Darkmouth #1 - Der Legendenjäger

Titel: Darkmouth - Der Legendenjäger
englischer Titel: Darkmouth
Sprache: Deutsch
Autor: Shane Hegarty
Verlag: Oetinger
 Genre: Kinderbuch 
ISBN: 978-3-7891-3725-9
Preis: 16,99 $ (D) Hardcover
8,99 $ (D) Taschenbuch
Seiten: 368
empfohlenes Alter: ab 10 -12 Jahren
Erschienen: 23. Oktober 2017

Finn folgte dem Beispiel seines Vaters, doch im Vergleich zu diesem hatte er die Behändigkeit einer Giraffe auf dem Eis.
Minotauren, Monster, Höllenhunde: Willkommen in Darkmouth!

Es gibt 1000 Gründe, nach Darkmouth zu kommen. Und eine Million, es lieber zu lassen. Das Leben des zwölfjährigen Finn ist alles andere als langweilig. Denn er ist der Sohn des letzten amtierenden „Legendenjägers“ von Darkmouth. Dabei will er mit den Monstern eigentlich gar nichts zu tun haben! Doch als der finstere Riese Gantrua plant, geheime Portale zur „Verseuchten Seite“ zu öffnen und die gruseligsten und gefährlichsten Legenden auf Darkmouth loszulassen, hat Finn keine Wahl. Gemeinsam mit seinem Vater und der vorwitzigen Emmie stellt er sich dem großen Kampf.

Muss ich zu diesem mega coolem Cover eigentlich überhaupt noch etwas sagen? Schon alleine die Idee mit dem Maul.Es schreit geradezu nach Grusel und Gänsehaut. Tolle Farbkombination und geniale Stimmung. Ein Punktwurf, vor dem ich den Hut ziehen muss. Und das man, dem ganzen noch einen schwarzen Buchschnitt verpasst hat, rundet das ganze genauso toll ab, wie die Illustrationen die sich durch das Buch ziehen. Mal sind es nur Kleckse, mal Pranken und mal etwas ganz anderes.
 Das englische kommt da leider nicht mit.
Erster Satz  - Das Örtchen Darkmouth taucht nur auf wenigen Karten auf, weil nur sehr wenige Menschen es finden wollen.

Kennt ihr die Geschichten über Minotauren, Manticore, Basilisken und all den anderen Ungeheuern, die viel zu groß sind, um sich unter deinem Bett zu verstecken? Ja? Gut , denn dann kannst du froh sein, das du nicht an einem heimgesuchten Ort wie Darkmouth lebst, denn dort sind diese Monster - Legenden - mehr als nur real. Doch zum Glück gibt es Wächter die uns beschützen. Legendenjäger wie Finn und sein Vater. Der einzige Hacken. Finn ist vielleicht kein ganz s guter Legendenjäger. Und in der Ausbildung. Und eigentlich hat er auch gar keine Lust dazu und würde lieber Tierarzt werden . . . Doch als vermehrt Legenden mit mysteriösen Kristallen auftauchen scheint etwas auf der verseuchten Seite zu brodeln und Finn muss früher als erwartet in die viel zu großen Fußstapfen vor ihm treten.

Dieses Buch ist ab 10 und doch versteckt sich hinter Finn ein so großartiger Charakter, der sich vor anderen nicht verstecken muss. Denn er hat seine Ecken und Kanten ist nicht unbedingt mutig und will gegen sein Schicksal ankämpfen. Das er dabei gerade am Anfang wenig Selbstbewusstsein an den Tag legt, machte ihn für mich nur noch liebenswürdiger. Denn was dieser Junge im Verlauf des Buches für eine tolle Entwicklung an den Tag legt, ist einfach grandios. Und das beste dabei bleibt er sich treu. Also nix mit plötzlicher 180 Grad Charakterdrehung. Nein. Er hat immer noch Angst, aber er weiß, dass er gerade Mutig sein muss. Und er kann es.
Dann gibt es Emmie. Diesem Mädchen habe ich von Beginn an misstraut und weiß selbst, nachdem Ende des Buches noch nicht, ob ich sie mag oder nicht. Warum und wieso darf ich ja hier nicht verraten, aber es war super aufgebaut und schlägt einem dann an passender Stelle in den Magen.

Die menschen müssen noch bösartiger sein, als man es uns gelehrt hat. Selbst die Alten schleppen das rohe Fleisch ihrer Beite mit sich herum. 

Mit Finns Vater dagegen ist nicht leicht auszukommen. Er hat Ansprüche an seinen Sohn, ein gewisses maß an Verständnis und hört ihm kaum zu wenn Finn seine Bedenken, Sorgen und Ängste äußert. Unter diesen Aspekten ist es gar nicht so einfach für Finn.. Doch das verändert sich und gerade am Ende war es dann so dramatisch . . .

Ein weiterer Pluspunkt ergaunert sich das Buch dadurch, das manche Kapitel ganz oder Teilweise aus der Sicht einer durch ein Portal geschlüpften Legende geschrieben wurde. Eine tolle Idee die einen mal aus anderen Augen blicken lässt.
Spannend. Spannend. Spannend.
Und dabei kommt nicht einmal der Humor zu kurz. Gerade am Anfang kann man sich bei Finns Patzern so manches grinsen nicht verkneifen. Doch dann, ehe man sich versieht, wird es plötzlich immer düsterer. Spannender. Plötzlich spitzt sich die Lage zu und lässt einen durch das Buch rasen, die Luft anhalten, weil man es kaum aufhält. Und es kann einen absolut überraschen. Dazu dieses Ende. Fies. Richtig Fies also legt euch Band 2 gleich bereit.
 Das Buch ist übrigens bis auf wenige Ausnahmen komplett aus Finns Sicht geschrieben und alleine wegen seinen Gedanken ist das toll. Man lacht und ärgert sich mit ihm. Bangt und Hofft. Man ist immer voll dabei.


Ich bin total begeistert und überrascht worden von diesem Buch. Klar der Klappentext klingt toll und dieses Cover ist mehr als Genial, aber mit dem was es dann eben doch aufgewartet hat, habe ich nicht gerechnet. Tolle Charaktere, eine super Geschichte, die sich zum Ende zuspitzt und in einem richtig fiesem Cliffhanger endet. Dazu der Humor. Ein rund um gelungenes Gesamtwerk, dass nicht nur Jungs viel Freude machen wird. 
 Der darauf folgende Kampf zwischen Menschen und Legenden dauerte mehrere Monate und involvierte Legendenjäger aus allen Teilen der Welt. Unter ihnen befang sich auf der zweite Verräter der Legendenjäger. Erdimon der Selbstsüchtige.
 Aber auch ältere Leser werden sich in Darkmouth wohlfühlen. Alleine, weil diese ganze Geschichte eben schon eine gewisse komplexität aufweist und nicht so einfach zu durchschauen ist. Mehr als ein mal hat sie mich sehr gekonnt auf die falsche Fährte geführt, in dem sie zum Beispiel einen perfekten Verdächtigen präsentiert hatte und es dann doch ganz anders kam.


Ihr merkt also, ich bin richtig begeistert. Die ersten drei Bände gibt es übrigens schon als Taschenbuch. Na wenn das keine Verlockung ist.😉

 6 von 6 gruselige Krümeltörtchen ergaunert sich der erste Band der Darkmouth Buchreihe.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen