Freitag, 25. September 2015

Schwestern des Mondes #1 - Die Hexe

Titel: Die Hexe
englischer Titel: Witchling
Reihe: Ja -Band 1 der - Schwestern des Mondes - Reihe
Sprache: Deutsch
Autor: Yasmine Galenorn
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-50155.9
Preis: 9,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 400
empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 14. September 2009
"Erklär uns doch bitte erst einmal, weshalb unser Vater dich gebeten hat, den Botenjungen zu spielen. Ich weiß nämlich genau, was er von dir hält."
„Mein Name ist Camille. Ich bin eine Hexe. Zugegeben, meine Zauber neigen dazu, sich gegen mich selbst zu wenden – aber ich schaffe es trotzdem, den Bösen kräftig in den Hintern zu treten. Meistens jedenfalls …“

Weil ihre Mutter nur ein Mensch war, haben es die Schwestern Camille, Delilah und Menolly in der Anderwelt nie leicht gehabt. Daran ändert sich wenig, als die drei von ihrem Arbeitgeber, dem Anderwelt Nachrichten Dienst, auf die Erde strafversetzt werden. Doch dann findet der Dämonenfürst Schattenschwinge einen Weg, um die Grenzen seines unterirdischen Reichs zu überwinden – und auf einmal liegt das Schicksal der Menschheit und der Feenvölker in den Händen der Schwestern …
Ich weiß ich weiß, nicht schon wieder ein Mensch auf dem Cover. Für viele ist das ja zurzeit die Allgemeinlösung. Schade eigentlich, da es sich doch gerne mit anderen Reihen vermischt oder untergeht. Ein Pluspunkt, denn dieses Cover aber schon von beginn an hat, ist die Tatsache das die Dame - Camille - angezogen ist. Ist ja nicht unbedingt gang und gäbe. ;)

Camille witchling  character by Yasmine Galenorn  art by Tony Mauro:

 Das englische Cover gefällt mir sehr gut. Besonders weil dieser Titel, übersetzt Hexling heißt und Camille so im Buch auch genannt wird :) Auch vom Hintergrund sieht man mehr.

Erster Satz  - Seattle ist eigentlich fast das ganze Jahr über düster, aber der Oktober kann besonders scheußlich sein, was schlechtes Wetter angeht.

 Camille und ihre Schwestern haben es nicht ganz so leicht, wie man es als Feenwesen unter Menschen vielleicht meinen könnte. Denn obwohl die meisten ihr sehr gewogen scheinen, gibt es auch noch die Fanatiker, die sie gerne mal mit Satan persönlich in einen Topf werfen wollen. Da solche Demonstrationen allerdings ihre Kunden aber erfahrungsgemäß eher in als aus dem Laden treiben, kann sie auch damit irgendwie leben.
Womit sie allerdings nicht leben kann, sind drei Dämonen, die plötzlich inmitten der Stadt Amok laufen.

 Trillian wollte sich nicht übertrumpfen lassen und legte sofort nach:"Wir werden ganz brav sein. Schwatzt ihr nur, so lange ihr wollt."

Und wäre das nicht alles schwer genug, erkennen sie plötzlich das sie ganz alleine auf weitem Flur stehen. Denn das Hauptquartier hat so ganz andere Problem . . . Und Camille plötzlich auch . . .
Der Stil ist locker und zwanglos. Manchmal driftet er dabei etwas vom roten Faden ab, macht einen kleinen Umweg und kehrt dann aber wieder darauf zurück. Dabei legte die Autorin viel mehr wert auf die Charaktere, als auf den Spannungsbogen. Er stockte hier und da doch etwas, auch wenn die charmanten Charaktere das hier zum Großteil wieder leichtfüßig ausglichen.
Auch der Witz oder die ein oder andere skurrile Situation sorgten für einigen Humor zwischen den Seiten. Schon alleine die Sprüche sind manchmal wie die Kirsche auf der Sahne.  Hin und wieder kommt es zwischen all der Gefahr und dem Humor dann doch noch zu kleinen Lüsternen Passagen, die jedoch nicht seitenlang ausgeweitet werden. 
Die Kämpfe waren hier leider immer recht schnell vorbei. Schade, wirklich. Denn nachdem zum himmelhoch vor dieser oder jener Kreatur gewarnt wurde, beißt sie dann am Ende doch recht schnell ins Gras. Hier hätte ich mir einfach etwas mehr gewünscht.  

In diesem Buch begleiten wir Camille. Sie ist eine Hexe. Doch wer jetzt hier an herumfliegende Zauber denkt, sollte lieber in Deckung gehen. Denn Camilles kleine magische Behinderung sorgt gerne mal dafür, das sie statt eines Schließzaubers gleich mal die ganze Tür aus den Angeln sprengt.
Ja ihre Zauber sind nie so, wie sie werden sollen. Zum Glück weiß das ihre Umgebung und kann in Deckung gehen, ehe noch jemanden ein Kopf fehlt.
Von der Art her finde ich Camille recht cool. Sie ist sehr resolut, nicht auf den Mund gefallen und hat ein großes Herz für ihre Familie. Dazu kommt noch ihre Feenerziehung. Denn bei denen ist wirklich manches nicht so wie bei uns auf Erden. Zum Beispiel die Sache mit der Monogamie. ^.^

"Die Hexe" ist ein Buch, das sich so einfach schön nebenher lesen lässt. Es lockert die Stimmung und begeistert einfach durch die Idee der Halbblutschwestern. Komplett mit ihren großen und kleinen Problemen. Dabei - wie gesagt - geht die Autorin sehr viel auf die Charaktere und die Umgebung ein. Erklärt Strukturen oder Wesenheiten. All das sorgt dafür, das der erste Band in Sachen Spannung und kämpfe nicht so hoch Punkten kann. Auch das Liebesleben der Protas steht etwas Schatten, auch wenn man schon kleine Aspekte ausmachen kann. Doch wo das endet, kann man jetzt einfach noch nicht sagen. 
Nimmt man also all das zusammen, könnte man behaupten es ließt sich ein wenig wie ein etwas ausgreifender Prolog in dem erst einmal die neue Welt, ihre Regeln und Strukturen näher gebracht werden. All dies verwoben mit den Anfängen einer Verschwörung und den tollen Charakteren. Da ist also auf jeden Fall noch einiges an Potenzial in der Reihe drin. Und da sie in Sachen Bänden mehr als versorgt ist, bin ich jetzt schon mal gespannt darauf, was kommt. 

Magische Behinderungen, Gruppen der Anonymen Bluttinker und flauschige Kätzchen erwarten euch in diesem Buch. Mit viel Humor, tollen Sprüchen und verrückten Charakteren entführt Yasmine Galenorn in die Welt der magischen Geschöpfe. Und in der Reihe steckt trotz Kanten viel Potenzial nach oben.
4 von 6 Krümeltörtchen dem ersten Band der "Schwestern des Mondes" - Reihe. Mögen noch einige folgen.

Kommentare:

  1. Ich liebe Hexengeschichten! Hm...aber so begeistert klingst du jetzt auch wieder nicht. Trotzdem werde ich das Buch auf jeden Fall im Auge behalten!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      es hat mir gefallen, aber es hatte eben auch Kanten. Gelesen hat es sich in der Hinsicht erstmal so, als sollte man ein Gefühl für die Charaktere bekommen. Und die sind toll :) Ich bin auf Band 2 gespannt :) Da geht es um die Werkatze ^^

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  2. Huhu Ruby,
    ich liebe die Reihe! Bin schon gespannt, wie dir die anderen Bände gefallen. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      ich auch :D Ging es dir mit Band 1 genau so?

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  3. Hei c:

    Klingt nach einem spannenden Buch mit einem tollen Cover! Eine tolle Rezension!
    Allerdings ist das Thema glaube ich nicht so meins :D
    Auf meinem Blog läuft momentan ein Gewinnspiel, vielleicht hast du ja noch Lust, daran teilzunehmen - ich würde mich riesig freuen c: Schau doch vorbei:
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Michelle,

      ja du bist ja nicht sod er Fantasy-Leser :) Aber da hat eben jeder so seines :) Und bei deinem Gewinnspiel schaue ich gerne mal vorbei :)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen
  4. Hey Ruby,
    das Buch ist mir bisher nicht über den Weg gelaufen, aber ich liebe übernatürliches und die Reihe hört sich ganz vielversprechend an. Vor allem, da nach dem ersten Band hoffentlich alles und jeder zur Genüge eingeführt ist und es in Band zwei so richtig losgehen kann. Ich behalte es auf jeden Fall im Auge
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jana,

      ich bin auch eher durch Zufall zu ihm gekommen, aber ich weiß nicht, etwas hat mich einfach gelockt :D Und ich denke die anderen werden nochmal einen drauf setzen und mich nicht enttäuschen :D

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen