Montag, 14. Dezember 2015

Montagsfrage ^^

http://buch-fresserchen.blogspot.de/2015/01/montagsfrage-mit-welchem-ende-einer.html

Bist du mit Büchern kritischer geworden seit dem du bloggst?


Die Frage klingt ja ziemlich einfach und doch erwische ich mich dabei, wie ich schon eine ganze weile darüber nachgrübele. Nun, ich denke nicht das ich kritischer geworden bin, weil ich blogge. Warum auch? Das wäre ja so, als würde man sein Lieblingsessen plötzlich anders betrachten, nur weil man die Lokation ändert. :)
Aber die Sicht der Dinge verändert sich eben doch mit jedem Buch. Mit jedem Jahr und mit der wachsenden Anzahl an Büchern, die man gelesen hat. Und was einem an Buch A stört, kann bei Buch B wieder irgendwie doch passen. Deswegen betrachte ich gerne jedes Buch alleine (oder eben im Vergleich zu seinen Reihenvorläufern). So komme ich nicht in die bredouille, jedes Drachen-Buch mit Eragon oder jeden Hexer mit Harry Potter zu Vergleichen. Das wäre auch Schade. Es würde das Buch einfach nicht im richtigem Maße würdigen.

 Allerdings denke ich dann wieder durchs Bloggen über manche Dinge länger nach. Rolle sie im Kopf hin und her und zerpflücke sie manchmal auch ein wenig. :) Also bin ich vielleicht nicht kritischer, dafür aber sensibler für Details geworden. Als schlecht würde ich das aber nicht unbedingt bezeichnen.

Kommentare:

  1. Wie schaffst du es, die Distanz zwischen den Bücheren zu halten, um nicht ständig mit anderen Werken desselben Genres zu vergleichen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evy,

      bei mir hilft das immer sehr, das ich viel in den Genre hin und her springe :) Und dann nehme ich das Buch einfach wie es kommt. Anders kann ich es leider nicht beschreiben. Es ist einfach so, das dann nur dieses Buch für mich Aktuell ist. Nur das in meinem Kopf sozusagen. :) Ich bin dann ganz in der Story drin und denke so nicht darüber nach (Außer bei wirklich offensichtlichem Klau) bei Buch xy war dies und das aber besser gewesen.

      Tintengrüße von der Ruby

      Löschen