Der Bücherdrache

Titel: Der Bücherdrache
Reihe: Ja - Band 8 der - Zamonien - Buchreihe
Sprache: Deutsch
Autor: Walter Moers
Verlag: Penguin
 Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-328-60064-0
Preis: 24,99 $ (D) Hardcover
Seiten: 192
empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erschienen: 25. März 2019
".. Ja, das ist eine dieser üblen Nachrede, die uns hartnäckig anhängen, dass wir Jungfrauen fressen. Er ist groß, trägt Schuppen, speit Feuer und kann fliegen? Dann frisst er auch Jungfrauen! Fffff! Na ja, wir gehen mitlerweile ironisch mit dieser Legende um. ..."

Die Buchlinge sind wieder da!

In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende besagt, der Bücherdrache habe auf jede Frage die richtige Antwort.

Der Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftsteller Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo Nathaviel hausen soll. Dabei wagt er sich in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgeht.



Ein typisches Moers-Cover, kann man doch inzwischen schon sagen, oder? Viel Hintergrund, ein kleines Motiv und alles zusammen ergibt einen absoluten Hingucker. Wo es bei Insomnia die zarte Schuppenhaut des Nachtmahr war, so sind es hier die Schuppenbücher unseres Drachen. Zusammen mit der geriffelten Struktur des Papiers ist es auch haptisch ein Erlebnis. ♥
Unter dem Schutzumschlag befindet sich übrigens das gleiche Bild, nur ohne den Schriftzug.
Bildergebnis für der bücherdrache
Im Buch selber warten wieder viele liebevolle Illustration auf uns. Diesmal nicht wie bei Insomnia in bunt, sondern in "nur in schwarz-weiß.  Einfach wunderschön ♥

Erster Satz - Erzähl einfach, was du wirklich erlebt hast"!, fordere ich ihn auf. "Eine Geschichte aus deinem Leben."
 In einem Traum begegnet der begnadete zamonische Großschriftsteller Mythenmetz dem Buchling Hildegunst Zwei. Dieser beginnt ihm ein haarsträubendes Abenteuer zu erzählen. Ein Abenteuer, das er selbst erlebt hat! eS Ist die Geschichte des jungen Buchlings, der auf die Tricks einiger Kameraden hereinfiel und sich daraufhin auf die Suche nach dem legendären Bücherdrachen zu machen. Einem Drachen, dessen Schuppenkleid komplett aus Büchern bestehen soll. Dieser Drache soll laut Legende Weise und Sprachgewandt sein. Trotz leiser Zweifel trifft Hildegunst diesen Drachen tatsächlich. Die Legenden haben ihn hervorragend getroffen. Nur eines hatten sie verschwiegen. Und dieses kleine Detail droht für unseren jungen Buchling das Ende zu sein. 
Wer einen Moers liest, liest sprachgewandte Fantasy vom Feinsten. Es gibt Anspielungen und unglaublich klugen Humor. Dazu tolle Figuren und eine Fantasy die in ihrer eigenen Welt zu leben scheint. Der Leser wird nach Zarhamonien eingeladen, ein Land voller Bücher, Literatur, fremder Geschöpfe und eigener Regeln. Dieser Reichtum an Fantasie ist so lebendig das man sich schwer losreißen kann.
Ihr merkt, ich bin leicht verliebt. ♥
Anders als andere Moers die ich schon gelesen habe beginnt dieses Buch ziemlich schnell mit der Handlung. Oft muss man durch 50 Seiten "etwas durch" ehe es wirklich beginnt. Das ist hier mal nicht so.

Leben tut das Werk großteils durch die Unterhaltung zwischen Hildegunst und dem Drachen. Man beginnt und das finde ich so spannend, beide Seiten zu verstehen. Also auch warum der Drache am Ende handelt wie er eben Handelt. Mir tat er schon etwas leid.  



Hildegunst Zwei muss man einfach mögen. Er ist so quirlig und wächst trotz der anfänglichen Naivität wirklich über sich hinaus. Es ist toll. Ein kleiner verkannter Held, der vielleicht nicht der größte, der stärkste oder dergleichen ist, dafür aber andere Qualitäten hat.
Aber auch den Bücherdrachen mit den vielen Namen habe ich gerne und war deswegen am Ende sehr erleichtert. ^^ Vielleicht kommt er ja in einem anderen Buch später wieder mal vor. Potenzial wäre da. Falls Moers also mal keine Ideen mehr für Figuren hat, eigenen sich da so einige zum Recyclen. ;)

Auch bei diesem Buch vom Walter Moers hatte ich wieder unglaublich viel Spaß. Ich mag seine schöne Sprache und diese ganzen Anspielungen im Text. Toll. Dazu einiges an Humor, der auf Schriftsteller abzielt. Er zieht sich also auch mal gründlich selbst durch den Kakao. Toll.
Falls jemand also mal denken sollte das Fantasy bar jeder Qualität im sprachlichen Bereich ist, der bekommt einen Moers vorgesetzt und dann soll er das nochmal sagen. *lacht*

Spannend fand ich übrigens das ganz hinten im Buch eine Leseprobe zum Buch "Die Insel der 1000 Leuchttürme" enthalten ist. Dieses Buch wurde damals auf unbestimmte Zeit verschoben. Etwas Genaueres ist im Internet noch nicht zu finden, aber ich sehe es mal als gutes Zeichen. Vielleicht dürfen wir uns zu Weihnachten ja darauf freuen? Hoffen wir zusammen.

Ein toller Moers mit Humor und eines unerwarteten, kleinen Helden. Die Buchlinge sind einfach toll. ♥
 6 von 6 möglichen Krümeltörtchen für den Bücherdrachen und seine Geschichte.

Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    Ooooh! Jetzt hast du mich richtig angefixt! Sehr toll geschrieben. Ich muss das Buch einfach haben =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,

      Mission erfühlt ;)

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen