Die Drachenreiter von Pern #2 - Die Suche der Drachen


Titel: Die Suche der Drachen
englischer Titel:  Dragonquest
Reihe: Ja, Band 2 der - Die Drachenreiter von Pern - Buchreihe
Sprache: Deutsch 
Autor: Anne McCaffrey
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-641-20977-3
Preis: 4,99 $ (D) E-Book
Seiten: 199
empfohlenes Alter: ab 14
Erschienen: 28. Februar 2017 bei Heyne - Original aber von 1968 😊
Leseprobe 
Der Bronzereiter half ihm beim Aufsteigen. Er tat, als habe er von der feindseligen Stimmung nichts gemerkt.

Eine ganze Welt in Gefahr

Immer wenn der rote Stern sich dem Planeten Pern nähert, drohen Tod und Zerstörung. Er stößt Sporen in den Weltraum ab, die in Schauern auf Pern niedergehen und ihr Vernichtungswerk beginnen, wo sie auf den Planeten treffen. Nur die stolzen Drachen und ihre Reiter, seit alters her die Beschützer Perns, können die seltsamen Invasoren bekämpfen. Doch seit der letzten Annäherung des roten Sterns ist viel Zeit vergangen, und es sind nicht mehr genügend Drachenreiter übrig, um Pern zu verteidigen. Sie holen sich Hilfe aus der Vergangenheit. Aber die Kämpfer aus der Frühzeit von Pern sind alten Traditionen und Ritualen zu sehr verhaftet, als dass sie die brennenden Probleme der Gegenwart klar erkennen und verstehen könnten …
Auch der zweite Band kann sich im neuen Gewandt mehr als sehen lassen. Fast wirkt das ganze schon etwas dämonisch und viel gruseliger als der Teil in Wirklichkeit ist. Dennoch kann er sich absolut sehen lassen. Besonders, wenn wir uns mal ein paar der älteren mitansehen. Englische wie Deutsche sind schon älter und sehen daher etwas gewöhnungsbedürftig aus.
Da sieht das neue doch schon ziemlich Cool aus, nicht?
Erster Satz - Wie beginnen?, sinnierte Robinton, der Meisterharfner von Pern.

7 Jahre sind seit den Geschehnissen von Band 1 ins Land gezogen. Und es waren keine einfachen Jahre. Die Alten, welche Lessa zur Rettung aus der Vergangenheit geholt hatte, leben sich nur schleppend ein. Immer wieder gibt es Probleme und oft genug werden alte Traditionen vorgeschoben. Und als wäre das nicht genug, beginnen die Fäden unregelmäßig zu fallen. Plötzlich ist der erstellte Kalender nichts mehr wert und sowohl Lessa als auch F´lare haben einiges vor sich. Besonders da Kylara, die Weyrherrin des Südkontinents mit den das Chaos springt und mit ihrer Gier nach Macht fast alles zerstört.
Ein unerwarteter Fädeneinfall, Feuerechsen in der Hand eines Barons, ein schmollender Drache und ein anderer, der Fragen beantwortete, noch bevor man sie stellte!
 In Band zwei gibt es noch einmal einige Charaktere dazu. Immerhin sind nun auch die anderen Weyr besetzt und es gilt sich Namen und Ränge zu merken. Aber schon durch die Einzigartigkeit jedes Charakters, brauch man sich davor nun wirklich nicht zu fürchten. Drachen und Menschen bekommen schnell ein Gesicht und das Wiedersehen mit alten Bekannten, die sihc in den 7 Jahren ebenfalls verändert haben, ist großartig. So sind Lessa und F´lare zusammen und haben sogar ein Kind. Kylara wird immer machthungriger und auch die anderen neuen Reiter scheinen zwischen Zukunft und Vergangenheit zu stehen. Sie müssen ihren Platz noch finden und das geht leider nicht immer ruhig vonstatten.
Etwas mehr Augenmerk fällt in diesem Band auch auf F´nore, den ich ja im ersten Teil schon sehr lieb gewonnen hatte. Zu viel darf ich an dieser Stelle nur nicht verraten.
"Sie haben ein Problem für mich, Weyrführer?" fragte Sograny, nachdem er F´lare mit einem kurzen Nicken begrüßt hatte. 
 Es ist einfach fantastisch, wie es die Autorin schafft die Welt von Pern, in der man sich nach dem ersten Band schon richtig heimisch gefühlt hatte, neu über den Kopf zu werfen. Damit stellte er Charaktere wie Leser vor ungeahnte Probleme und die vielen Fragen machen dieses Buch auch ohne Schlachtengetümmel zu etwas ganz besondere. Auch der Aspekt der Feuerechsen ist neu und ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber so eine kleine süße hätte ich ja schon gerne. ♥
Band zwei hieß mich mit vertrauten Chararakteren, einem unerwarteten Zeitsprung, neuen Rätseln und Fragen und der ganzen Besonderheit dieser Welt willkommen. Es war ein Nachhausekommen. Ein paar Sätzen und es war als wäre ich nie weg gewesen. Ich könnte immer noch schwärmen.
Auch die Drachen sind mir weiter ans Herz gewachsen und ich mag ja F´nores Drache Canth super gerne und freute mich, das er mehr Zeit bekam.
Über ein wenig liebe dürfen sich die weiblichen Leser ebenfalls freuen. Aber wirklich nur ein wenig. Immerhin steht der Kampf gegen die Fäden im Vordergrund. Und natürlich die Drachen. 
Band 2 reiht sich tadellos hinter seinen Vorgänger und lässt Pern wieder in den schönsten Farben leuchten.
 6 von 6 Krümeltörtchen für Band zwei dieser großartigen Reihe. Schlaue Drachen, Rätsel und Spannung. Pern wartet auf dich!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen