpferd Won Da Pie gewinnt Charlotte ein Springen! Und ihr Schwarm Simon fragt sie, ob sie seine Freundin sein möchte. Alles könnte so schön sein, doch dann erfährt sie, dass es Pläne gibt, aus der Reitanlage eine exklusive Dressursportanlage zu machen – ohne Schulbetrieb und Springpferde ...
Also das es sich hier definitiv um ein Buch für Pferdeliebhaber handelt, ist wohl schon auf den ersten Blick klar. Genauso wie die Tatsache das es sich wohl für die jüngere Generation handelt. Schöne helle Farben runden das Ganze toll ab. Machen es einfach einladend. Nicht nur für die ganz Kleinen.   

Erster Satz - Es war noch Dunkel und die Luft war frisch, als Doro und ich die lange Auffahrt des Reitstahls entlanggingen. 

Challotte kann ihr Glück ja immer noch kaum fassen. Mit Won Da Pie ist nicht nur ihr großer Traum vom eigenen Pferd in Erfüllung gegangen, nein! sie blamiert sich auch nicht auf dem ersten Turnier, dem sich die beiden stellen. Und auch die Sache mit Simon scheint langsam ernster zu werden. Doch dann wird Katie unerwartet in eine Whatsapp-Gruppe eines bekannten "Pferdeguru" eingeladen und was sie dort erfahren, können sie kaum glauben.

 Ich gehorchte und beobachtete staunend, wie schnell und gekonnt Katies Mutter mein Pferd einbandagierte. Sie konnte einfach alles und das doppelt so schnell wie andere Menschen.

Doch auch zwischen den Freunden bahnt sich ein Streit an. Dora verhält sich immer merkwürdiger. Erst sind es nur kleine Kommentare gegenüber Simon, dann kapselt sich die Freundin ab. Charlotte ist unsicher, wie sie mit der Situation umgehen soll. Ihr liegt Derartiger zankt und Streit einfach nicht. Doch dann überschreitet die Freundin eine unsichtbare Grenze und alles steht vor dem aus . . .

 Flott, spannend und mit viel Charme erzählt Nele Neuhaus - die viele bestimmt eher aus der Krimi-Genre kennen - die Geschichte von Charlotte und ihren Freunden. Besonders positiv fällt mir hier übrigens auf, dass man nicht ständig alles erklären muss, sondern die Autoren ein gewisses Wissen voraussetzt. Die Art wie sie dann aber - auch für die Protagonistin - neues wieder erklärt, lässt mich vermuten, dass sie eben darauf setzt, dass ihre Leser mit den Büchern "mitwachsen" und sich auch ihr Wissen verstärkt. Wieso also 100-mal erklären was ein Oxer oder eine Trense ist, wenn man es einmal kann.

-Hörbuch-

Leonie Landa hat mir das Hörbuch von Charlotte unheimlich versüßt. Sie schaffte es einfach die Gefühle von Charlotte, aber auch die der anderen Figuren super rüber zu bringen. Sei es die knurrige Eifersucht von Doro, Katies helle Begeisterung, Simons leichte Schüchternheit oder, und das blieb mir sehr gut in Erinnerung, Charlottes bodenlose Entrüstung. Alles superüberzeugend und einfach lebendig beim Zuhören und mitfiebern. 

Chalotte als Hauptcharakter musste man einfach mögen. Sie ist eher ein ruhiger Typ, hasst Streit und ist etwas schüchtern. Ihre Stärke findet sie erst langsam und schafft es dabei über sich hinauszuwachsen. Oft stellt sie sich selber etwas zurück oder schluckt "etwas runter" um andere nicht vor den Kopf zu stoßen. Doch wenn es reicht, dann kann sie auch mal gehörig die Krallen strecken. Das muss auch Dora einmal erfahren.
Katie als ihre Freundin nimmt den munteren Part an. Auch ohne die anderen Teile zu kennen, merkt man gut, dass es wohl nicht immer so war.
Auch die großen und kleinen Nebencharaktere sind toll fassbar dargestellt, dass man sie meist schon an einer spöttischen Bemerkung erkennen kann.  

Das Abenteuer von Chalotte und ihren Freunden hat mir wirklich gut gefallen. Und obwohl ich die anderen Teile nicht kenne, so war es für mich leicht in die Geschichte hineinzukommen, Schlüsse zu ziehen und Zusammenhänge zu knüpfen.
Besonders gut gefallen hatte mir das sich Dutzende von Erklärungen gespart wurden. Richtige Pferdefans kennen einfach solche Begriffe wie Trense oder Oxer. Statt also die Leser mit Wiederholungen zu langweilen, setzte die Autorin viel auf Spannung. Und dieser konnte auch ich mich nicht erwehren. Bis zum Ende blieb es spannend und mit der passenden Schrecksekunde rundete sie das ganze zu einem sehr gelungenen Abenteuer ab.
Der einzige Minuspunkt bekommt das Buch durch die manchmal - in meinen Augen - respektlose Art und Weise, wie sich die Mädels über ihre Eltern geäußert haben. Vielleicht ist das Meckern auf hohem Niveau, aber ich finde, das muss man den Kindern nicht noch "vorleben". Auch falsch verstehen soll mich bitte keiner. Es vielen keine Schimpfworte, es waren einfach solche Sätze wie ungefähr so (Finde den Satz gerade nicht) " Die Frau brauchte einfach mal Arbeit". Wie gesagt, vielleicht Meckern auf hohem Niveau aber mich hat es einfach gestört. ^-^

Seit langer Zeit mal wieder das ich ein Pferdebuch in die Hand genommen habe und ich muss sagen, es hat mir bis auf den kleinen Abzug wunderbar gefallen. Dabei war ich nie der Typ, der sich jetzt unbedingt auf eines der Tiere setzen musste. Ich war ganz zufrieden damit sie nur zu sehen. ^.^ Jedenfalls hat es mir richtig Lust auf mehr gemacht. Das wird bestimmt nicht das letzte Pferdchen gewesen sein, das seinen Weg hier herfindet.
5 von 6 Punkte - ich meinte natürlich Krümeltörtchen ^^ - ergaunert sich Nele Neuhaus und Charlotte mit einem Buch voller Freundschaft, Pferdeglück, aber auch einmal den dunklen Seiten des Pferdesports.


1 Kommentar:

  1. Hallo,

    tolle Rezension. Wenn Dir Charlotte gefällt, dann solltest Du mal die Elena- Reihe von Nele Neuhaus lesen. Die ist noch viel besser.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen